Gehaltsabschluss für öffentlichen Dienst

Hits: 255
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 03.12.2021 10:18 Uhr

Ö/OÖ. Die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst bekommen eine durchschnittliche Gehaltserhöhung von 3 Prozent, so die erzielte Vereinbarung zwischen Bund und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst (GÖD). In Oberösterreich wird der Gehaltsabschluss auch für die Gemeindebediensteten gelten.

Für rund 25.200 Landesbedienstete in OÖ (Landesverwaltung und OÖ Gesundheitsholding GmbH) wird der Gehaltsabschluss gelten. „Gerade angesichts der außergewöhnlichen Leistungen der Mitarbeiter in Zeiten von Corona sowie durch die hohe Inflation ist die Erhöhung gerechtfertigt und fair. Wir haben im Land auch die finanzielle Kraft, den vollen Gehaltsabschluss zu übernehmen“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer zu der Vereinbarung. Stelzer und OÖ Gemeindebund-Präsident Johann Hingsamer haben besprochen, dass der Abschluss auch für Gemeindebedienstete gelten wird.

Für das Personalbudget des Landes inklusive der Gesundheitsholding GmbH bedeutet der Gehaltsabschluss Netto-Mehrausgaben in der Höhe von rund 51 Millionen Euro gegenüber dem Budget von 2021. Für den bereits vorgelegten Budgetentwurf des Landes bedeutet es eine weitere Erhöhung der Ausgaben um 16,4 Millionen Euro. Die Gehaltserhöhung wird mit 1. Jänner 2022 wirksam.

Kommentar verfassen



Plattform zur Vorregistrierung zur Novavax-Impfung kommt

OÖ. Im Dezember wurde der proteinbasierte Covid-Impfstoff von Novavax zugelassen, sobald der Impfstoff verfügbar ist, wird er auch in Oberösterreichs Impfstraßen eingesetzt. Im Laufe der Woche wird ...

ÖAMTC Bad Ischl und Gmunden verzeichnen 2021 mehr Einsätze

BEZIRK GMUNDEN. Die Teams des ÖAMTC Bad Ischl & Gmunden waren im vergangenen Jahr nahezu im Dauereinsatz und verzeichneten sowohl bei Pannenhilfen als auch bei Kontakten direkt am Stützpunkt ein ...

Oberösterreicher starb bei Skiunfall in Wagrain

WAGRAIN. Ein Oberösterreicher (46) ist am Samstag kurz nach Mittag bei einem Skiunfall in Wagrain (Salzburg) gestorben.

„mission humanity“: OÖ. Jugendrotkreuz ehrt humanitäres Engagement

OÖ. Mit der Initiative „mission humanity“ fördert das OÖ. Rote Kreuz das humanitäre Engagement von Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen ab der 7. Schulstufe in ganz Oberösterreich. Ab ...

Leichtes Erdbeben in OÖ: Epizentrum in Aschach an der Donau

ASCHACH AN DER DONAU. In Oberösterreich hat es in der Nacht auf Samstag ein leichtes Erdbeben gegeben. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 2,9 auf der Richterskala lag in Aschach an der Donau. ...

Stelzer und Nehammer über Oberösterreichs Zukunftsprojekte im Arbeitsgespräch

OÖ/LINZ. Bei einem digitalen Arbeitsgespräch am Freitag tauschten sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bundeskanzler Karl Nehammer über Digitalisierung, Gesundheit, Klimaschutz und mehr aus.

Mögliches Aus für Kapitalertragssteuer auf Wertpapiere sorgt für Kritik

Ö/OÖ. Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) stellt eine Abschaffung der Kapitalertragssteuer (KESt) auf Wertpapiere nach einer bestimmten Frist in Aussicht. Das sorgt für Kritik auch aus Oberösterreich. ...

Pandemie überwinden, Klima schützen, Vertrauen zurückgewinnen

OÖ. Zum Start des neuen Jahres haben die Grünen OÖ drei Handlungsfelder festgelegt, denen es sich „mit aller Leidenschaft und Ernsthaftigkeit“ zu widmen gilt.