Arbeiten bei eisigen Temperaturen: Die Experten der AUVA-Landesstelle Linz empfehlen Vorsichtsmaßnahmen

Hits: 172
Laura Voggeneder   Anzeige, 11.12.2019 09:20 Uhr

LINZ. Wer jetzt im Freien oder in ungeheizten Räumen arbeitet, ist einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt als bei warmen Temperaturen, denn Arbeiten in kalter Umgebung kann die Leistungsfähigkeit, die motorischen Fertigkeiten und auch die Aufmerksamkeit einschränken. Wenn die Signale des Körpers missachtet werden, können tiefe Temperaturen in letzter Konsequenz zu einer lebensbedrohlichen Unterkühlung führen.

Von Kältearbeitsplätzen spricht man bei Temperaturen von unter zehn Grad Celsius. Man findet sie häufig bei der Herstellung, der Lagerung, dem Transport und dem Verkauf von Nahrungsmitteln, aber auch bei Arbeiten im Freien, so wie jetzt in den Wintermonaten, beispielsweise im Baugewerbe, in Forstbetrieben, in der Landwirtschaft, im Transportgewerbe oder im Tourismus bei Liftbetrieben sowie bei Bergführern oder Schilehrern.

Die Kältebelastung lässt sich an vielen Arbeitsplätzen nicht vermeiden, aber es können Maßnahmen zur Verringerung getroffen werden.

Wichtige Schutzmaßnahmen

  • Arbeitsplätze vor Niederschlag und Wind schützen, weil Nässe und Wind die Kältewirkung noch erhöhen können.
  • Die Haut ist trocken zu halten und nasse Kleidung rasch zu wechseln.
  • Die Kleidung soll keinesfalls einengen, aus mehreren Schichten bestehen, Schutz vor Wind und Regen bieten und Schweiß ableiten.
  • Gesicht, Ohren, Hände und Füße durch entsprechende Kleidung schützen.
  • Bei Rutschgefahr geeignetes Schuhwerk mit Profilsohlen verwenden.
  • Die Pausen nach Möglichkeit in warmer Umgebung verbringen, warme Mahlzeiten und Getränke einnehmen und auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten verzichten.

Zeichen des Körpers ernst nehmen

„Wichtig ist es, erste Anzeichen einer Unterkühlung ernst zu nehmen und bei Zittern und Koordinationsschwächen Pausen in warmer Umgebung einzulegen“, rät Gunter Seebacher, Präventionsexperte der AUVA-Landesstelle Linz.

AUVA-Service

  • vielfältige Präventionsangebote
  • schnelle Rechtsauskünfte, Beratung und Unterstützung nach einem Arbeitsunfall
  • Schutz vor Schadensersatzforderungen für Arbeitgeber
  • Spitzenbehandlung in eigenen UKH und Reha-Zentren
  • Angebote zur beruflichen Rehabilitation und Umschulung
  • Leistung von finanziellen Entschädigungen

Informationen und Beratung:

AUVA-Landesstelle Linz

Tel. 05/9393-32701

LUV@auva.at

www.auva.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Aktuelle Covid-19-Situation: Zahl der aktuell Infizierten sinkt, weiterer Todesfall zu verzeichnen (Stand 3. August, 17 Uhr)

OÖ. Laut Zahlen des Landes OÖ ist die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich mit Stand 3. August, 17 Uhr, gesunken, auf 273, nach 405 in den Morgenstunden. Der St. Wolfgang-Cluster liegt ...

Unwetter mit Starkregen – Tipps bei Aquaplaning
 VIDEO

Unwetter mit Starkregen – Tipps bei Aquaplaning

OÖ/NÖ. Das aktuelle Wetter mit teils Starkregen fordert die Autofahrer. Damit Aquaplaning nicht zur tückischen Unfallursache wird, gibt der ÖAMTC Tipps, wie man als Autolenker richtig reagiert.

Achleitner: „PV-Nutzung auf Oberösterreichs Dächern soll schlicht zum Standard werden“

OÖ. Mit einer eigenen „OÖ. Photovoltaik-Strategie“ will das Land OÖ die Energiewende weiter forcieren. Anfang 2021 soll diese vorliegen. „Die PV-Nutzung auf Oberösterreichs Dächern soll schlicht ...

„Spielwiese der Wissenschaft“: JKU Science Holidays gehen los

LINZ. Wie operiert man am Gehirn? Wie sieht mein Körper innen aus? Und was hat Origami mit Mathematik zu tun? Mit heutigem 3. August verwandelt sich der Campus der Johannes Kepler Universität Linz für ...

Erfolgsmodell: Überbetriebliche Ausbildungen für Mädchen und junge Frauen

LINZ. Mädchen und jungen Frauen, die auf dem Arbeitsmarkt derzeit keine Lehrstelle finden, bietet „VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation“ den Einstieg in drei zukunftsorientierte Lehrberufe ...

Geschwindigkeit: In Linz hat es im ersten Halbjahr 31.000 Mal geblitzt

LINZ. Ein deutliches Bild zeugt die aktuelle Auswertung der Geschwindigkeitsüberwachung in Linz: Über 31.000 Mal hat es im ersten Halbjahr 2020 geblitzt. Die relativ vielen Übertretungen trotz weniger ...

Landestheater Linz startet Vorverkauf für neue Saison

LINZ. Am Montag, 3. August, geht das Landestheater Linz in den allgemeinen Vorverkauf für die kommende Spielzeit 2020/21. Vorerst sind Karten für die Vorstellungen im September und Oktober zu haben.

Drohung mit Pistole und Messer: Täter nach Schlägerei festgenommen

LINZ. Bei einer Schlägerei in einem Lokal in der Linzer Wiener Straße wurden in der Nacht auf Sonntag mindestens drei Personen verletzt.