Sonne: Auch die Haut benötigt eine „Siesta“

Hits: 0
Symbolfoto (Foto: Sellwell/Shutterstock.com)
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 21.07.2021 14:26 Uhr

OÖ. So positiv die Sonne für das Wohlbefinden und die Gesundheit sein kann, gilt es gerade zu beginn des Urlaubs vorsichtig zu sein. Johannes Neuhofer, Fachgruppenobmann für Haut- und Geschlechtskrankheiten der Ärztekammer OÖ gibt Tipps für den richtigen Umgang.

„Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke“, heißt ein Sprichwort. Aber wie so oft kommt es auch hier auf die richtige Dosis an. Gerade im Urlaub ist vor allem in den ersten Tagen Vorsicht geboten. „Weil auch die Haut eine Siesta benötigt“, erklärt Johannes Neuhofer der Fachgruppenobmann für Haut- und Geschlechtskrankheiten der Ärztekammer für Oberösterreich.

Kraft der Sonne nicht unterschätzen

Sonnencreme, Kopfbedeckung und Sonnenbrille gehören zum Urlaub genauso dazu wie Entspannung, ein Buch oder gutes Essen, betont der Experte. Speziell in den ersten Tagen der freien Zeit unterschätzen viele die Kraft der Sonne. „Gerade am Anfang sollte man die Haut langsam an die starke Sonneneinstrahlung gewöhnen“, rät Neuhofer. Dazu gibt er noch weitere wertvolle Tipps: „Am besten ist es, sich gerade in den ersten Urlaubstagen ein schattiges Plätzchen zu suchen. Und meiden Sie die ärgste Mittagshitze zwischen 11 und 15 Uhr.“ Vor allem in diesen Stunden sollte man der Haut quasi eine „Siesta“ gönnen. Also jenen traditionellen spanischen Mittagsschlaf, der ein paar Stunden dauern darf. Der Experte rät auch zu kaltem Duschen zwischendurch: „Das wirkt entzündungshemmend“. Regelmäßiges Eincremen mit dem endsprechenden Sonnenschutz trägt ebenfalls zur Gesundheit der Haut bei. Aufpassen heißt es vor allem bei Kindern. Weil die Haut noch dünner ist, können die UV-Strahlen tiefer eindringen. „Dazu ist die Früherkennung von Hautkrebs das Nonplusultra.“.

 (Haut-)Tipps speziell für die Urlaubszeit: 

  • direkte Sonneneinstrahlung vor allem zur Mittagszeit vermeiden
  • regelmäßig Sonnenschutz auftragen
  • Auch nach Wasserkontakt nicht auf das Eincremen vergessen
  • auch Gesicht und Lippen schützen
  • auch unter der Kleidung eincremen
  • Kinder sollten überhaupt nicht in die pralle Sonne gehen

Ganz wichtig: regelmäßig zum Hautarztgehen.

Kommentar verfassen



Rasender Probeführerscheinbesitzer erwischt

LINZ/LINZ-LAND. Bei Geschwindigkeitsmessungen im Linzer Stadtteil Ebelsberg zogen Polizisten am Abend des 20. Juli 2021 einen Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Linz-Land mit weit überhöhter Geschwindigkeit ...

Linz als Spielehauptstadt Österreichs: Pokémon Go Geburtstagsfest war voller Erfolg

LINZ. Nicht weniger als 5.500 Tickets wurden am 17. Juli beim Pokemon Go Fest 2021 in Linz eingelöst. Damit war Linz, neben Hamburg, Dresden, Essen, eine von vier deutschsprachige Städten.

Raml: „Befürchte erneut Lärm- und Müllprobleme an der Donaulände“

LINZ. Ab 22. Juli gilt wie berichtet die neue „2-G-Regel“ in der Nachtgastro - für den Zugang muss man geimpft sein oder einen negativen PCR-Test vorlegen. Der Linzer Sicherheits- und Gesundheitsstadtrat ...

Ganzjahres-Schanigärten immer gefragter: bereits 90 Bewilligungen

LINZ. Das Interesse am ganzjährigen Betreiben von Schanigärten steigt: Von November bis Februar sind in Linz bereits knapp 90 gemeldet.

Ein Haus für alle Generationen in Linz

LINZ. Ein Ort des Miteinanders, egal in welcher Lebensphase, ist das nun auch offiziell eröffnete „Generationenhaus“ der Elisabethinen Linz. Das Wohnprojekt ist bis dato das erste und auch einzige ...

Neues Café in Linz-Urfahr belebt die Hauptstraße

LINZ. Das ursprüngliche Café Hofbauer, vormals Hoffelner, war ein alteingesessenes Traditions-Café in Linz-Urfahr. Im Frühjahr 2020 machte sich Veronika Kaufmann mit ihrem ...

Ein „Fest für alle“ in Linz

LINZ. Ein „Fest für alle“ findet am Freitag, 30. Juli, von 12 bis 20 Uhr am Martin-Luther-Platz und City Park Linz statt. Die gemeinsame Veranstaltung vom Verein „dieziwi“, dem Klimabündnis OÖ ...

The Schick Sisters im Interview: Man muss mit dem Herzen und dem Bauch und nicht mit dem Kopf in die Zukunft gehen
 VIDEO

The Schick Sisters im Interview: „Man muss mit dem Herzen und dem Bauch und nicht mit dem Kopf in die Zukunft gehen“

LINZ. Über 20 Jahre lang stehen Katharina, Christine und Veronika Schicho gemeinsam auf der Bühne. Als „Dornrosen“ mischte das steirische Dreimäderlhaus die Musikkabarett-Szene auf, nun starten ...