Freiwilliges Soziales Jahr: Liebe zum Beruf in der Mosaik.Schule gefunden

Hits: 201
Michaela Primessnig Tips Redaktion Michaela Primessnig, 24.05.2022 12:23 Uhr

KATSDORF. Natalie Purner unterstützt dieses Jahr als diakonische Helferin die Mosaik.Schule in Katsdorf. Dabei kann sie ein Jahr lang Einblicke in das reformpädagogische Schulkonzept sammeln und hat in der Zwischenzeit ihre Berufswahl getroffen.

Das Freiwillige Sozialjahr der Diakonie (FSJD) gibt allen ab 17 Jahren die Möglichkeit, die soziale Arbeit kennenzulernen und spannende Erfahrungen zu sammeln. Natalie Purner nutzt gerade diese Möglichkeit in der Mosaik.Schule des Diakoniewerks in Katsdorf.

Seit vergangenem Herbst ist sie im Schulalltag eine tatkräftige Unterstützung. Sie betreut die Schüler morgens outdoor, begleitet die Kinder beim Lernen und unterstützt, wo immer eine helfende Hand nötig ist. „Ich habe in den vergangenen Monaten das reformpädagogische Schulkonzept der Mosaik.Schule kennen und schätzen gelernt. Die Kinder können im Schulrat selbst mitbestimmen und bei der Arbeit mit den vielen Montessori-Materialien, die es an der Schule gibt, beobachte ich die Kinder dabei, wie sie entdecken und staunen. Ich durfte auch selbst bereits erste Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern sammeln. Darin werde ich von den Lernbegleitern bestens unterstützt,“ erzählt Natalie Purner begeistert.

Berufswahl getroffen: Erfahrung brachte Entschluss

Für sie steht nach diesem Jahr an der Mosaik.Schule auch fest: „Ich habe meine Berufswahl getroffen. Jeder Tag in der Schule ist anders und in seiner Art besonders, weil jedes Kind besonders ist und viel Liebe ausstrahlt. Ich möchte selbst Pädagogin werden.“

Auch Sandra Prinz ist beeindruckt von der jungen Helferin: „Natalie ist in diesem Schuljahr eine wichtige Unterstützung. Ein Freiwilliges Sozialjahr ist für junge Menschen eine gute Möglichkeit, in den Sozialbereich zu schnuppern. Ich hoffe, dass wir für das kommende Schuljahr wieder jemanden finden werden.“ Dafür rührt die Schulleiterin auch bereits die Werbetrommel. Bei Interesse an der Mitarbeit in der Mosaik.Schule können sich junge Menschen bereits jetzt melden, am besten einfach per E-Mail an die Adresse: mosaikschule@diakoniewerk.at

Die Mosaik.Schule, eine private Volksschule des Evangelischen Diakoniewerks Gallneukirchen, befindet sich auf einem Biobauernhof in Katsdorf und setzt darauf, die kindliche Veranlagung als Entdecker und Forscher zu fördern. Die Fähigkeit, das eigene Leben aktiv zu gestalten, wird in den Mittelpunkt gerückt. Die Umgebung mit Wäldern, einem Bach und viel Bewegungsflächen bietet ein ideales Umfeld, um die pädagogischen Ansätze zu realisieren.

Kommentar verfassen



Auf Entdeckungsreise

LUFTENBERG. Eine Heuschreckenexkursion bietet der Naturschutzbund Oberösterreich an. Heuschrecken-Expertin Maria Schwarz-Waubke hat viel Spannendes zu erzählen.

Kult-Hits von Abba erklingen beim Marktfest

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Zum Marktfest am Samstag verwandelt sich der Marktplatz in St. Georgen in eine Konzertarena. Die zehn Musiker der Band ABBA World Revival werden dort die größten Hits der schwedischen ...

Sommernachtskonzert im Hof der Burgruine Windegg

SCHWERTBERG. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr gibt es heuer eine Neuauflage des Sommernachtskonzertes auf der Burgruine Windegg. So findet das kulturelle Highlight des KIWANIS Club Mühlviertel ...

Elf Feuerwehren aus OÖ und NÖ bei Wohnhausbrand in Waldhausen im Löscheinsatz (Update zur Brandursache)

WALDHAUSEN. Am frühen Samstagabend ist in der Ortschaft Ettenberg in der Gemeinde Waldhausen ein Brand ausgebrochen. 11 Feuerwehren aus Ober- und Niederösterreich standen im Einsatz.

140 Feuerwehrleute bei Brand in Baumgartenberg im Einsatz

BAUMGARTENBERG. 140 Feuerwehrleute standen am Samstagnachmittag bei einem Brand in der Ortschaft Au in der Gemeinde Baumgartenberg im Einsatz.

Special Olympics: Medaillenregen für Athleten aus dem Bezirk Perg

BEZIRK PERG. 23 Athleten der Lebenshilfe Oberösterreich aus dem Bezirk Perg holten insgesamt 14 Medaillen bei den Special Olympics Sommerspielen im Burgenland. Auch drei Staatsmeistertitel konnten noch ...

„Goldener“ Trompeter

SCHWERTBERG/ENNS. Der 20-jährige Trompeter Johannes Mayr hat die Abschlussprüfung an der Landesmusikschule, die sogenannte „Audit of Art“-Prüfung, mit sehr gutem Erfolg bestanden.

Im Keltendorf wird zum Töpfern geladen

MITTERKIRCHEN. Am kommenden Sonntag, 3. Juli, findet wieder einer der beliebten Familiennachmittage im Keltendorf statt. Schwerpunktthema ist diesmal das Töpfern.