Erweitertes Covid-Impfangebot für Kinder-Schülerimpfung

Hits: 127
Karin Seyringer Online Redaktion, 03.12.2021 16:07 Uhr

OÖ. Bisher knapp 7.400 Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren haben in OÖ eine Covid-Impfung erhalten. Neben Angeboten an öffentlichen Impfstandorten und Kinderimpfungen im niedergelassenen Bereich, gibt es auch die Möglichkeit im Schulbereich. Dazu wird auch ein Beratungsangebot mit den Schulärzten organisiert.

Am 25. November kam die Zulassung des Covid-Impfstoffes von Pfizer durch die EMA für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren sowie die Empfehlung des Nationalen Impfgremiums.

13 öffentliche Impfstandorte in Oberösterreich bieten seitdem eigene Termine an. Das Terminangebot ist auf der Buchungsplattform www.ooe-impft.at ersichtlich. „Wir haben unser bestehendes Impfangebot um eigens eingerichtete Impfmöglichkeiten für Kinder ausgeweitet. An diesen kindgerecht gestalteten Standorten legen wir einen besonderen Fokus auf ein sensibles Vorgehen und eine angenehme Atmosphäre für unsere Kinder“, so LH-Stellvertreterin und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander.

Kinder- und Jugendimpfungen im schulischen Umfeld

Bisher wurden von der Bildungsdirektion OÖ in Zusammenarbeit mit dem OÖ Roten Kreuz und den Gemeinden insgesamt 46 eigenständige Impfaktionen im Schulbereich organisiert und durchgeführt. Dieses Angebot wird jetzt mit einem Impfbus verstärkt, der in den nächsten Wochen 15 Schulzentren anfahren und dort Beratungen und Impfungen anbieten wird.

Schulärzte klären auf

Von der Bildungsdirektion werden in Kooperation mit den oö. Schulärzten Beratungsgespräche am jeweiligen Schulstandort organisiert und angeboten, darüber hinaus wird eine eigene schulärztliche Beratungshotline eingerichtet, an die sich Eltern und Erziehungsberechtigte sowie Schüler, die Fragen zur Impfung haben, wenden können. Die neue Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 13 Uhr unter Tel. 0732/70 71 – 9222 erreichbar.

Neben den öffentlichen Kinderimpfstraßen und den Schulimpfaktionen sind auch bei den niedergelassenen Ärzten in Oberösterreich Impfungen für Kinder möglich. Eltern und Erziehungsberechtigte werden gebeten, dazu direkt mit ihrem Hausarzt Kontakt aufzunehmen.

Alle Informationen zu Kontaktmöglichkeiten, Öffnungszeiten und welche Impfstoffe in der jeweiligen Ordination zur Verfügung stehen, werden täglich aktualisiert und sind auf der Website der Ärztekammer für OÖ unter www.aekooe.at/patienten/covid-19-impfordinationen zu finden.

Kommentar verfassen



„Gestiegene Kosten bleiben am Ende beim Bauherren hängen“

OÖ. Problematisch sind die steigenden Bau- und Energiekosten auch für den Wohnbau. Innungsmeister Norbert Hartl geht davon aus, dass es auch 2022 keine Entspannung geben wird, im Gegenteil – zulasten ...

OÖ. Impflotterie: Hauptpreis geht ins Innviertel

OÖ/ST. MARIENKIRCHEN AM HAUSRUCK. Die OÖ. Impflotterie ist vorbei, 338.203 Oberösterreicher haben sich dafür angemeldet, 940 Gewinner wurden bei der Hauptziehung ausgelost. Der Hauptpreis, ein BMW ...

Reha bei Skiunfällen: Wichtig ist die Behandlung danach

KIRCHDORF AN DER KREMS/OÖ. Auf Österreichs Skipisten verletzten sich etwa 23.000 Personen pro Jahr. Das klingt nach nicht viel. Aber wenn einmal eine Verletzung auftritt, dann ist sie ernsthafter Natur ...

„Es ist schockierend, dass unsere Lebensmittel auf dem Müllberg liegen“

OÖ. Das Thema ist kein Neues, derzeit sorgt ein Greenpeace-Video aber wieder für besonderes Aufsehen: zu sehen ist ein Müllberg mit Unmengen an von einem Supermarkt entsorgtem Fleisch. ...

Verkürzte Gültigkeit des Grünen Passes: Rund 68.000 Personen in OÖ betroffen

OÖ. Mit 1. Februar 2022 ändert sich die Gültigkeitsdauer der Impfzertifikate in Österreich (Grüner Pass): Diese sind ohne Booster-Impfung dann nur mehr sechs statt neun Monate gültig. In Oberösterreich ...

Eilverfahren vor Verfassungsgerichtshof: FPÖ-Initiative im Landtag beschlossen

OÖ/LINZ. Die FPÖ hat in der Landtagssitzung am Donnerstag einen Dringlichkeitsantrag für eine Resolution an die Bundesregierung eingebracht, für die Ermöglichung von Eilverfahren vor dem Verfassungsgerichtshof. ...

Friseure und Kosmetiker fordern Ende der 2G-Kontrollpflicht

LINZ/OÖ. „Wenn Impfen eine gesetzlich vorgeschriebene Bürgerpflicht ist, kann die Kontrolle natürlich nicht unseren Betrieben obliegen, sondern ist Aufgabe der dafür zuständigen Sicherheitsbehörden“, ...

Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld beantragen

OÖ/NÖ. Seit Jahresbeginn kann auch der Antrag auf Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld für einkommensschwache Elternteile bei der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) online gestellt werden. ...