Solidarische Landwirtschaft

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 23.05.2019 19:22 Uhr

MANNING. Bäuerin Stefanie Reisenberger betreibt am elterlichen Hof seit rund fünf Jahren eine der ersten Solawi`s (Abkürzung für solidarische Landwirtschaft). Dort versorgen sich Konsumenten wöchentlich mit frischem Gemüse in Bioqualität.

Spricht man mit den Konsumenten von Stefanie Reisenbergers solidarisch betriebener Landwirtschaft, sind es sowohl der Geschmack, als auch die Regionalität und Saisonalität des dort angebauten Gemüses, das sie überzeugt. „Frei von Pestiziden und ohne lästiger Plastikverpackung freue ich mich auf meinen wöchentlichen Ernteanteil, mit dem ich meine Familie guten Gewissens versorge“, so Elisabeth Kienberger, die seit drei Jahren Mitglied in der Solidarischen Landwirtschaft ist.

Neue Saison startet

 

Am freien Feld und in eigens dafür gebauten Folientunnels gedeiht eine breite Palette an Gemüseklassikern sowie -raritäten und Kräutern, die von der Bio-Bäuerin angeboten werden. Im Mai startet die nächste Solawi-Saison, wo wieder neue Ernteanteile verfügbar sind. Jeden Freitag kann man sich dann – je nach Bedarf – einen kleinen oder großen Gemüseanteil sichern. Dieser steht sowohl am Hof in Manning, als auch im OKH – Offenes Kunst- und Kulturhaus in Vöcklabruck zur Abholung bereit.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vandalen zogen Spur der Verwüstung durch Lenzing: Ulrichsberg-Kapelle sowie PKW schwer beschädigt

LENZING. In der Nacht von 17. auf 18. August wurde die Ulrichsberg-Kapelle von bislang unbekannten Tätern schwer beschädigt; weiters demolierten die Vandalen einen abgestellten PKW und verwüsteten ...

Gemeinsame Aktion für die Bienen und die Landwirtschaft gestartet

REGAU. Seit über 55 Jahren begleitet Faie Landwirte und Kunden bei ihrer täglichen Arbeit. Faie liefert Bedarfsartikel für den gesamten Agrarbereich und darüber hinaus. Mit dem Projekt ...

2 Verletzte bei Zusammenstoß zwischen PKW und Motorrad auf der B152

WEYREGG. Ein 21-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde am 17. August gegen 17.40 Uhr auf der B152 beim Zusammenstoß mit einem PKW verletzt; auch der Unfalllenker erlitt ...

Fünf Hobbywinzer – Schon die Römer kelterten Wein im Attergau

ST. GEORGEN. Seit dem heurigen Jahr wird wieder Wein im Attergau angebaut. Fünf Attergauer Hobbywinzer haben am Koglberg einen Weingarten mit 250 Reben angesetzt.

Studieren probieren: „KeKademy“ geht dieses Jahr in die zweite Runde

VÖCKLABRUCK. Nach der erfolgreichen Premiere der Sommerakademie „KeKademy“ im Vorjahr wird das OKH – Offenes Kulturhaus von 2. bis 5. September abermals zum Campus für Kinder.

Unbekannte warfen Steine von Brücke auf die A1: deutsches Urlauberauto getroffen

ST. GEORGEN IM ATTERGAU. Drei bislang unbekannte Täter gefährdeten Autofahrer auf der A1 am 16. August um 14.20 Uhr, indem sie Steine von einer Brücke auf die Westautobahn warfen.

Im Heimathaus Schörfling ist ein verschollenes Filmjuwel über früheres Pfahlbaudorf zu sehen

SCHÖRFLING. Lange Zeit galt der Film als verschwunden – nun ist er nach langer Recherche wieder aufgetaucht: Das Heimathaus Schörfling präsentiert stolz einen Ausschnitt aus Sterbende ...

Landjugend pflanzt 1.500 Bäume für die Aufforstung geschädigter Wälder

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Käferbefall, Windwurf und Schneedruck sind Probleme, die die Forstwirtschaft im letzten Jahr und im heurigen Jänner stark beschäftigten. Auch dieses Jahr erwarten ...