Linzer Grüne wollen Bevölkerung in Planung der Stadtbahn einbeziehen

Hits: 242
Anfang Juni unterzeichneten Bund und Land die Vereinbarung zum Bau der Stadtregionalbahn Linz. Die Grünen wollen die Bevölkerung in die Planung einbeziehen (Symbolbild). (Foto: Volker Weihbold)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 16.06.2021 15:47 Uhr

LINZ. Wie berichtet wurde Anfang Juni die Vereinbarung zum Bau der Stadtregionalbahn Linz unterschrieben. Nun fordern die Linzer Grünen, dass die Bevölkerung in die Planung einbezogen werden soll. Sie kündigen einen Gemeinderatsantrag an.

Das Land Oberösterreich und der Bund planen den Ausbau der Stadtregionalbahnen S6 Mühlkreisbahn und der S7 in Richtung Gallneukirchen und Pregarten. Damit sollen einerseits einem steigenden Verkehrsaufkommen und andererseits dem Klima- und Umweltschutz Rechnung getragen werden. Die Planungen der Stadtregionalbahnen sollen in zwei Phasen erfolgen, wobei die erste die innerstädtische Linzer Trassenplanung und die zweite die Trassenplanung in den Regionen Gallneukirchen und Pregarten umfasst. Die Planungskosten von rund 26,58 Millionen Euro werden je zur Hälfte vom Land Oberösterreich und dem Bund übernommen. „Mit der Absicherung der Planungskosten für dieses Jahrhundertprojekt wird der Grundstein für eine echte Mobilitätsalternative geschaffen. Die künftigen Stadtbahnen werden Land und Stadt umweltfreundlich miteinander verbinden und den Alltag vieler tausend Pendler positiv beeinflussen“, sind Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) überzeugt.

Vergangene Proteste bei großen Bauvorhaben

Die Linzer Grünen sprechen von einem „Meilenstein im Ausbau des öffentlichen Verkehrs für Linz und das Umland“. Linzer sowie Pendler würden gleichermaßen profitieren, da sie künftig schnell und bequem zu ihren Arbeitsplätzen und nach Hause fahren könnten, ohne Verkehrsstaus oder eine mühsame Parkplatzsuche in Kauf nehmen zu müssen. Bei der Planung dürfte aber nicht auf die Bevölkerung vergessen werden. „Diese sollen von Beginn an umfassend einbezogen werden, am besten mit stadtteilspezifisch geeigneten Veranstaltungen“, hält Umwelt-Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne) in einer Aussendung fest. In der Vergangenheit hätten große Bauvorhaben oftmals Proteste nach sich gezogen, da die Linzer zu wenig in das jeweilige Projekt eingebunden worden seien. „In anderen Gemeinden, auf denen die Stadtbahntrasse verläuft, hat es bereits Informationsveranstaltungen gegeben. Es ist sinnvoll, auch in Linz auf diesen Zug aufzuspringen und entsprechende Formate zu organisieren“, sagt Schobesberger weiter. Sie kündigt einen entsprechenden Gemeinderatsantrag in der nächsten Sitzung am 1. Juli an.

Kommentar verfassen



Workshop für Aquarianer

LINZ. Der Oberösterreichische Verband für Vivaristik und Ökologie (OÖVVÖ) veranstaltet am 14. August von 17 bis 20 Uhr einen Workshop für Aquarianer im Restaurant „das Landhof“.

24-Jähriger nach aggressivem Verhalten gegenüber Polizisten in Sicherungszelle verbracht

LINZ. Wilde Szenen spielten sich bei der Aufnahme eines Verkehrsunfalles in Linz ab: Ein 24-jähriger Beteiligter, alkoholisiert, verhielt sich derart aggressiv, dass er festgenommen, mit Fußfesseln ...

17-Jähriger stürzte aus zweitem Stock

LINZ. Beim Versuch über die Fassade von einem Fenster zum anderen zu gelangen, stürzte ein 17-Jähriger aus Niederösterreich am frühen Samstagabend aus dem zweiten ...

16-Jähriger nach mehreren Straftaten festgenommen

LINZ. Ein 16-jähriger Türke ist verdächtig, am Samstag gegen 22 Uhr zwei 17-Jährige  im Bereich der Linzer Ernst-Koref-Promenade ausgeraubt, und außerdem einen 16-Jährigen ...

Investitionen in die psychische Gesundheit von jungen Menschen

LINZ/LEONDING/KRONSTORF. Das Kinderhilfswerk, mit einer Beratungsstelle in Linz, begleitet österreichweit jährlich rund 500 junge Menschen, deren psychische Gesundheit infolge von Krisen und Traumen ...

Perfekter Saisonauftakt: LASK feiert Auswärtssieg

LINZ. Der LASK besiegt den SCR Altach zum Start der Admiral-Bundesliga-Saison 2021/22 mit 1:0. Das Goldtor gelang Philipp Wiesinger nach 35 Minuten mit einem Distanzschuss.

Unterschätzte Gefahr: akute Durchblutungsstörungen in den Beinen

LINZ. Plötzliche und starke Schmerzen in den Beinen können Anzeichen eines akuten arteriellen Gefäßverschlusses sein. Bei diesen Symptomen sollte sofort ein Krankenhaus aufgesucht werden, da schlimmstenfalls ...

Liu Jia gewinnt Olympia-Auftaktmatch

LINZ/TOKIO. Österreichs Tischtennis-Ass „Susi“ Liu Jia (Linz AG Froschberg) startete mit einem 4:0-Sieg in die Olympischen Spiele in Japan. Die Linzerin bezwang die erst 12-jährige Hend Zaza im Blitztempo ...