Startschuss für den Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr ist gefallen

Hits: 133
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 01.03.2021 14:29 Uhr

LINZ. Am 1. März wurde mit dem Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr begonnen. Die Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen.

Im ersten Schritt der Sanierung wird die Markthalle geräumt und mit den Elektro- und Sanitärarbeiten begonnen. Dabei werden die vorhandenen Kabel ersetzt, die Stromverteiler ausgebaut und die Zwischenwände durch die Baufirma entfernt. In den folgenden Wochen werden Installations- und Lüftungsarbeiten durchgeführt um den Weg für die Küchenkonstruktion und die restliche Einrichtung zu ebnen, damit die Eröffnung Mitte Mai von statten gehen kann.

100 Prozent Bio-Qualität

Als Betreiber der neuen Markthalle fungiert Bio Austria, der Verband der Biobauernbewegung Österreichs. Bio Austria ist Impulsgeber für die Ökologisierung der Landwirtschaft und die Versorgung der Bevölkerung mit gesunden Lebensmitteln. „Es freut mich sehr, dass nun mit den Umbauarbeiten begonnen wird und künftig im Herzen Urfahrs regionale Bäuerinnen und Bauern hochwertige Produkte anbieten werden – noch dazu zu 100 Prozent in Bio-Qualität,“ meint Marktreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier.

Besondere Spezialitäten

„Neben frischem Obst- und Gemüse legen wir besonderen Wert auf die Feinkosttheke, in der täglich frisches Brot- und Gebäck, Frischfleisch, Wurst- und Selchwaren, aber auch besondere Spezialitäten wie Dry Age Steaks vom Rind und Schwein oder heimischer Fisch angeboten werden“, erzählt Michael Schmid, Geschäftsführer der neu gegründeten Bio Austria OÖ Frischmarkt GmbH. Auch das Getränkesortiment mit traditionellen Mösten, unterschiedlichen Säften und Sirupen, Biere aus den heimischen Brauereien und vielfältigen Spirituosen ergänzen das Angebot.

Seminare für interessierte Marktbesucher

Der Dialog zwischen den bäuerlichen Produzenten und den Marktbesuchern soll zusätzlich durch Seminarangebote verstärkt werden. Die Teilnehmer erleben, wie Fleischteile zerlegt und verarbeitet werden, wie zu Hause selbst Wurst hergestellt werden kann, wie Käse erzeugt werden kann, wie man Sauerteigbrot backen kann oder verschiedenste Früchte zu Marmeladen und Chutneys einkocht.

Das Bewusstsein, wie Lebensmittel hergestellt werden, soll so wieder gestärkt werden. Bio Austria will auch für die Ganztierverwertung als Teil der ethischen Tierhaltung werben. Verschiedenste Koch- und Grillkurse runden das Angebot ab. „Wir werden nicht nur „Bio“ in die Stadt bringen, sondern auch die Regionalität. Denn es gibt nichts regionaleres als ein Bio Austria Produkt“ sagt Franz Waldenberger, Obmann von Bio Austria Oberösterreich.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Countdown läuft...

Der 19. Oberbank Linz Donau Marathon (Sonntag, 24. Oktober 2021) versetzt erst- und wohl auch einmalig in der Herbstsaison die Laufsportfans in Bewegung. Nicht nur die Vorfreude auf die kühlere Jahreszeit ...

Allianz für Klimaneutralität bis 2040 - Linzer Umweltstadträtin mit dabei

LINZ. Zahlreiche Bürgermeister und Gemeindepolitiker aller Parteien machen sich gemeinsam mit der Klima-Allianz Oberösterreich für die Klimaneutralität bis 2040 stark. Darunter auch die Linzer Umweltstadträtin ...

780.000 Euro für die mobilen Hospizteams in OÖ

OÖ. Die aktuell 18 mobilen Hospizteams, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, bekommen im Jahr 2021 eine Förderung von rund 780.000 Euro aus dem Sozialressort des Landes OÖ.

Vortragsreihe: Rechtstipps für Frauen

LINZ. Das Frauenbüro der Stadt Linz bietet für Frauen drei Online-Vorträge mit Rechtsexpertinnen an. Los geht's am Mittwoch, 28. April, zum Thema Lebensgemeinschaft, Partnerschaft und Ehe. 

Online-Reise durch die Apostelgeschichte

LINZ. Noch bis Pfingsten nimmt das Bibelwerk Linz hunderte Menschen mit auf eine Online-Reise durch die Apostelgeschichte der Bibel. Bereits beim Eröffnungsvortrag der Aktion „aufbrechen“ tauschten ...

Politische Reaktionen auf den Rücktritt Rudi Anschobers

LINZ/OÖ/WIEN. Der am Dienstag angekündigte Rückzug Rudi Anschobers aus der Bundespolitik ruft auch in Linz und Oberösterreich viele Reaktionen, Genesungswünsche und Respekt-Bekundungen aus allen politischen ...

„Ich will mich nicht kaputt machen“: Anschober tritt zurück

WIEN/STEYREGG. Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) tritt zurück – aus gesundheitlichen Gründen, wie er am Dienstag in einer persönlichen Erklärung bekannt gab. Anschober befand sich zuletzt ...

Fahrerloser Pkw kam ins Rollen

LINZ. Ein Pkw hatte sich in der Landwiedstraße selbstständig gemacht und stand quer über die Fahrbahn. Das Fahrzeug war weder versperrt, noch die Handbremse angezogen oder ein Gang eingelegt. Der 55-jährige ...