Caritas feierte ihre Pflege-Mitarbeiter aus dem Mostviertel mit Dankesfest

Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 09.10.2022 08:04 Uhr

MOSTVIERTEL. Rund 200 Caritas Mitarbeiter der mobilen Pflege im Mostviertel folgten der Einladung in die Ybbser Stadthalle. Zum Dank und als Wertschätzung für ihre Arbeit konnte nun nach mehr als zwei Jahren Pandemie wieder im größeren Kreise gefeiert werden.

In den vergangenen zwei Jahren gab es aufgrund der Pandemie kaum Gelegenheiten für gemeinsame Treffen und Feiern. Daher war die Freude im Team der mobilen Pflege der Caritas im Mostviertel groß, nunmehr im schönen Ambiente der Ybbser Stadthalle feiern zu können und gemeinsam Zeit zu verbringen.

Besinnliche Andacht

Eine besinnliche Andacht in der Pfarrkirche Ybbs stimmte auf das gemeinsame Fest ein. Die liturgische Gestaltung übernahmen Pfarrer Gerhard Reitzinger und die beiden theologischen Referenten der Caritas, Veronika Prüller-Jagenteufel und Hans Wimmer. Sie beleuchteten in Texten und Gebeten die Herausforderungen im Arbeitsalltag der Pflege im Lichte von Corona, aber auch die positiven und schönen Aspekte, die der Beruf mit sich bringt. Gemeinsam gedachte man auch den verstorbenen Kundinnen und Kunden.

Mehrzahl der Mitarbeiter weiblich

Bürgermeisterin Ulrike Schachner (SPÖ) begrüßte dann im Anschluss in der Stadthalle die rund 200 Gäste und brachte in ihren Begrüßungsworten ihre Wertschätzung und ihren Dank für die gesellschaftlich so wichtige Arbeit, die die mobile Pflege leistet zum Ausdruck. „Das ist pure Frauenpower!“, bemerkte Schachner und wies darauf hin, dass die Mehrzahl der Mitarbeiter*innen ja weiblich ist.

Dank an Team

„Wir wollten oft Nähe schenken, mussten aber Abstand halten“. Mit diesen Worten brachte Caritas Bereichsleiterin Karin Thallauer in ihrer Rede die Ambivalenz der Pflege in den letzten Jahren auf den Punkt. Sie dankte den Mitarbeitern für den Zusammenhalt im Team und den besonderen Einsatz, den die rund 450 Kollegen der 16 Sozialstationen im Mostviertel tagtäglich leisten. „Unsere Teams ermöglichen unseren Kunden selbstbestimmt und möglichst selbstständig in ihren eigenen vier Wänden leben zu können. Sie machen das mit viel Freude, großem Herz und fachlicher Professionalität. Heute ist es an der Zeit sie zu feiern, „Danke“ zu sagen und ihnen ein schönes Fest zu bereiten“, so die beiden Caritas Regionalleiter Manfred Mandl und Markus Lurger, die sich über die gelungene Feier freuten.

Kommentar verfassen



„Die Schöne und das Biest – das Musical“ in Ybbs
 VIDEO

„Die Schöne und das Biest – das Musical“ in Ybbs

YBBS/DONAU. Das Theater Liberi inszeniert am Freitag, dem 17. Februar, um 16 Uhr in der Stadthalle das französische Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“ als modernes Musical für die ganze Familie. ...

AWZ: Immobilien kaufen und verkaufen

NÖ/OÖ. Egal ob Haus, Wohnung, Grundstücke, Anlage- oder Gewerbeobjekte: AWZ Immobilien ist der richtige Partner, wenn es ums Kaufen und Verkaufen geht.

Von Laimbach auf die große Bühne: „Loren“ feilt an Pop-Karriere

LAIMBACH. Die 20-jährige Sophie Schindler aus dem Laimbacher Ortsteil Hinterholz hat einen großen Traum: Sie möchte Popsängerin werden. Unter dem Künstlernamen „Loren“ hat sie im Sommer ihre Debütsingle ...

Neuer Verein bietet Familien viele Möglichkeiten zum Kennenlernen

YBBS. Das Ybbser Familiennetzwerk „Kunterbunt“ startet jetzt so richtig durch. Mit einem bunten Mix aus verschiedensten Kursen und offenen Treffs will der neue Verein Familien die Möglichkeit zum ...

Vom Glücksengerl überrascht: Einkaufsbummel zahlte sich aus

YBBS. Ein letztes Mal in diesem Jahr war das Glücks­engerl unterwegs im Bezirk Melk. In Ybbs machte es sich auf die Suche nach treuen Tips-Lesern. Zu den glücklichen Gewinnern zählen nun auch Birgit ...

Dunkle Geheimnisse: Escape Room auf der Schallaburg begeistert kleine und große Rätselfans

SCHALLABURG. Noch bis 6. November 2022 läuft die Ausstellung „Reiternomaden in Europa“ auf der Schallaburg. Gleichzeitig lockt ein Escape Room große und kleine Rätselfans an. Tips verlost einen ...

Medikamente aus dem Automaten

MELK. Ungewöhnliche Vertriebswege geht die Melker Landschaftsapotheke. Sie hat einen Automaten eingerichtet, über den rund um die Uhr Medikamente auf Bestellung abgeholt werden können. Tips sprach mit ...

Ungewöhnliche Geschäftseröffnung in Mank: ein „Kost-nix-Laden“

MANK. Im Rahmen des Michaelikirtages öffnete der „Kost-nix-Laden“ im alten Kühlhaus in der Prandtauergasse erstmals seine Türen.