Haubenkoch im Ausee-Kiosk freut sich über erfolgreiche Saison

Hits: 474
Margarete Frühwirth, Leserartikel, 16.09.2019 12:44 Uhr

LUFTENBERG/ASTEN. Veloki ist ein anderes Wort für Radfahrerkiosk –und so heißt auch der kleine Kiosk beim Radlereingang in unmittelbarer Nähe zum Wasserski- und Wakeboardlift, der Badehungrige am Ausee heuer erstmals mit besonderen Kochkünsten verwöhnte.

Verantwortlich dafür zeichnet Andreas Priestner – seines Zeichens Haubenkoch, der nach Stationen am Arlberg, in der Verdi-Diele oder im Linzer Muto und nach seiner Vaterschaftskarenz nun am Ausee eine perfekte kulinarische Spielwiese gefunden hat, auf der er seine Kreativität ausleben kann. Vor wenigen Monaten kam Moritz Horton-Herpich dazu, der mit seiner Begeisterung für Cocktails und Freude an der Gastronomie sprüht.

Arbeitsplatz mit Seeblick

„Ist das nicht ein toller Arbeitsplatz. Hier haben wir direkten Kontakt mit den Gästen und das taugt uns“, sagen die beiden Freunde mit einem Blick über den See. Das Angebot an hochwertigen Produkten ist für sie eine Selbstverständlichkeit, Gemüse und Fleisch kommen von Biobetrieben aus der Umgebung. „Manche Campingplatz-Gäste bringen uns hin und wieder Früchte aus ihren Kleingärten“, freuen sich die beiden über angenehme Kontakte zur Nachbarschaft. Wildkräuter sind in unmittelbarer Umgebung zu finden und so trifft schon mal im Kochtopf ein Ausee-Reh auf Holler und Girsch. Drei bis vier Speisen werden täglich gekocht. „Da gibt's schon auch kultige Berner Würstl oder Burger, aber nicht nur.“ Und sollte jemand Lust auf kalte Erfrischungen haben, so sind Kaffee nach der Cold-Brew-Methode mit Bitteraromen, Apfel-Zitronenmelissensaft oder selbstgemachter Eistee ein heißer Tipp. Noch bis Ende September ist an Wochenenden Gelegenheit, das kulinarische Angebot zu nutzen und mit den beiden über Küchenkunst zu philosophieren.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spiel-Abstandsfeld ermöglicht Münzbacher Kindern in außergewöhnlichen Zeiten Spaß und Bewegung

MÜNZBACH. Spezielle Zeiten brauchen kreative Lösungen – so hat die Sportunion Münzbach in Zusammenarbeit mit der Volksschule ein „Corona“ Spiel-Abstandsfeld gestaltet.

Curhäuser der Marienschwestern starten nach Zwangspause mit viel Motivation

BAD KREUZEN. Die beiden Curhäuser der Marienschwestern freuen sich nach zweimonatiger Zwangspause wieder auf die Öffnung am 31. Mai. 

Landtagspräsident Wolfgang Stanek machte sich ein Bild vom Machlanddamm

BEZIRK PERG. Nach dem Spatenstich beim Interspar in Perg besuchte Landtagspräsident Wolfgang Stanek noch die Gemeine Naarn. Dort ließ es sich von der Komplexität des Machlanddamms ...

Mit neuem Perg-Journal einen Schritt nach vorne

PERG. Das Stadtmarketing Perg hat das neue Perg-Journal veröffentlicht - es liegt einem Teil der aktuellen Tips-Ausgabe bei. Wegen der Coronapandemie kommt das Journal zwei Monat später als geplant ...

„Weg mit dem Dreck“: Perger JVP-Mitglieder bei Müllsammelaktion im Einsatz

PERG. „Weg mit dem Dreck“ hieß es vergangene Woche für die Mitglieder der JVP-Stadtgruppe Perg. Im Bereich der Machlandstraße und entlang der Naarn wurden innerhalb kurzer Zeit fünf ...

„Auch im Bezirk Perg waren viele Kriminelle im Home Office aktiv“

BEZIRK PERG. Die Anfang Mai präsentierte Kriminalstatistik für Oberösterreich zeigt, das die Zahl der Anzeigen 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent auf 64.779 gestiegen ist. Ebenso ...

Schauspieler Martin Dreiling: „Entscheiden bis Mitte Juni über Bühnen-Rückkehr“

Bezirk Perg. Die Anfang der Woche von der Regierung bekanntgewordenen Lockerungen bezüglich Veranstaltungen lassen bei Kulturschaffenden allmählich wieder Lichtstreifen am zuletzt so dunklen ...

Interspar empfängt ab Frühjahr 2021 seine Kunden in Perg

PERG. Wie Tips berichtete, bekommt die Bezirksstadt einen Interspar-Hypermarkt. 18,5 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Standort, der nördlich des aktuellen Eurospars entstehen wird. ...