Rekord-Judoka Georg Reiter verkündet Karriereende

Rekord-Judoka Georg Reiter verkündet Karriereende

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 11.10.2018 10:05 Uhr

NIEDERWALDKIRCHEN. Nach dieser Saison soll Schluss sein mit den Bundesliga-Judokämpfen für Georg Reiter: Der Rekordhalter in der Vereinshistorie des Union Judozentrum UJZ Mühlviertel, der auf momentan 103 Siege aus 167 Bundesliga-Einsätzen zurückblicken kann, hat seinen Karriereende angekündigt.

Das Nachbarschafts-Derby am Samstag (13. Oktober, 19.30 Uhr) gegen Dynamic One aus Hartkirchen in Niederwaldkirchen wird somit zum letzten Heimkampf in der Karriere von Georg Reiter. Der Bewerb wird als Oktoberfest aufgezogen - mit Festzelt, Musik, genug zum Essen und Trinken und vielen Leuten in Tracht, die übrigens aufgrund ihrer Kleidung diesmal keinen Eintritt zahlen. 

Der Biss fehlt

Warum der scheidende UJZ-Kapitän jetzt einen Schlussstrich zieht, erklärt er folgendermaßen: „Ich komme nicht mehr so zum Trainieren und habe auch nicht mehr so den Biss wie früher. Wenn du dann gegen Leute verlierst, wo du danach genau weißt, dass du nur wegen deines Trainingszustands verloren hast, dann zehrt das an dir. Dann möchtest du abtreten, solange du noch gut bist. Es sind Junge da, die meinen Platz einnehmen werden“, ist Reiter überzeugt. Der in Bad Leonfelden als Lehrer arbeitende 31-jährige Niederwaldkirchner glaubt dennoch, dass er nochmal kämpfen wird: „Mein Bauchgefühl sagt das zumindest. Als ich von der Masters-WM nächstes Jahr auf Gran Canaria gehört habe, habe ich schon kurz die Ohren gespitzt. Wenn der Reiz kommt, werde ich kämpfen, aber wann das sein wird, da will ich momentan nicht festlegen.“

Noch einmal den Titel holen

Für seine noch ausstehenden Kämpfe würde er sich natürlich über den Bundesliga-Titel freuen. „Noch einmal den Titel zu holen, wäre Wahnsinn“, meint der Judoka. Vor allem aber möchte Reiter Einsätze bekommen, bei denen er mit einem Sieg abschließen kann.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Weniger Anmeldungen: SP für Tarif-Staffelung beim Sommerkindergarten

Weniger Anmeldungen: SP für Tarif-Staffelung beim Sommerkindergarten

ROHRBACH-BERG. Weil heuer nur 16 Kinder den Sommerkindergarten in der Bezirkshauptstadt besuchen, regt die SPÖ an, den Tarif zu staffeln. weiterlesen »

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

BEZIRK ROHRBACH/BAD LEONFELDEN. Seine auffällige Fahrweise wurde einem Alkolenker aus dem Bezirk Rohrbach zum Verhängnis. weiterlesen »

10 Jahre S(w)inging Acts: Junge Sänger rüsten sich für großes Jubiläumskonzert

10 Jahre S(w)inging Acts: Junge Sänger rüsten sich für großes Jubiläumskonzert

LEMBACH. Seit zehn Jahren bereichern die S(w)inging Acts die Chorlandschaft, wobei die jungen Sänger bereits weit über die Bezirksgrenzen hinaus auf sich aufmerksam gemacht haben. Das Jubiläum ... weiterlesen »

Abgestufter Wiesenbau ist Lösungsweg für eine nachhaltige Bewirtschaftung im Grünland

Abgestufter Wiesenbau ist Lösungsweg für eine nachhaltige Bewirtschaftung im Grünland

AIGEN-SCHLÄGL/OÖ. Eine optimale Bewirtschaftung des Grünlands wird durch den Klimawandel und den Engerlingbefall immer wichtiger. Eine Möglichkeit für die nachhaltige Bewirtschaftung ... weiterlesen »

Vorprojekt ist nächster Schritt zur Realisierung des Bezirkshallenbades

Vorprojekt ist nächster Schritt zur Realisierung des Bezirkshallenbades

ROHRBACH-BERG. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Auftrag für das Vorprojekt zum Bezirkshallenbad vergeben. weiterlesen »

Landjugend Putzleinsdorf holt Bronze beim 4er-Cup-Bundesfinale

Landjugend Putzleinsdorf holt Bronze beim 4er-Cup-Bundesfinale

PUTZLEINSDORF. Gleich mit zwei Mannschaften ging die Landjugend Putzleinsdorf beim Bundesentscheid im 4er-Cup in Osttirol an den Start. Und die amtierenden Landessieger und Vize-Landessieger hatten ... weiterlesen »

Elite der Zillenfahrer traf sich in Untermühl

Elite der Zillenfahrer traf sich in Untermühl

ST. MARTIN. 83 Zillenbesatzungen aus ganz Oberösterreich kämpften bei harten Wetterbedingungen beim Hubert Huemer-Gedenkrennen in Untermühl um die Stockerlplätze. weiterlesen »

St. Martiner Tenniscracks jubeln über zwei Aufstiege

St. Martiner Tenniscracks jubeln über zwei Aufstiege

ST. MARTIN. Ungeschlagen kürten sich die Tenniscracks vom UTC St. Martin zum Meister in der Bezirksklasse Nord. weiterlesen »


Wir trauern