Land Oberösterreich liefert 170.000 Einwegmasken

Hits: 168
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 02.11.2020 11:21 Uhr

OÖ. In den vergangenen Tagen meldeten sich vermehrt oberösterreichische Schulen beim Land, dass sie Einwegmasken für Schüler benötigen, falls diese sie vergessen haben. Die Landesregierung liefert daher 170.000 Einwegmasken.

Im September wurden Oberösterreichs Schulen mit einem Kontingent von 170.000 Mund-Nasenschutzmasken ausgestattet. Nun werden die Schulen mit weiteren 170.000 Masken beliefert, nachdem sie sich gemeldet hatten, dass sie eine höhere Zahl benötigen.

„Besonders in herausfordernden Zeiten, wie wir sie momentan erleben, ist der gegenseitige Schutz wichtiger denn je. Daher meine Bitte in den kommenden Tagen und Wochen, besonders auf das Tragen eines Mund-Nasenschutzes zu achten. Hat ein Kind seine Maske zuhause vergessen, kann die Schule auf das Notkontingent zurückgreifen und die Schülerin oder der Schüler kann somit am Unterricht teilnehmen. Dennoch mein Appell an alle Eltern, auch in Zukunft darauf zu achten, dass die Maske ein treuer Begleiter der Kinder ist und danke für den guten Zusammenhalt“, meint Landeshauptmann-Stellvertreterin und Bildungs-Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP).

Zustimmung von Landesschülervertretung

Der Mund-Nasenschutz sei derzeit ein essentieller Bestandteil für einen sicheren Unterricht, ergänzt die Landesschülervertretung. „Wir begrüßen die Aufstockung der Einwegmasken für Schulen sehr und freuen uns, dass somit alle Schülerinnen und Schüler einen sicheren Schulalltag erleben dürfen. Eine Gesundheitskrise kann nur gemeinsam bewältigt werden“, halten die Vertreter fest.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Forschungsprogramm „Horizon 2020“ bekommt Nachfolger

OÖ/LINZ. 333 Einrichtungen in Oberösterreich beteiligten sich im Vorjahr am Forschungsprogramm „Horizon 2020“. Darauf aufbauend folgt nun das neue EU-Forschungsprogramm „Horizon Europe“. Wirtschafts- ...

Hausbrunnenbericht 2020: Nur die Hälfte hat Trinkwasserqualität

OÖ. Ungefähr 17 Prozent der Oberösterreicher beziehen ihr Trinkwasser aus Hausbrunnen. Damit die Qualität sichergestellt wird, führt die Abteilung Wasserwirtschaft- Beratungsstelle Oberösterreich ...

Gute Ergebnisse beim ÖAMTC-Sommerreifentest

OÖ. Der ÖAMTC und seine Partnerclubs haben 32 Sommerreifen-Modelle unter die Lupe genommen. Untersucht wurden Fahr- und Sicherheitseigenschaften, aber auch Komfort-, Umwelt- und Wirtschaftlichkeitsaspekte. ...

Gartentelefon bekommt mehr Anfragen

OÖ. Das Gartentelefon Oberösterreich berät Menschen beim Garteln auf Balkon, Terrasse und im Garten. Im Corona-Jahr 2020 meldeten sich mehr Personen beim Oberösterreichischen Gartentelefon als zuvor. ...

Petition soll Schließung von Bahnhaltestellen verhindern

SALZKAMMERGUT. Mit Ende des Jahres sollen die Salzkammergutbahn-Haltestellen Mitterweißenbach, Langwies/Traun und Lahnstein geschlossen werden (Tips berichtete im Oktober 2019).

Falschmeldungen können eine Gesellschaft spalten

LINZ/GRAZ. Falschmeldungen (Fake News) sind seit März 2020 sichtbarer. So kursieren in sozialen Medien etwa Fake News zu angeblichen Schutz- und Heilmitteln oder Verschwörungsmythen rund um die Entstehung ...

Kaineder: Verbündete bei Bekämpfung der Klimakrise nötig

OÖ. Sobald die Corona-Krise überwunden sei, müsse man die Klima- und Wirtschaftskrise gemeinsam bewältigen, sagt Klima-Landesrat Stefan Kaineder. Hierzu brauche es Verbündete auf allen Ebenen. Ein ...

Welttag der sozialen Gerechtigkeit: SPÖ fordert erneut Vermögenssteuer

OÖ/LINZ. Am Samstag, 20. Februar 2021 findet der Welttag der sozialen Gerechtigkeit statt. Dieser wurde 2009 von den Vereinten Nationen eingeführt und soll unter anderem auf eine unfaire Verteilung von ...