Schaurig-schönes Spektakel im Perger Stadtzentrum

Hits: 3468
Markus Hochgatterer Tips Redaktion Markus Hochgatterer, 24.11.2016 12:41 Uhr

PERG. Seit der Gründung Ende 2010 sorgen die Rechberger Seeteufel bei Auftritten in der kalten Jahreszeit für schaurig schöne Unterhaltung – diese Tradition wird auch unter dem neuen Vor-standsteam fortgesetzt. Neben zahlreichen Terminen in Oberösterreich und den Nachbarbundesländern steht am Freitag, 25. November, in Perg quasi ein „Heimspiel“ auf dem Programm.

Rund 25 Krampus- und Perchtengruppen aus ganz Österreich folgten der Einladung der Rechberger Seeteufel und haben ihr Kommen zum Perger Krampuslauf zugesichert. Die Vorführungen der Brauchtumsgruppen gibt es ab 19 Uhr im Stadtzentrum zu sehen. Obmann Manuel Pilz aus Windhaag bei Perg und sein Stellvertreter Markus Schrattenholzer aus Arbing freuen sich bereits auf den Auftritt: „Wir haben uns seit den Sommermonaten auf die diesjährigen Aufführungen vorbereitet und werden den Besuchern ein tolle Show – unter anderem auch mit Feuer – bieten. Neu sind nicht nur die Darbietungen, sondern auch die Masken.“

Ausklang mit Party am Karlingberger Hof

Wer sehen möchte, welch freundliche Gesichter sich hinter den grimmigen Masken verbergen, der hat im Anschluss an den Krampuslauf bei der großen After Show Party beim Karlingberger Mostheurigen die Gelegenheit dazu. Die Band „Mia san mia“ wird mit Live-Musik für Stimmung sorgen. Der Eintritt ist frei!

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Gastuser
    Gastuser25.11.2016 22:22 Uhr

    Beschwerde - Perger perchtenlauf war echt super es waren sehr tolle Gruppen dabei bis auf eine die sich extremst aufgeführt hat( schwarze Verkleidung, alle sahen gleich aus,mit holzruten) diese Gruppe war hübsch zum Schluss an der Reihe! Es gab da in langenstein am perchtenlauf schon eine Stenkerei mit 3 von dieser Gruppe. Soo nun hat es heute meinen 3 jährigen Sohn erwischt und das 2 mal beabsichtigt????, mein Mann hat ihn "beschützt" und dann gingen sie auf meinen Mann los, und das nicht nur von einem der mehrmals fest SCHLUG sondern von mehreren. Dabei rammte einer das Horn seiner Maske ins Auge meines Mannes so das er ein komplett blaues Auge innerhalb weniger Minuten bekam. Zum Schluss wurden wir noch beschimpft und der Mittelfinger würde erhoben. Ich finde es eine bodenlose frechheit solch eine Gruppe überhaupt zum perchtenlauf einzuladen! Ich bin Stinktsauer vor allem weil ich den Obmann dieser veranstaltungsgruppe nach den Namen der anderen Gruppe gefragt habe und man keine Antwort zurückbekommt. Fertig



Auf Entdeckungsreise

LUFTENBERG. Eine Heuschreckenexkursion bietet der Naturschutzbund Oberösterreich an. Heuschrecken-Expertin Maria Schwarz-Waubke hat viel Spannendes zu erzählen.

Kult-Hits von Abba erklingen beim Marktfest

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Zum Marktfest am Samstag verwandelt sich der Marktplatz in St. Georgen in eine Konzertarena. Die zehn Musiker der Band ABBA World Revival werden dort die größten Hits der schwedischen ...

Sommernachtskonzert im Hof der Burgruine Windegg

SCHWERTBERG. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr gibt es heuer eine Neuauflage des Sommernachtskonzertes auf der Burgruine Windegg. So findet das kulturelle Highlight des KIWANIS Club Mühlviertel ...

Elf Feuerwehren aus OÖ und NÖ bei Wohnhausbrand in Waldhausen im Löscheinsatz (Update zur Brandursache)

WALDHAUSEN. Am frühen Samstagabend ist in der Ortschaft Ettenberg in der Gemeinde Waldhausen ein Brand ausgebrochen. 11 Feuerwehren aus Ober- und Niederösterreich standen im Einsatz.

140 Feuerwehrleute bei Brand in Baumgartenberg im Einsatz

BAUMGARTENBERG. 140 Feuerwehrleute standen am Samstagnachmittag bei einem Brand in der Ortschaft Au in der Gemeinde Baumgartenberg im Einsatz.

Special Olympics: Medaillenregen für Athleten aus dem Bezirk Perg

BEZIRK PERG. 23 Athleten der Lebenshilfe Oberösterreich aus dem Bezirk Perg holten insgesamt 14 Medaillen bei den Special Olympics Sommerspielen im Burgenland. Auch drei Staatsmeistertitel konnten noch ...

„Goldener“ Trompeter

SCHWERTBERG/ENNS. Der 20-jährige Trompeter Johannes Mayr hat die Abschlussprüfung an der Landesmusikschule, die sogenannte „Audit of Art“-Prüfung, mit sehr gutem Erfolg bestanden.

Im Keltendorf wird zum Töpfern geladen

MITTERKIRCHEN. Am kommenden Sonntag, 3. Juli, findet wieder einer der beliebten Familiennachmittage im Keltendorf statt. Schwerpunktthema ist diesmal das Töpfern.