Julian Wagner baut mit Sieg in Weiz die Führung in der Rallye-Staatsmeisterschaftswertung aus

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 22.07.2019 14:40 Uhr

BEZIRK PERG/WEIZ. Am vergangenen Wochenende konnte Julian Wagner bei der Rallye Weiz in einem wahren Sekundenkrimi seinen zweiten Gesamtsieg der Saison einfahren und damit seine Führung in der Staatsmeisterschaft ausbauen. Mit Ursula Mayrhofer, Franz Panhhofer, Peter Medinger und Roman Steinbauer landeten auch alle weiteren Rallye Club Perg Starter auf einem Stockerlplatz.

Bei der sehr anspruchsvollen Rallye Weiz zeichnete sich von Beginn an ein Sekundenkrimi zwischen dem Meisterschaftsführenden Rallye Club Perg Starter Julian Wagner (Skoda Fabia R5) und seinem Verfolger Hermann Neubauer (Ford Fiesta R5), der in Weiz drei Mal in Folge gewinnen konnte, ab. Gleich vier Mal wechselte über die beiden Renntage die Führung zwischen den Beiden. Vor der abschließenden Sonderprüfung betrug Wagners Vorsprung 3,5 Sekunden, somit war noch alles offen. Beide Akteure gingen ans äußerste Limit, Wagner behielt die Nerven und konnte auch hier eine seiner sieben Sonderprüfungsbestzeiten einfahren, was letztendlich sein zweiten Gesamtsieg der Saison bedeutete. „Ich bin überglücklich – wir hatten am Freitag schon eine Schrecksekunde wo es auch vorbei hätte sein können, konnten dann aber weiter voll angreifen“, berichtet Wagner.

Klassensieg für erfahrene RCP Copilotin

Mit dem Sieg bei den Zweiradgetriebenen Fahrzeugen und dem sensationellen achten Gesamtrang zeigten der Bayer Hermann Gassner jun. und seine RCP Copilotin Ursula Mayrhofer einmal mehr, was in ihrem Toyota GT86 R3 steckt. „Auch heuer gab es wieder Wetterkapriolen in Weiz, wodurch wir zwischendurch mit komplett falschen Reifen unterwegs waren. Insgesamt konnten wir unseren Speed stetig steigern und zudem das Publikum mit einigen spektakulären Drifts begeistern“, erzählt Mayrhofer.Nach der Mühlsteinrallye nahm der amtierende Ford Racing Rookie Luca Pröglhöf (Ford Fiesta ST), nun mit dem Rallye Club Perg Copiloten Peter Medinger, mit der Rallye Weiz gleich mal eine der anspruchsvollsten Rallyes in Österreich unter die Räder. Speed und Lernkurve wurden durchgehend gesteigert, was den sehr guten 28. Gesamtplatz, sowie Platz drei in der Klassenwertung zur Folge hatte.

„Pani“ bei den Historischen der schnellste Fahrer

Franz Panhofer und Peter Kolm hatten am Freitag, wie auch alle weiteren Starter in der zweiten Hälfte des Feldes, mit dem einsetzenden und schließlich wolkenbruchartigen Regen zu kämpfen,. Am Samstag lief es im Toyota Corolla AE86 es bedeutend besser und es entbrannte ein heisser Fight um den Klassensieg, welchen Panhofer letztendlich für sich verbuchen konnte. Der RCP Copilot Roman Steinbauer und sein Fahrer Christian Kornherr hatten die ganze Rallye über mit Motoraussetzern ihres Mitsubishi Evo 6.5 zu kämpfen, konnten sich aber dennoch bis zur Ziellinie durchkämpfen, wo sie Platz 40 gesamt, sowie den dritten Platz in der Klasse feiern konnten. „Nachdem wir am Freitag schon so viel Zeit verloren haben, haben wir am Samstag vor Allem versucht, das Publikum mit radikalen Driftwinkeln zu begesitern“, berichtet Steinbauer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und stürzte

GREIN. Ein 53-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Grieskirchen geriet am 24. August um 13.30 Uhr auf der B119 auf das Straßenbankett und stürzte.

Open Air Kabarett in Katsdorf

KATSDORF. Bei der Open-Air Kabarettnacht der ÖVP Katsdorf stellt Fredi Jirkal am Samstag, den 31. August sein neues Programm vor.

Grüner Cocktail mit Ulrike Böker beim 5. Luftenberger Sommerkino

LUFTENBERG. Am 31. August 2019 laden die Grünen Luftenberg zum 5. Sommerkino mit Ehrengast Ulrike Böker.

Bewegung und Kreativität bei der Ferienpassaktion

MAUTHAUSEN. Im Rahmen der Ferienpassaktion haben sich 23 Kinder von den Aktionen des Tourismusverbandes Mauthausen begeistern lassen.

Verein verhilft jungen Nigerianern zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit

SCHWERTBERG. Der Verein HELP-TRANS-FAIR hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen in Nigeria dabei zu unterstützen, selbstständig wirtschaften zu können.

Sportangebote in der Natur

BEZIRK PERG. Der Hochsommer ist vorbei und die kühleren Temperaturen laden ein, wieder Sport im Freien zu machen. Im Bezirk Perg gibt es einige Möglichkeiten, die eigene Fitness in der Natur ...

Erfolgreicher Gemeindesporttag in Naarn

NAARN. In verschiedensten Sportarten konnten sich die Sportbegeisterten am 3. August am Gemeindesporttag messen.

Volleybärenbande siegt bei Beachvolleyballturnier

RIED IN DER RIEDMARK. Mehr als 50 begeisterte Spieler kämpften beim Beachvolleyballturnier der FPÖ Ried in der Riedmark um den Sieg.