Zusammenstoß zweier PKW nach Vorrangverletzung forderte 3 Verletzte

Hits: 512
Bettina Krauskopf Bettina Krauskopf, Tips Redaktion, 14.07.2019 09:22 Uhr

MARCHTRENK. Weil eine 23-jährige Welserin am 13. Juli gegen 19 Uhr ein „Vorrang geben“-Zeichen missachtete, kam es zum Zusammenstoß zweier PKW; bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt.

Die 23-Jährige war mit ihrem PKW auf der Essegerstraße Richtung Rosseggerstraße unterwegs, als sie auf Höhe der Kreuzung Stifterstraße vermutlich das „Vorrang geben“-Zeichen übersah. Es kam zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Fahrzeug eines 51-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land.

PKW überschlug sich und landete auf Grundstück

Dessen Wagen überschlug sich daraufhin und landete auf einem Grundstück. Der 51-Jährige sowie seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 52 und 58 Jahren wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Wels eingeliefert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Meisterwerk und Meister von Morgen

WELS. Das Oktett von Franz Schubert gilt als eines der Meisterwerke groß besetzter Kammermusikliteratur. Mit diesem Werk, dessen gewaltige Klangräume Schubert zu neuen Klanglandschaften ...

Heiße Salsa-Nacht im Hippmann 7

WELS. Salsa tanzen und das einzigartige Latino-Music-Flair genießen, ist am Samstag in der Tanzschule Hippmann angesagt. 

Derbyzeit mit klarer Favoritenrollen-Verteilung

WELS. Auch wenn Gmunden überraschend im Viertelfinale gegen St. Pölten den Kürzeren zog, sind die Basketballer vom Traunsee der Favorit, wenn es gegen die Raiffeisen Flyers geht. Das Derby ...

Christian Schöffmann ist jetzt offiziell der neue Gunskirchner Bürgermeister

GUNSKIRCHEN. Der Gemeinderat hat gewählt. In einer geheimen Abstimmung setzte sich VP-Kandidat Christian Schöffmann gegen den SP Kandidaten Vizebürgermeister Jochen Leitner durch.

Musikkapelle wählt Vorstand neu

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Das Musiker-Jahr ließen die Mitglieder der Trachtenmusikkapelle bei der Generalversammlung ausklingen. Dabei wurde auch der Vorstand zum Teil neu zusammengestellt.

ÖAMTC Wels zieht Jahresbilanz

WELS. Im Schnitt haben die Mitarbeiter des ÖAMTC Wels im Vorjahr 179 Mal am Tag geholfen - entweder bei Pannen, wenn ein Fahrzeug abgeschleppt werden musste oder bei Beratungen und Reparaturen am ...

Riesen-Spende der Rico-Belegschaft

THALHEIM/WELS. Seit mehreren Jahren engagiert sich die Thalheimer Rico Elastomere Projecting GmbH vor allem für die Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder.

Fast jeder Welser musste im Jahr 2019 eine Radarstrafe zahlen

WELS. Für die Einen sind die Radarkästen Abzockerei und digitale Weglagerei. Wenn man auf das Jahr 2019 zurückblickt und zugrunde legt, dass die Stadt knapp über 61.000 Einwohner hat, ...