Schulartikel: Mehr als 50 Prozent Preisersparnis möglich

Hits: 186
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 16.08.2022 13:37 Uhr

OÖ. Zu Schulbeginn haben Eltern notwendige Ausgaben für die Schulartikel ihrer Kinder zu tätigen. Dabei kann kräftig gespart werden, zeigt eine Preiserhebung des Arbeiterkammer OÖ Konsumentenschutzes. Bei der Erstausstattung für einen Volksschul-Anfänger können zum Beispiel bis zu 63 Euro gespart werden, zeigt die Erhebung.

In elf Geschäften in Oberösterreich wurden die Käufe durchgeführt und verglichen, Basis für die Erhebung waren die Schulartikellisten für die erste Klasse Volksschule und die erste Klasse Mittelschule. Gaben Schulartikellisten Markenprodukte wie „Jolly“ oder „Dürer Hase“ vor, wurden diese durch preisgünstige Alternativprodukte ersetzt.

Zirkel: bis zu 18 Euro sparen

Gerade bei teureren Produkten lässt sich hier spürbar sparen: bis zu 18 Euro beim Zirkel, bei Buntstiften (24 Stück) maximal 14 Euro und rund 9 Euro bei Füllfedern. Insgesamt können die Kosten für den Warenkorb bei Schulanfänger von 125 auf 62 Euro gesenkt werden. Bei Mittelschülern ist mit Ausgaben zwischen 83 und 192 Euro zu rechnen.

„Aktionen und der Verzicht auf Markenprodukte wirken sich sehr positiv auf das Haushaltsbudget aus“, so die AK OÖ-Konsumentenschützer. Empfohlen wird auch, Preisvorteile bei unterschiedlichen Händlern zu nutzen. Zu bedenken gibt der Konsumentenschutz aber auch, dass es für hochwertigere Produkte oft Ersatzteile gibt, diese dadurch länger halten können und sich so Kostenersparnis ergebe. 

Alle Preisvergleiche und Warenkörbe der Preiserhebung sind hier zu finden.

Kommentar verfassen



Österreichweiter Zivilschutz-Probealarm aller Sirenen

OÖ/NÖ. Am Samstag, 1. Oktober, findet österreichweit wieder ein Zivilschutz-Probealarm aller Sirenen sowie der Warnapp „KATWARN Österreich/Austria“ statt. Die Alarmsysteme werden ...

Langer-Weninger kritisert Pläne zur Einschränkung von Biomasse

WALDING. Das EU-Parlament will die Nutzung von Holz als Energiequelle einschränken. Landesrätin Langer-Weninger kritisiert das scharf und hebt mit der Gemeinde Walding ein Positivbeispiel der ...

AK-Präsident fordert einfachere Beantragung von Arbeitslosengeld

OÖ. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) meldet Fälle, bei denen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Leistungen des Arbeitsmarktservice (AMS) aufgetreten sind. AK-Präsident Andreas Stangl fordert, ...

Martin Hajart neuer OÖ Familienbund-Landesobmann (Update: 28.09)

OÖ. Der Linzer Vizebürgermeister Martin Hajart (ÖVP) wurde einstimmig bei der Hauptversammlung des OÖ Familienbundes zum neuen Landesobmann gewählt. Der zweifache Familienvater übernimmt das Amt ...

Urfix mit Endlos-Loopings und ÖH Semester-Opening

LINZ. Von Samstag, 1. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober geht wieder der Urfahraner Herbstmarkt über die Bühne. Dabei wird auch das neue Fahrgeschäft „Roll Over“ präsentiert. Neu im Programm ist auch ...

Sechs von Sieben Volksbegehren werden im Nationalrat behandelt

Ö/OÖ. Über insgesamt sieben Volksbegehren konnte abgestimmt werden, sechs davon schafften den erforderlichen Schwellenwert für eine Behandlung im Nationalrat.

„Doppelmühle des Erfolgs“: Lehre mit Matura

OÖ. Die Lehre mit Matura ist ein übergreifendes Bildungsangebot, dass den Lehrberuf mit dem Ablegen der Matura vereint. Eine Umfrage des Market Instituts zeigt das Potential dieses Ausbildungsmodells ...

Tag der offenen Tür am Bauernhof

OÖ. Zahlreiche Besucher nahmen die Einladung des oberösterreichischen Bauernbunds zum „Open Bauernhof“ wahr und konnten auf insgesamt 13 landwirtschaftlichen Betrieben in ganz Oberösterreich direkt ...