Pater Josef Bauernfeind feiert 60-jähriges Profess-Jubiläum

Hits: 42
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 12.08.2020 09:02 Uhr

ST. NIKOLA AN DER DONAU. Die meisten Salesianer legen jeweils am 15. August (Maria Himmelfahrt) ihre erste Profess ab. Sie versprechen damit, zuerst auf Zeit, dann auf ewig ihr Leben im Geist Don Boscos für junge Menschen einzusetzen und geloben Gehorsam, Armut und ehelose Keuschheit. Für den 1933 in St. Nikola an der Donau geborenen Josef Bauernfeind jährt sich dieser Tag heuer zum 60. Mal.

Mehrmals übersiedelte Bauernfeinds Familie im Raum Oberösterreich. Nach der Pflichtschule begann er die Lehre zum Bäckergesellen. Durch die Katholische Jugend wurde seine Religiösität gefördert, sodass in ihm der Wunsch entstand, Priester zu werden. Dazu besuchte er die Aufbaumittelschule in Unterwaltersdorf und lernte so die Salesianern Don Boscos kennen und trat 1960 in deren Orden ein. Nach seiner Priesterweihe 1968 wirkte Pater Bauernfeind als Erzieher in Linz und Klagenfurt, und als Kaplan in Wien Inzersdorf. Mehr als 20 Jahre war er mit großer Freude Seelsorger im Krankenhaus der Herz-Jesu-Schwestern in Wien 3. Pater Bauernfeind war aber auch eine starke und fleißige Stütze im Büroalltag des Provinzialats der Salesianer in Wien Hietzing. Seine Mitbrüder und Freunde erfreut er bei vielen Gelegenheiten immer wieder mit selbst gereimten Gedichten. Mit seinem heurigen 60-jährigen Professjubiläum siedelt Pater Josef Bauernfeind übrigens in die Seniorengemeinschaft nach Amstetten und damit in die Nähe seines Geburtsortes zurück.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



13 zu 12: Rieder Gemeinderat wählt Christian Tauschek zum Nachfolger von Langzeit-Bürgermeister Ernst Rabl

RIED/RIEDMARK. Nach dem wie angekündigt heute um 12 Uhr die Amtszeit von Ernst Rabl als Rieder Bürgermeister offiziell zu Ende ging, trat noch am Abend der Gemeinderat zusammen, um einen Nachfolger zu ...

Bewegende und spannende Gedenk-Reise in die Vergangenheit

MAUTHAUSEN. Der Verein Perpektive Mauthausen führt in regelmäßigen Abständen Reisen zu ehemaligen Außenlagern der KZ Gedenkstätte Mauthausen, zu Gedenkorten und Orten des Widerstandes durch.

Mehr Lebensqualität im Westen des Bezirks durch Seniorentageszentrum

ST. GEORGEN/GUSEN. Bereits ab Februar soll im westlichen Teil des Bezirkes eine professionelle Tagesbetreuung für Senioren angeboten werden.

OÖ. Liga: Für Perg blieb gegen Titelanwärter Überraschung aus

PERG. Bei starkem Regen und tiefem Terrain waren am Freitag in der Begegnung zwischen Schlusslicht Union Perg und der SPG Wallern/St. Marienkirchen spielerische Highlights weitgehend Mangelware.

„Der letzte Mann“ - Stummfilmklassiker im Greiner Stadtkino

GREIN. Am Donnerstag, 1. Oktober, um 20 improvisiert Gerhard Gruber, einer der wohl renommiertesten Stummfilm-Pianisten Europas, im Stadtkino Grein zum Stummfilmklassiker „Der letzte Mann“.

UHS Perg startet mit neuer Leitung in das Schuljahr

PERG. UHS Perg startet mit neuer Leitung in das kommende Schuljahr: Katharina Abenteuer (18) als Obfrau und Charlotte Stütz (18) als Geschäftsführerin stehen an der Spitze der Ortsgruppe ...

„Durch Corona haben sich die kindlichen Bedürfnisse verändert“

BEZIRK PERG. Rund 1.050 Kinder werden seit Schulbeginn wieder in den 17 Pfarrcaritas- bzw. Caritas-Einrichtungen im Bezirk Perg betreut. Es gibt zwei neue Gruppen in Schwertberg. Insgesamt gibt es damit ...

Safari mit Pfeil und Bogen: Gewinnerklasse löst Preis von RadlRekordTag der Mittelschule Mauthausen ein

Als am 25. September einige Jugendliche in der Nähe der Mittelschule Mauthausen mit Pfeil und Bogen bewaffnet am Schulgelände umherpirschten, war das kein Aufstand gegen die Hausaufgaben. Im ...