Bei Jagd nach Vereinsmeister-Pokalen war Portion Mut nötig

Markus Hochgatterer Tips Redaktion Markus Hochgatterer, 29.01.2019 08:43 Uhr

ALLERHEILIGEN. Eine tolle Show boten die 77 Teilnehmer der Ski-Orts- und Vereinsmeisterschaft der Union Allerheiligen.
 
 

Den Veranstaltern unter der Leitung von Sektionsleiter Kevin Freinschlag war es am 19. Jänner gelungen, trotz äußerst schwieriger Bedingungen, eine faire Piste für alle Läufer zu präparieren.

Pickelharte Piste forderte die Starter

Auf der pickelharten Piste wurde den Rennläufern, neben den skifahrerischen Fähigkeiten, auch eine gehörige Portion Mut abverlangt. Der Kurs wurde von fast allen Startern, im Alter von vier bis 67 Jahren, mit Bravour gemeistert und begeisterte die zahlreichen Zuschauer und Fans am Rande der „Streif des Mühlviertels“.

Sophie Kühhas & Alexander Hinterberger bei den Kids am schnellsten

Die schnellste Zeit bei den Mädchen erzielte mit Sophie Kühhas eine Nachwuchsläuferin aus dem Sparkasse Strudengaucup powered by Tips, den Sieg bei den Burschen sicherte sich Alexander Hinterberger.

Edtbauer vor Edtbauer

Der Orts- und Vereinsmeistertitel bei den Damen ging an Laura Edtbauer, die mit dem anspruchsvollen Kurs am besten zurechtkam und sich mit einer Zeit von 28,52 Sekunden den Sieg knapp vor Anna Sophie Edtbauer und Tamara Wimhofer holte.

„Grenzgänger“ zauberte Bestzeit in den Schnee

Das Herrenrennen wurde zu einer klaren Angelegenheit für Strudengaucup-Dominator Benedikt Moser. Der knapp an der Grenze zu Allerheiligen wohnhafte Bad Zeller sicherte sich mit einer Zeit von 24,49 Sekunden den Vereinsmeistertitel mit Respektabstand vor Gottfried Kühhas und Sektionsleiter Kevin Freinschlag. Die Ortsmeister-Wertung entschied Kevin Freinschlag vor Mario Buchberger und Alexander Wahl für sich. Die Sieger und Platzierten wurden nach Rennende gebührend gefeiert und konnten sich über Pokale und Sachpreise freuen.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Kätes Puppenwelt verlässt das Heimathaus-Stadtmuseum Perg

Nach fast 20 Jahren verlässt Kätes Puppenwelt das Heimathaus-Stadtmuseum Perg. Die von Käte und Erwin Kranzler liebevoll hergestellten Puppen-Ensembles waren ein beliebter Teil der Dauerausstellung ...

Trio bringt virtuose Kammermusik

WALDHAUSEN. Drei einzigartig virtuose Spitzenmusiker machen Kammermusik der Extraklasse. Das ungewöhnlich besetzte Trio ist am 11. Februar in der Landesmusikschule zu hören.

Drei Autos kollidiert, eine Person verletzt

MAUTHAUSEN. Freitagvormittag sind im Ortszentrum von Mauthausen drei Autos miteinander kollidiert. Eine Person wurde verletzt, die Rettung brachte sie ins Krankenhaus.

Freiwillig für ein Jahr in Indien im Einsatz

ST. GEORGEN/GUSEN/OÖ. Als eine von zwei jungen Oberösterreichern geht die 22-jährige Julia Hoislbauer für ein Jahr in den Freiwilligendienst ins Ausland.

Mit 1,22 Promille: Alkolenker fuhr 16-Jährige an

PERG. Mit 1,22 Promille Alkohol im Blut hat ein Autofahrer (40) aus dem Bezirk in Perg eine 16-Jährige angefahren.

Szenische Lesung mit Musik als Hommage an Franz Xaver Müller

DIMBACH. Christoph Lettner, Heimatforscher aus Grein, unternimmt am Samstag, 4. Februar, mit den Schauspielern Melanie Janz, die aus Dimbach stammt, und Christian Hochgatterer aus Grein eine Zeitreise ...

Künstlerischer Teamworkshop

PERG. Zu einem inspirierenden und spannenden Teamworkshop unter dem Titel „Was kann Farbe?“, lud der Künstler Markus Waltenberger in seine frisch renovierte „AtelierGalerie“.

Perger Kasperl geht aufs Kostümfest

PERG. Am kommenden Samstag, 4. Februar, um 15 Uhr wird im Perger Kultur-Zeughaus zum nächsten Kasperltheater geladen.