Matchpuck für Graz: Black Wings verlieren mit 2:5

Hits: 826
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 20.03.2019 09:30 Uhr

LINZ. Das gestrige Heimspiel der Liwest Black Wings Linz brachte nicht den erhofften Ausgleich in der Serie, sondern den Matchpuck für Graz. 

Obwohl die Partie mit einem Führungstreffer durch Brian Lebler in der fünften Minute verheißungsvoll begann, konnten sich die Linzer im Laufe der Partie nicht durchsetzen. Bereits in Minute acht gelang es den Gästen durch Caito auszugleichen. Kurz vor der Pause folgte dann durch Setzinger sogar der Führungstreffer, als dieser von der Strafbank zurückkehrte und Goalie Ouzas im Eins-gegen-Eins besiegte.

Im zweiten Drittel schafften es die Linzer, mithilfe von Dan DaSilva bereits nach 52 Sekunden auszugleichen - doch auch das sollte nicht reichen. Insgesamt waren es an diesem Abend nämlich die Grazer, die offensiv stärker waren und damit die Linzer Defensive und Goalie Ouzas stark unter Druck setzten. 

In Minute 34 war es schließlich ein Fehler von Gerd Kragl, der dazu führte, dass Grafenthin für die 99ers zum 3:2 traf. Die Black Wings bemühten sich daraufhin zwar, den Ausgleich zu erzielen, mussten aber kurz vor Ende des zweiten Drittels eine weitere schlechte Nachricht wegstecken: Nach einem Getümmel vor dem Tor von Mike Ouzas musste dieser verletzungsbedingt vom Eis gehen. 

Im letzten Drittel war es dann ebenfalls wieder die Grazer, die ihre Torchancen verwerten konnten: Zunächst traf Daniel Oberkofler nach Zuspiel von Caito zum 4:2, ehe Yellow Horn gut zehn Minuten vor Schluss mit einem Bully-Tor mit 5:2 für die Vorentscheidung sorgte. Obowohl die Linzer in den letzten Minuten noch einmal versuchten, mit einem Empty Net den Anschluss zu erzwingen, mussten sich die Mannen von Tom Rowe am Ende geschlagen geben. 

Somit steht es in der Serie 3:1 für die Graz 99ers. Um nicht aus dem Viertelfinale auszuscheiden, müssen die Black Wings am Freitag auswärts in Graz nachlegen. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Staufrei zum Ski-Weltcup in Hinterstoder

LINZ. Von 28. Februar bis 1. März gastiert der Alpine Skiweltcup der Herren in Hinterstoder. Der OÖ Verkehrsverbund rechnet am Rennwochenende mit etwa 2.500 bis 3.000 Besuchern, die mit dem Öffentlichen ...

Handyverträge im Namen der Nachbarin abgeschlossen

LINZ. Eine 38-jährige Linzerin wird beschuldigt, in der Zeit zwischen Ende November und Anfang Dezember 2019 im Namen ihrer 80-jährigen Nachbarin insgesamt sieben Handyverträge in verschiedenen ...

Infoabend über Freiwilligenarbeit bei Exit-sozial

LINZ. Bei EXIT-sozial finden Menschen mit psychosozialen Problemen professionelle Hilfe und Beratung. Damit für die Klienten mehr Teilhabe am „normalen“ Leben möglich ist, braucht es jetzt ...

„Kult-Kanzler Kreisky“: Buch-Gespräch in Linz

LINZ. Mit dem Buch „Kult-Kanzler Kreisky - Mensch und Mythos“ hat Autor und Journalist Christoph Kotanko eine informative wie kritische Beschreibung Bruno Kreiskys vorgelegt. Am Montag, 24. Februar, ...

Aufregung um Pichlinger Volksschule - Schüler werden nicht aufgeteilt

LINZ. Gerüchten, dass die Schüler der Volksschule Pichling, während der Bauzeit auf andere Schulen aufgeteilt werden sollen, erteilt Bürgermeister Klaus Luger eine klare Absage.

FH OÖ drängt auf höhere Förderungen

LINZ. Österreichs Fachhochschulen geraten aufgrund von Geldmangel in Bedrängnis. Die FH OÖ fordert eine rasche Anhebung der Fördersätze.

Neuer Militärkommandant Dieter Muhr im Interview

LINZ/OÖ. Oberösterreich hat einen neuen Militärkommandanten. Im Interview mit Chefredakteur Josef Gruber gibt Dieter Muhr Auskunft über die notwendigen Investitionen, wo Nachholbedarf ...

Partymacher Jürgen Drews im Interview: Die Bühne ist quasi ein Aphrodisiakum für mich
 VIDEO

„Partymacher“ Jürgen Drews im Interview: „Die Bühne ist quasi ein Aphrodisiakum für mich“

LINZ. Mit der „Großen Schlagerparty“ feiert Tips am 25. Oktober zehn Jahre TipsArena Linz. Das Who is Who des Schlagers ist mit dabei, so auch Jürgen Drews (74). Tips hat sich mit dem junggebliebenen ...