Schwere Gewitter führten zu zahlreichen Einsätzen der Feuerwehren

Hits: 923
Am Montag, 21. Juni, mussten die Feuerwehren oberösterreichweit 316 Mal ausrücken, etwa in Schweinbach im Bezirk Urfahr-Umgebung. (Foto: Team fotokerschi.at/ Kerschbaummayr & Feuerwehr Schweinbach)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 22.06.2021 12:22 Uhr

OÖ. Starke Unwetter haben Montagnacht, 21. Juni, zu zahlreichen Überflutungen und umgestürzten Bäumen geführt. Betroffen waren laut Feuerwehrkommando OÖ vor allem die Bezirke Urfahr- Umgebung, Braunau, Ried im Innkreis, Schärding und Vöcklabruck. 316 Feuerwehreinsätze mit 2.300 Helfern wurden gezählt.

Überflutete Keller und Tiefgaragen, umgestürzte Bäume sowie kleinere Brände durch Blitzeinschläge beschäftigten die Feuerwehren im Großraum Linz sowie in weiteren Bezirken wie Schärding, Vöcklabruck und Urfahr-Umgebung (z.B. Gallneukirchen, Engerwitzdorf). In Schweinbach (Gemeinde Engerwitzdorf) wurden etwa 100 Sandsäcke zur Abdichtung von Häusern, Kellern und Garagen gefüllt. Hier wurde von einem „Starkregenereignis, wie es in den letzten zehn Jahren nicht mehr vorgekommen ist“ berichtet. Das Wasser konnte von Abwasserkanälen nicht mehr aufgenommen worden und überflutete zahlreiche Gebäude, Garagen und Keller. In einigen Häusern stand das Wasser laut der Feuerwehr Schweinbach bis über einen halben Meter hoch. Die Gusen, die durch Engerwitzdorf fließt, erreichte Hochwasservoralarm. In kurzer Zeit wurden 34 Einsätze gemeldet, weshalb zur Unterstützung die Feuerwehren Treffling, Schmiedgassen und Katsdorf alarmiert wurden. Daraufhin standen 12 Fahrzeuge mit mehr als 100 Einsatzkräften im Einsatz.

Aufstockung in Landeswarnzentrale

Oberösterreichweit rückten in den Nachstunden laut Feuerwehrkommando OÖ 150 Wehren insgesamt 316 Mal aus. 2.300 Personen waren dabei im Unwetter-Einsatz. Zudem musste die Landeswarnzentrale kurzfristig aufgestockt werden, um die vielen Anrufe zu bewältigen.

Verkehrsunfälle in St. Martin und Spital am Pyhrn

Bei Starkregen ereigneten sich am Montagabend beziehungsweise Montagnacht auch Verkehrsunfälle. So geriet auf der Innkreisautobahn (A8) ein LKW-Fahrer gegen 1.30 Uhr wegen Aquaplaning ins Schleudern, wie die Polizei mitteilt. Er krachte in St. Martin im Bezirk Ried gegen die Betonmittelleitschiene und rechte Leitschiene. Der 53-jährige Lenker wurde ins Krankenhaus Ried gebracht. Einen weiteren Verletzten forderte ein Verkehrsunfall auf der Phyrnautobahn (A9) im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn. Hier überschlug sich ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Auto. Er war ebenfalls wegen Aquaplaning ins Schleudern geraten und kam ins Landeskrankenhaus Kirchdorf.

Kommentar verfassen



Lebensmittelaufsicht: Weniger Eisproben beanstandet

OÖ. Die Oö. Lebensmittelaufsicht hat jährlich eine Schwerpunktaktion zum Thema „Hygienestatus von Speiseeis“. In 37 Betrieben wurden insgesamt 78 Eisproben gezogen. Das Ergebnis zeigt einen positiven ...

Bayrisches Hochwasserprojekt bereitet OÖ Sorgen

OÖ/BAYERN. Bayern plant aktuell ein großes Hochwasserschutzprojekt zwischen Straubing und Vilshofen. Dieses könnte erhebliche Auswirkungen auf Überschwemmungsgebiete in OÖ haben, fürchtet man beim ...

Am Wochenende ist mit Staus zu rechnen

OÖ. Am Freitag, 30. Juli, fangen die Schulferien in Bayern an. Der ÖAMTC und Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner rechnen daher mit stark frequentierten Straßen und Autobahnen am Wochenende. ...

Investitionspaket für Oberösterreichs Berufsschulen

OÖ/BEZIRK. Das Land OÖ investiert 2021 im Rahmen des OÖ-Plans verstärkt in die Berufsschulen - in ein modernes Umfeld und neue Ausstattung – angepasst auf die sich ständig ändernden Anforderungen ...

Donaulimes wird UNESCO-Welterbe

OÖ/BEZIRK. Es hat etwas gedauert, aber das Welterbekomitee der UNESCO hat am Freitag, 30. Juli, den ehemaligen römischen Donaulimes in die Welterbeliste der UNESCO eingeschrieben. Oberösterreich ist ...

Umfrage: Mehr als ein Viertel mit Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unzufrieden

OÖ. Mehr als ein Viertel der Arbeitnehmer ist mit den Aktivitäten der Landesregierung, um Arbeitslosigkeit zu bekämpfen, nicht zufrieden. Darüber hinaus wünschen sich 34 Prozent mehr Investitionen ...

Pilotprojekt in OÖ: geförderte Lehrpraxis für Kinderärzte

OÖ. Erstmals können auch angehende Fachärzte der Kinder- und Jugendheilkunde eine finanziell geförderte Lehrpraxis absolvieren. Das neue honorierte Modell ist ein Pilotprojekt der Österreichischen ...

Energy Globe Oberösterreich an sieben Projekte verliehen

LINZ/LEONDING/TRAUN/WELS/EFERDING/ST.STEFAN-AFIESL/OÖ. Am Mittwoch, 28. Juli, wurde der Umweltpreis Energy Globe Oberösterreich verliehen. Ausgezeichnet wurden sieben Projekte, die sich unter anderem ...