Umsatzsteuersenkung auch für Hotellerie und Nahversorger

Hits: 101
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 30.06.2020 17:13 Uhr

WIEN/OÖ. Am 1. Juli tritt die coronabedingt beschlossene Senkung der Umsatzsteuer in Kraft. In einer Sondersitzung des Nationalrates beschlossen und gleichzeitig ausgeweitet wurde die temporäre Mehrwertsteuersenkung am 30. Juni. Die Senkung zur Unterstützung in der Corona-Krise gilt etwa nun nicht mehr nur für die Gastro, sondern auch für Hotellerie und Nahversorger wie Bäckereien.

Mitte Juni wurde schon die Senkung der Umsatzsteuer auf alle Speisen und Getränke in der Gastronomie sowie für Eintrittskarten vereinbart: Konkret bei Speisen, bei alkoholischen und alkoholfreien Getränken, bei Eintrittskarten, bei Büchern, Zeitungen oder Kunstwerke einheitlich auf fünf Prozent. Die Maßnahmen sind bis Jahresende befristet.

Nun wurde sie auf weitere Bereiche erweitert. Der Anwendungsbereich wurde auch auf die Beherbergung bzw. Nächtigungen, auf andere gewerbliche Gastronomietätigkeiten, etwa von Fleischern, Bäckern oder Buschenschanken, sowie für SchaustellerInnen und E-Publikationen ausgedehnt.

Landesrat Achleitner erfreut

„Ab morgen, 1. Juli, tritt eine umfassende Senkung der Umsatzsteuer in Kraft, die nun nicht nur die Gastronomie, sondern auch die Beherbergungsbetriebe, Fleischer, Bäcker und Konditoren sowie die Freizeitwirtschaft entlastet. Damit werden jene Branchen gestärkt, die von der Corona-Krise besonders stark getroffen worden sind“, zeigt sich Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner erfreut.

Bei Nächtigungen und Logis kommt ebenfalls eine Senkung von 10 auf 5 Prozent, und zwar sowohl bei der gewerblichen Beherbergung als auch für Privatzimmervermietungen und die Überlassung von Ferienwohnungen. Für den Besuch von Zirkusveranstaltungen sowie für Schaustellungen gibt es eine Umsatzsteuersenkung von 13 auf fünf Prozent„, betont Achleitner. “Eine wichtige Unterstützung für die Nahversorgung ist auch die Erweiterung der Steuersenkung auf Fleischer, Bäcker und Konditoren, wenn sie Speisen und Getränke verabreichen.„

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 566 positive Fälle, 3 weitere Reiserückkehrer positiv getestet (Stand: 12. Juli, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 12. Juli, 17 Uhr, bei 566 (562 am Vorabend). 230 der aktuellen Fälle sind auf das Cluster „Freikirche“ zurückzuführen ...

Schwerer Flugunfall in Linz: Pilot reanimiert

LINZ. Bei einem schweren Flugunfall am Sonntagnachmitag stürzte ein einsitziges Segelflugzeug kurz nach dem Start beim Yachthafen in die Donau ab. 

Couragierte Zeugen hielten Täter fest

LINZ. Drei junge Männer, die am Sonntagvormittag drei Flaschen Whiskey und drei Bierdosen aus einer Tankstelle im Spallerhof raubten, konnten von der Polizei rasch gefasst werden.

LH Stelzer: „Massive Probleme mit Corona-Infektionen aus dem Ausland“

OÖ. 48 Corona-infizierte Personen wurden in den vergangenen 14 Tagen in Oberösterreich mit Stand Sonntag, 12. Juli, registriert, die aus dem Ausland ein-, rück- oder durchgereist sind. Etwaige Infektionen ...

Mehr Grün für die Gruberstraße

LINZ. Im Bereich der Gruberstraße zwischen der Krankenhausstraße und der Weißenwolffstraße ist die Errichtung von zwei Grüninseln mit Baumpflanzungen vor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ...

„Goldküste“-Mitarbeiterin in Urfahr war corona-infiziert

LINZ. Zwar stabilisierten sich die Corona-Zahlen in Linz von Freitag auf Samstag weiter, die Gesundheitsbehörde bittet präventiv die Gäste des Lokals „Goldküste“ im Lentia (Urfahr), ihren Gesundheitszustand ...

Neu an Oberösterreichs Schulen: Über 15.000 Tafelklassler, Sommerschulen und einheitliche Herbstferien

OÖ. Trotz der Coronakrise ist das Schuljahr 2019/20 erfolgreich zu Ende gegangen. Mit Sommerschulen und bundesweiten Herbstferien warten jedoch auch in naher Zukunft Neuerungen auf Oberösterreichs Schüler. ...

Lilo verzeichnete 2019 Passagierplus

LINZ/BEZIRK. Als bestfrequentierte Lokalbahn Oberösterreichs verzeichnete die Linzer Lokalbahn (Lilo) im Jahr 2019 neuerlich ein Passagierplus.