Robotertechnik im WIFI OÖ: Weltweit einzigartiges Kompetenzzentrum seit 30 Jahren

Hits: 975
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 29.11.2018 17:38 Uhr

OÖ. Das Roboter-Kompetenz-Zentrum im WIFI Oberösterreich feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Das weit über die Landesgrenzen anerkannte Schulungscenter für die Robotertechnik ist weltweit einzigartig und wird daher hervorragend angenommen. Erst heuer wurde wieder ein großer Umbau abgeschlossen, um die Werkstätten für die Kunden zu optimieren. 

„Seit 1988 wurden rund 1600 Veranstaltungen mit knapp 10.000 Teilnehmern abgehalten. Davon haben alleine in den letzten fünf Jahren mehr als 30 Prozent eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Robotertechnik absolviert,“ ist WIFI-Kurator Georg Spiegelfeld stolz auf diese Jubiläumsbilanz.

Mit den Firmen ABB, FANUC, KUKA, STÄUBLI und YASKAWA hat das WIFI die fünf weltweit größten Roboterhersteller im Haus. Für diese führt werden Schulungen für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch für Fachhochschulen, Fachakademien und Werkmeisterschulen angeboten. „Mit der ABB Österreich haben wir vor 30 Jahren gestartet, vor 25 Jahren sind wir mit SCHUNK  eine Partnerschaft eingegangen, seit 2003 kooperieren wir mit der KUKA Roboter und vor zehn Jahren konnten wir FANUC Österreich, GÜDEL, STÄUBLI International und YASKAWA Europe als Partnerbetriebe gewinnen“, unterstreicht WIFI-Institutsleiter Harald Wolfslehner die viele Jahre bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit. 

Nach Umbau bestens für die Zukunft gerüstet

Das Roboter-Kompetenz-Zentrum wird seit Anbeginn auf dem neuesten Stand gehalten und derzeit sind 21 unterschiedliche Roboter im Einsatz.Neueste Errungenschaft seit dem Umbau sind allzweckgeeignete Robotertische — sogenannte flexible Zellen, die eine Fabrikautomation nachstellen und es dem WIFI ermöglichen, eine echte Prozesskette nachzubilden. Mit diesen Tischen gelingt die Synergie zwischen Roboter und Automatisierung im Kleinformat.

Als neue Kurskonzepte im Programmjahr 2018/19 werden die „Kollaborative Robotik“, die „Pneumatik in der Robotik“, die „Dynamik in der Robotik“ und „Mobile Roboter für die Produktion“ angeboten. Zudem beschäftigt sich eine Seminarreihe mit der „Auswirkung der Digitalisierung und Automatisierungstechnik auf die Produktion“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Linzer Theater Club wird 60 und feiert mit „Langer Theater-Nacht“

LINZ. Der Linzer Theater Club feiert 60-jähriges Bestehen und lädt zum Jubiläum zur „Langen Nacht des Theaters“, am Samstag, 1. Februar, 19 Uhr, im Scenario theater-art-studio in der ...

Multimedia-Vortrag: „Sagenhaftes Island“ im Volkshaus Dornach

LINZ. Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann gibt am Freitag, 31. Jänner, 19.30 Uhr, im Volkshaus Dornach Einblick in das „Sagenhafte Island“. 

„Die Totenwacht“: Ebner-Eschenbach-Erzählung als Landestheater-Uraufführung

LINZ. Eine harte Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach nimmt sich Regisseurin Sara Ostertag vor: Sie bringt „Die Totenwacht“ als Uraufführung auf die Studiobühne Promenade des Linzer ...

„Rosenheim-Cop“ Max Müller im Schauspielhaus Linz: „Wien - Eine Annäherung“

LINZ. Vom Amtsweg bis zum Fetzenschädl, von Gustokatz bis Zwickerbussi: Schauspieler und Sänger Max Müller, bekannt aus der TV-Serie „Rosenheim-Cops“, gastiert am Samstag, 1. Februar, ...

In 80 Bildern um die Welt: Queen of Sand gastiert wieder im Brucknerhaus Linz
 VIDEO

„In 80 Bildern um die Welt“: „Queen of Sand“ gastiert wieder im Brucknerhaus Linz

LINZ. Eine Reise um die Welt, aus Sand gemalt: Die „Queen of Sand“ Irina Titova gastiert mit ihrer neuen Show „In 80 Bildern um die Welt“ im Brucknerhaus. Die Show am 14. März ist ausverkauft, ...

JKU Alumni Club Kepler Society bekommt mit Florian Mayer neuen Geschäftsführer

LINZ. Mit dem 30-jährigen Juristen Florian Mayer übernimmt ein Absolvent der JKU und mehrjähriger Mitarbeiter im Bereich der Absolventen-Betreuung die Kepler Society. Gerhard Stürmer ...

Anlegestellen-Diskussion: Neue Lösung soll Ordnung bringen

LINZ. Bei einem dritten runden Tisch wurden markierte „Bushaltestellen“ für den Kreuzfahrttourismus beschlossen. Dauerparken soll nahe der Anlegestellen künftig verboten sein.

„Tankstelle Begegnung“ gegen die Vereinsamung von Frauen

LINZ. Vereinsamung ist mittlerweile ein gesellschaftliches Problem, von dem auch immer mehr Frauen betroffen sind. Um dem entgegenzuwirken, wurden die monatlichen Treffen „Tankstelle Begegnung - gemeinsam ...