Ein Stückchen Normalität im Perger Seniorentageszentrum

Hits: 180
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 07.08.2020 08:32 Uhr

PERG. Die letzten Monate waren für alle Bevölkerungsgruppen eine herausfordernde Zeit. Ganz besonders betroffen war aber die Gruppe der Senioren. Seit wenigen Wochen wird nun im Perger Seniorentageszentrum wieder alles darangesetzt, den Besuchern einen geregelten Alltag und somit ein Stückchen Normalität zu vermitteln.

Natürlich ist der aktuelle Betrieb nicht mit dem vor dem Corona-Lockdown gleichzusetzen. Es gibt einige neue Regeln, die sich mittlerweile aber gut etabliert haben. Neben der Reduktion der täglich möglichen Teilnehmerzahl, wird während der Betreuung natürlich verstärkt auf mögliche Krankheitssymptome geachtet. Die jeweiligen Gruppen treffen wöchentlich mit dem gleichen Personenkreis zusammen. Die speziellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen (wie Maskenpflicht, Abstand halten, tägliches Fiebermessen) werden eingehalten, um die Besucher keinem erhöhten Ansteckungsrisiko auszusetzen.

Wichtiges Angebot für Besucher und deren Angehörige

„Trotz dieser zusätzlichen Aufwendungen, war es uns ein großes Anliegen, das Seniorentageszentrum wieder zu öffnen. Es ist ein sehr wichtiges Angebot sowohl für unsere Teilnehmer als auch für deren Angehörige,“ erläutert Leiterin Michaela Berger. Der Besuch im Seniorentageszentrum ist eine wohltuende Abwechslung im oft sehr einsamen Alltag, Austausch mit Gleichgesinnten, sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten, Regelmäßigkeit, aktive Teilnahme an der Gesellschaft, Unterstützung hinsichtlich Pflege und ein Fixpunkt im Wochenablauf. Für pflegende Angehörige bedeutet der Besuch vielfach kurzfristige Entlastung mit der Gewissheit, die zu Pflegenden in professionelle Betreuung zu übergeben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Safari mit Pfeil und Bogen: Gewinnerklasse löst Preis von RadlRekordTag der Mittelschule Mauthausen ein

Als am 25. September einige Jugendliche in der Nähe der Mittelschule Mauthausen mit Pfeil und Bogen bewaffnet am Schulgelände umherpirschten, war das kein Aufstand gegen die Hausaufgaben. Im ...

„Hoizkopf & die Genießer“ spielen in Perg auf

PERG. Kommenden Samstag, am 26. September findet um 19 Uhr das zweite Live-Konzert bei der N.O.A.H. Galactica in Perg statt.

Windhaag Open: Tennis-Highlight zum Saisonausklang

WINDHAAG. Bei traumhaften Spätsommerwetter fanden am 20. September die Finalspiele der Windhaag Open – so der klingende Name der Tennis-Ortsmeisterschaften – statt.

Betreubares Wohnen soll im ehemaligen Bezirksgericht entstehen

MAUTHAUSEN. Im ehemaligen Bezirksgericht entsteht schon bald ein zweites betreubares Wohnen für Mauthausen.

70-jähriger Mühlviertler um sechsstelligen Betrag betrogen

BEZIRK PERG. Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Perg investierte im Zeitraum von 24. Juni bis 27. August insgesamt einen sechsstelligen Betrag auf einer gefälschten Handelsplattform.

Rechbergs ehemaliger Bürgermeister zum Naturpark-Präsidenten gewählt

RECHBERG. Im Verband der Naturparke Österreichs, dem Dachverband aller 47 österreichischen Naturparke, wurde Johann Thauerböck aus Rechberg zum Präsidenten gewählt.

Bürgerplattform gegen geplante Trassenführung: Sperre Kreisverkehr Windpassing

MAUTHAUSEN/ENNSDORF. Morgen, 25. September, ist am späten Nachmittag der Kreisverkehr Windpassing gesperrt, da eine Protestaktion geplant ist.

Perger Schützen holen Gesamtsiege bei der OÖ. Meisterschaft im 14 Meter-Armbrust-Bewerb

PERG. Mit unglaublichen 150 von 150 Kreisen konnte sich Harald Schimböck am vergangenen Wochenende in Gosau den Sieg in der Herrenklasse der 14 Meter Armbrust sichern.