Rekord-Judoka Georg Reiter verkündet Karriereende

Rekord-Judoka Georg Reiter verkündet Karriereende

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 11.10.2018 10:05 Uhr

NIEDERWALDKIRCHEN. Nach dieser Saison soll Schluss sein mit den Bundesliga-Judokämpfen für Georg Reiter: Der Rekordhalter in der Vereinshistorie des Union Judozentrum UJZ Mühlviertel, der auf momentan 103 Siege aus 167 Bundesliga-Einsätzen zurückblicken kann, hat seinen Karriereende angekündigt.

Das Nachbarschafts-Derby am Samstag (13. Oktober, 19.30 Uhr) gegen Dynamic One aus Hartkirchen in Niederwaldkirchen wird somit zum letzten Heimkampf in der Karriere von Georg Reiter. Der Bewerb wird als Oktoberfest aufgezogen - mit Festzelt, Musik, genug zum Essen und Trinken und vielen Leuten in Tracht, die übrigens aufgrund ihrer Kleidung diesmal keinen Eintritt zahlen. 

Der Biss fehlt

Warum der scheidende UJZ-Kapitän jetzt einen Schlussstrich zieht, erklärt er folgendermaßen: „Ich komme nicht mehr so zum Trainieren und habe auch nicht mehr so den Biss wie früher. Wenn du dann gegen Leute verlierst, wo du danach genau weißt, dass du nur wegen deines Trainingszustands verloren hast, dann zehrt das an dir. Dann möchtest du abtreten, solange du noch gut bist. Es sind Junge da, die meinen Platz einnehmen werden“, ist Reiter überzeugt. Der in Bad Leonfelden als Lehrer arbeitende 31-jährige Niederwaldkirchner glaubt dennoch, dass er nochmal kämpfen wird: „Mein Bauchgefühl sagt das zumindest. Als ich von der Masters-WM nächstes Jahr auf Gran Canaria gehört habe, habe ich schon kurz die Ohren gespitzt. Wenn der Reiz kommt, werde ich kämpfen, aber wann das sein wird, da will ich momentan nicht festlegen.“

Noch einmal den Titel holen

Für seine noch ausstehenden Kämpfe würde er sich natürlich über den Bundesliga-Titel freuen. „Noch einmal den Titel zu holen, wäre Wahnsinn“, meint der Judoka. Vor allem aber möchte Reiter Einsätze bekommen, bei denen er mit einem Sieg abschließen kann.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mehr als 6.000 Menschen suchten Hilfe bei den Eltern-Kind-Zentren in Klaffer und Haslach

Mehr als 6.000 Menschen suchten Hilfe bei den Eltern-Kind-Zentren in Klaffer und Haslach

BEZIRK ROHRBACH. Mehr als 6.000 Menschen besuchten im Vorjahr die Anlaufstellen der Familienakademie Mühlviertel in Haslach und Klaffer. Der Klassiker der Angebote ist die Spielgruppe. Seit ... weiterlesen »

Der Bio.Garten.Eden lässt auch Soroptimistinnen-Gemeinschaft wachsen

Der Bio.Garten.Eden lässt auch Soroptimistinnen-Gemeinschaft wachsen

ROHRBACH-BERG/AIGEN-SCHLÄGL. Auf runde 30 Mitglieder ist der Soroptimistinnen Club Rohrbacher-Land angewachsen. Die Begrüßung der neuen Power-Frau erfolgte im besonderen Ambiente der Landesgartenschau ... weiterlesen »

Gesalzen und gepfeffert mit Rudi Habringer

Gesalzen und gepfeffert mit Rudi Habringer

HELFENBERG. Die Burg Piberstein holt am Samstag Rudi Habringer samt seinem aktuellen Programm Gesalzen und gepfeffert auf die Bühne. weiterlesen »

Sicher im Netz unterwegs: Rohrbacher Schüler gewannen Kinderschutzpreis

Sicher im Netz unterwegs: Rohrbacher Schüler gewannen Kinderschutzpreis

ROHRBACH-BERG. Die Rohrbacher Mittelschule und die Polytechnische Schule haben mit ihrem schulübergreifenden Projekt die Jury beim OÖ Kinderschutzpreis Liberto überzeugt. weiterlesen »

Junge Techniker aus der HTL Neufelden haben Matura geschafft

Junge Techniker aus der HTL Neufelden haben Matura geschafft

NEUFELDEN. An der HTL Neufelden haben die Absolventen ihre fundierte technische Ausbildung abgeschlossen und die Maturazeugnisse in der Tasche. weiterlesen »

Gymnasium-Schüler haben Maturazeugnisse in der Tasche

Gymnasium-Schüler haben Maturazeugnisse in der Tasche

ROHRBACH-BERG. Am Rohrbacher Gymnasium sind die letzten Prüfungen abgeschlossen. weiterlesen »

Nachwuchsfußball: Titelpremiere in der höchsten Liga des Landes

Nachwuchsfußball: Titelpremiere in der höchsten Liga des Landes

BEZIRK ROHRBACH. Erstmals in der Geschichte des Bezirkes Rohrbach zum Meister in der höchsten Nachwuchsklasse Oberösterreichs kürte sich die U16 der Fußball-Spielgemeinschaft St. Martin/St. ... weiterlesen »

Trasse bei Umfahrung in Peilstein ist besiegelt

Trasse bei Umfahrung in Peilstein ist besiegelt

PEILSTEIN. In der gestrigen Sitzung hat die Oö. Landesregierung die Trasse für die Peilsteiner Umfahrung beschlossen. Gebaut wird in zwei Etappen. Für Fußgänger wird eine ... weiterlesen »


Wir trauern