Oö. Menschenrechtspreis 2020 wird vergeben: Nominierungen ab sofort möglich

Hits: 19
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 30.06.2020 14:46 Uhr

OÖ. 1996 wurde der Oö. Menschenrechtspreis ins Leben gerufen, das Land OÖ setzt heuer zum 24. Mal ein Zeichen für eine aktive Friedenspolitik gegen Gewalt, Verfolgung und Unterdrückung. Nominierungsvorschläge für den Menschenrechtspreis 2020 können bis 1. August 2020 eingereicht werden. Vor allem jene, die in der Corona-Krise großartiges geleistet haben, sollen heuer vor den Vorhang geholt werden.

Zahlreiche engagierte Preisträger finden auf der Liste der vergangenen Jahre, darunter die Bewusstseinsregion Mauthausen-Gusen-St. Georgen (2018), der Verein „Chrildrenplanet“ (2016), Ehrenamtliche Mitarbeiter der Gefangenenseelsorge OÖ in den Justizanstalten aus der Katholischen und Evangelischen Kirche (2015) oder Anneliese Ratzenböck (2010).

Seit 2018 wird der Menschenrechtspreis nicht mehr jährlich, sondern alle zwei Jahre vergeben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotiert. „Heuer würdigen wir mit dem Menschenrechtspreis wieder besonders hervorragende Dienste um die Wahrung und Durchsetzung von Menschenrechten. Insbesondere möchten wir jene Menschen vor den Vorhang holen, die besondere Hilfeleistung, Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise gezeigt haben. Denn der große Zusammenhalt und der unermüdliche Einsatz vieler Landsleute haben dafür gesorgt, dass wir diese Ausnahmesituation bisher so gut bewältigen konnten“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Bis 1. August nominieren

Nominierungsvorschläge für den Menschenrechtspreis 2020 können bis 1. August schriftlich und mit ausführlicher Begründung beim Amt der Oö. Landesregierung, Landhausplatz 1, 4021 Linz, eingereicht werden. Das dafür vorgesehene Antragsformular ist auch auf der Website des Landes OÖ abrufbar.

Die Vergabe erfolgt an Einzelpersonen, Vereine, Organisationen, Institutionen - die Preisträger-Auswahl erfolgt über Vorschlag einer Experten-Jury durch die Oö. Landesregierung. Auch bereits in vergangenen Jahren Nominierte können ein weiteres Mal für die Nominierung des Menschenrechtspreises vorgeschlagen werden.

Preisverleihung im Dezember

Im Gedenken an den „Internationalen Tag der Menschenrechte“ wird die Vergabe dieser Landesauszeichnung durch Landeshauptmann Thomas Stelzer rund um den 10. Dezember 2020 im Rahmen eines Festaktes erfolgen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 566 positive Fälle, 3 weitere Reiserückkehrer positiv getestet (Stand: 12. Juli, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 12. Juli, 17 Uhr, bei 566 (562 am Vorabend). 230 der aktuellen Fälle sind auf das Cluster „Freikirche“ zurückzuführen ...

Schwerer Flugunfall in Linz: Pilot reanimiert

LINZ. Bei einem schweren Flugunfall am Sonntagnachmitag stürzte ein einsitziges Segelflugzeug kurz nach dem Start beim Yachthafen in die Donau ab. 

Couragierte Zeugen hielten Täter fest

LINZ. Drei junge Männer, die am Sonntagvormittag drei Flaschen Whiskey und drei Bierdosen aus einer Tankstelle im Spallerhof raubten, konnten von der Polizei rasch gefasst werden.

LH Stelzer: „Massive Probleme mit Corona-Infektionen aus dem Ausland“

OÖ. 48 Corona-infizierte Personen wurden in den vergangenen 14 Tagen in Oberösterreich mit Stand Sonntag, 12. Juli, registriert, die aus dem Ausland ein-, rück- oder durchgereist sind. Etwaige Infektionen ...

Mehr Grün für die Gruberstraße

LINZ. Im Bereich der Gruberstraße zwischen der Krankenhausstraße und der Weißenwolffstraße ist die Errichtung von zwei Grüninseln mit Baumpflanzungen vor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ...

„Goldküste“-Mitarbeiterin in Urfahr war corona-infiziert

LINZ. Zwar stabilisierten sich die Corona-Zahlen in Linz von Freitag auf Samstag weiter, die Gesundheitsbehörde bittet präventiv die Gäste des Lokals „Goldküste“ im Lentia (Urfahr), ihren Gesundheitszustand ...

Neu an Oberösterreichs Schulen: Über 15.000 Tafelklassler, Sommerschulen und einheitliche Herbstferien

OÖ. Trotz der Coronakrise ist das Schuljahr 2019/20 erfolgreich zu Ende gegangen. Mit Sommerschulen und bundesweiten Herbstferien warten jedoch auch in naher Zukunft Neuerungen auf Oberösterreichs Schüler. ...

Lilo verzeichnete 2019 Passagierplus

LINZ/BEZIRK. Als bestfrequentierte Lokalbahn Oberösterreichs verzeichnete die Linzer Lokalbahn (Lilo) im Jahr 2019 neuerlich ein Passagierplus.