Eigener Inkubator für Innovationen im Tourismus erfolgreich angelaufen

Hits: 98
Thomas Leitner Tips Redaktion Thomas Leitner, 23.05.2022 12:01 Uhr

BAD ISCHL/GOSAU. Seit dem Vorjahr läuft in Oberösterreich das Pilotprojekt Tourismus-Inkubator. Das neue Gründungsprogramm für Start-ups in Tourismus, Hotellerie und Freizeitwirtschaft soll dazu beitragen, innovative, digitale und langlebige Geschäftsmodelle für einen erfolgreichen Tourismus der Zukunft hervorzubringen.

Junge, innovative, kreative Menschen, die sich für den Tourismus begeistern und in der Branche Karriere machen wollen, werden vom Wirtschafts- und Tourismusressort des Landes OÖ, der Standortagentur Business Upper Austria, der Oberösterreich Tourismus GmbH und der tech2b Inkubator GmbH beraten und gefördert. „Start-ups und Unternehmensgründungen sind für den Tourismus von großer Bedeutung, da sie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von neuen touristischen Angeboten leisten und so zur Wettbewerbsfähigkeit der Branche beitragen“, sagt Landesrat Markus Achleitner.

Projektideen bis 31. Mai 2022 einreichen

Jetzt startet der Tourismus-Inkubator in einen zweiten Durchgang. Personen, die ihre Ideen für einen erfolgreichen Tourismus verwirklichen wollen, können sich bis 31. Mai 2022 unter www.tech2b.at/gruenden-tourismus für die Aufnahme ins Inkubator-Programm bewerben. Im Juni entscheidet der Vergabebeirat, welche acht Start-ups zwölf Monate lang beraten und begleitet werden. „Mit dem Tourismus-Inkubator wollen wir High Potenzials abholen, neue Geschäftsmodelle beispielsweise im Bereich der Digitalisierung stärken und die Potenziale im oberösterreichischen Tourismus ausschöpfen. Außerdem sollen Betriebsübernahmen professionalisiert sowie die Branche verjüngt und dynamisiert werden“, ergänzt Landesrat Achleitner.

Erfolgreicher Pilotdurchgang für Start-ups

In der Pilotphase der vergangenen Monate wurden acht Start-ups begleitet und konnten erste Umsetzungen erfolgreich realisiert werden. Darunter auch zwei Projekte aus dem Salzkammergut. „Damit konnten einerseits wertvolle Erfahrungen für das Förderprogramm gesammelt und vor allem nachhaltige Tourismusprojekte auf den Weg gebracht werden“, ist Landesrat Achleitner überzeugt. Folgende Projekte werden im Juni im Rahmen einer „Start-up-Sponsion“ ausgezeichnet und in den Echtbetrieb übergeleitet.

Boutique Hotel Sissikuss, Bad Ischl

Katharina Weglehner aus Bad Ischl hat mit dem Boutique Hotel Sissikuss ein Konzept für Nachhaltigkeit in allen Belangen entworfen. Wenige individuell ausgestattete Zimmer, deren Einrichtung käuflich zu erwerben ist, ein Shop, Frühstücksrestaurant, Bar und kulturelle Events stehen im Fokus. „Hotelgäste und auswärtige Gäste können bis 14 Uhr bei uns frühstücken. Das Restaurant bietet kulinarische Themenwochen mit ausschließlich regionalen Produkten“, erklärt Geschäftsführerin Katharina Weglehner. „Das Hotel ist ein einziger Showroom und man kann quasi alles käuflich erwerben – bunte Tapeten, goldene Lampen oder Tigerteppiche.“ Die Eröffnung des ersten Hotels ist im Sommer 2023 geplant.

Taxi-Spot Gosau

Mit der Taxi Spot App soll die ländliche Region „erfahrbar“ für alle werden. „In Krisenzeiten hat sich gezeigt, wie wichtig es speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist, auf alternative Mobilitätsangebote zurückgreifen zu können“, meint der Gründer Mario Pabst. Die Dienste reichen von Einkaufsfahrten mit älteren Menschen über Sammeltaxis für Mitarbeiter und Lehrlinge bis hin zum Shuttle für Urlaubsgäste, die öffentlich anreisen und vom Bahnhof oder Flughafen zur Unterkunft fahren wollen. Die einfache und kostengünstige Nutzung soll Fahrten mit dem eigenen Pkw für Einheimische und Gäste ersetzen.

Das Unterstützungsprogramm des Tourismus-Inkubators

Start-ups werden in der Umsetzung ihrer Idee, der Entwicklung eines nachhaltigen, zukunftsorientierten und zugleich finanzierbaren Businessplans und einem darauf abgestimmten Geschäftskonzept sowie beim Beantragen weiterer Fördermittel unterstützt. Sie erhalten zwölf Monate lang eine branchenspezifische und strategische Gründungsberatung und Begleitung durch die Experten von tech2b, Business Upper Austria sowie Oberösterreich Tourismus und einen nicht rückzahlbaren Barzuschuss von 10.000 Euro.

Die Jungunternehmer und Gründer können außerdem an einem fachspezifischen und gründungsrelevanten Weiterbildungsprogramm teilnehmen. Ein hochkarätiges Team aus Mentor/innen – sowohl aus Tourismus und Hotellerie als auch aus der Start-up-Szene – begleitet die Start-ups. Die Gründer profitieren vom umfangreichen tech2b-Partnernetzwerk sowie vom Branchennetzwerk des Oberösterreich Tourismus und der Business Upper Austria. Dazu finden regelmäßig Austauschtreffen statt und die beteiligten Partner unterstützen die Marktkommunikation der Start-ups über ihre Kanäle. Nähere Informationen unter https://www.tech2b.at/gruenden-tourismushttps://www.tech2b.at/gruenden-tourismus

Kommentar verfassen



Oberösterreichische Geselligkeit lockt 1.000 Gäste auf die Reiterplattform der Albertina

WIEN/OÖ. „Nach der Corona-bedingten Pause freuen wir uns dieses Jahr ganz besonders, Sie bei unserem Kundenempfang begrüßen zu dürfen“, sagte RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller am Dienstag ...

Keine Angst, Wildgerichte selbst zuzubereiten

OÖ/KATSDORF. Dass die Jagd viel mehr ist, als einem das herkömmliche Bild eines Jägers vermittelt und vor allem wie vielfältig die Wild-Küche sein kann, stellte ein Abend in Katsdorf unter Beweis: ...

Seenregion: ÖVP Bürgermeister starten Initiative für Einheimische

SALZKAMMERGUT. 25 ÖVP Bürgermeister der Attersee- und Traunseegemeinden fordern gemeinsam mehr Möglichkeiten für Einheimische, zum Beispiel bei der Schaffung von leistbarem Wohnraum. ...

Starke Unwetter können Fernbleiben vom Arbeitsplatz rechtfertigen

OÖ. Oberösterreich wurde von Montag auf Dienstag und auch auf Mittwoch wieder von starken Unwettern heimgesucht. Wer aufgrund eines solchen Unwetters nicht oder nicht pünktlich zur Arbeit kommen kann, ...

Richard O'Briens Rocky Horror Show im Musiktheater in Linz

LINZ. Das ultimative Kult-Musical gastiert vom 12. bis zum 31. Juli erstmals im Großen Saal des Linzer Musiktheaters. Die Premiere findet am Dienstag, 12. Juli, um 19.30 Uhr statt. Einige Restkarten ...

Unwetter sorgte wieder für zahlreiche Einsätze

OÖ. Auch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch traf eine Unwetterfront Oberösterreich. Überschwemmungen, Unfälle und Brände waren die Folge. Bis 21 Uhr waren etwa 60 Feuerwehren mit 900 Einsatzkräften ...

So feierten die Landjugenden aus dem Traunviertel ihr Jahresfest

GMUNDEN. Bei prächtigem Wetter feierten die Landjugenden aus dem gesamten Traunviertel ihr Fest des Jahres.

Unternehmens-Nachfolge: WKOÖ bietet Rechtsberatungen

LINZ/BEZIRK. Die WKOÖ bietet umfassende Unterstützung beim Generationenwechsel im Unternehmen. Dazu bietet sie in den kommenden Monaten sowohl in Linz als auch in den Bezirken wieder zahlreiche Beratungstage ...