Tierischer Begleiter an der NMS Luftenberg

Hits: 1924
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 26.09.2018 11:23 Uhr

LUFTENBERG. „Das ist selbst für unsere “pädagogischen Urgesteine„ etwas Neues: Ein Assistenzhund in der Klasse!“, so Direktor Stefan Reifenmüller. Die NMS Luftenberg hat seit diesem Schuljahr eine etwas andere Schülerin - nämlich den Assistenzhund Lexi und ist somit die einzige Schule im Bezirk, die einen solch tierischen Begleiter im Unterricht sitzen hat. 

In der aktuellen 1b Klasse der NMS Luftenberg sitzen derzeit 14 Schüler. Und dann liegt da noch Lexi unter dem Tisch: Eine Pudeldame. Quasi die 15te „Schülerin“ in dieser Klasse. Lexi ist aber nicht zum Lernen hier, sondern unterstützt die Schülerin Selina Gattringer im Schulalltag. Denn sie ist eine Assistenzhündin und hat, gemeinsam mit ihrem jungen Frauchen, eine spezielle Ausbildung in der Ilztaler Reha-Hundeschule dafür absolviert. „Es ist einfach total cool! Sowas gibt es nur bei uns! Lexi ist ein Mitglied unserer Klasse und steht sogar am Geburtstagskalender!“, freuen sich die Klassenkameraden über den tierischen Begleiter. Dies kann auch die Klassenvorständin Cornelia Stiftinger bestätigen. „Ein Hund in der Klasse – das ist eine enorme Bereicherung. Ich freue mich sehr, dass Lexi von den Kindern und deren Eltern bestens angenommen wird!“

Vierbeiniger Begleiter wurde sofort angenommen

Für die NMS Luftenberg hat sich Familie Gattringer entschieden, weil sie bereits beim ersten Gespräch mit dem Direktor und der Klassenvorständin das Gefühl hatten, dass ihre Tochter trotz der Einschränkungen gerne aufgenommen werden würde. „Der Mehraufwand, den ihre Betreuung, auch aufgrund ihres Assistenzhundes Lexi, mit sich bringt, stellt hier für niemanden ein Problem dar. Ganz im Gegenteil: Selina wird in jeder Hinsicht unterstützt, sie ist in der Klasse bestens integriert und es werden für alle Problemstellungen sofort Lösungen gesucht und umgesetzt. Selina geht jetzt wirklich gerne in die Schule und genießt jeden Tag mit Lexi in der NMS Luftenberg. Hierfür möchte ich mich auch ganz herzlich bei Herrn Direktor Reifmüller und seinem tollen Lehrerteam bedanken!“, meint die Mutter von Selina.

Passende Lernumgebung für alle

„Für mich als Schulleiter der NMS Luftenberg hat es oberste Priorität eine Lernumgebung zu schaffen, die jedem Kind das bietet, was es braucht, um optimal lernen zu können. Daher war es für mich von Anfang an klar, dass wir einen Platz für Selina und Lexi haben. Ich bin mir auch sicher, dass diese vierbeinige Begleiterin positiv und auf Dauer als Erinnerung an die Schulzeit für die gesamte Klasse erhalten bleiben wird“, sagt Direktor Reifmüller. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Veranstaltungsüberblick: Der Fasching geht ins Finale

BEZIRK PERG. Bereits seit 11.11. des Vorjahres ist das Land in der Hand der Narren. Nun, zum Ende der 5. Jahreszeit, zeigt der Fasching noch einmal was er kann. Viele Partys für Kinder und Erwachsene ...

Landesrat Klinger nahm bei Bezirkstag mit FPÖ-Delegation in Schwertberg Hangwasserschutz unter die Lupe

SCHWERTBERG. Dorthin wo ihn unmittelbar nach seiner Angelobung im Mai 2019 eine der ersten Dienstreisen führte, kehrte am vergangenen Donnerstag Sicherheitslandesrat Wolfgang Klinger bei einem Bezirksbesuch ...

Über 288.000 Menschen besuchten 2019 die KZ Gedenkstätten im Bezirk Perg: Großes Interesse an Orten der Erinnerung

MAUTHAUSEN/GUSEN. Das Interesse an den Gedenk- und Erinnerungsorten Mauthausen und Gusen ist ungebrochen und drückt sich Jahr für Jahr in stetig steigenden Besucher aus. 

Nach Umbauarbeiten Schwertberger Restaurant wiedereröffnet

SCHWERTBERG. Am 17. Februar lud die Familie Tinschert nach den Umbauarbeiten zur großen Eröffnungsfeier nach Schwertberg.  

Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ gastiert mit Theater im Donausaal

MAUTHAUSEN. Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche eigentlich? Antworten liefert die diesjährige „KiJA on Tour“ unter dem Titel „Recht.Selbst.Sicher.“.

Fritz Strondl will im Technologiepark „Zentrum des Genusses“ etablieren

PERG. Seit Jahrzehnten ist Fritz Strondl Gastronom. Mit der Entwicklung der Marke „Die Genussflotte“ hat der Perger sein Catering-Unternehmen weiterentwickelt und regionale Partner mit ins Boot geholt. ...

Update: Verhältnis mit zwölfjähriger Schülerin: Mühlviertler Lehrer suspendiert

SCHWERTBERG. Für Aufsehen und viel Gesprächsstoff in der Region sorgt gerade ein öffentlich gewordenes Schüler-Lehrer-Verhältnis. Ein 28-jähriger Lehrer der NMS Schwertberg ...

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Perger fand Traumjob auf einem Luxus-Kreuzer

PERG. Nach einem anstrengenden Arbeitstag ins Bett fallen und jeden Morgen an einem anderen der schönsten Plätze Europas oder Afrikas aufwachen? Das wärs, denken sich viele. Als Mitarbeiter ...