Prinz und Ferstl gehen für die ÖVP im Bezirk Perg bei der Nationalratswahl ins Rennen

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 25.06.2019 10:23 Uhr

BEZIRK PERG. Die Bezirksparteileitung der ÖVP Perg hat am Montag 24. Juni Nikolaus Prinz und Rosemarie Ferstl mit 89 bzw. 93,2 Prozent der Delegiertenstimmen als Kandidaten für die Nationalratswahl im September nominiert.

Im Beisein von Klubobmann August Wöginger und Bezirksparteiobmann Bürgermeister Anton Froschauer betonten beide die Wichtigkeit einer vertrauens- und verantwortungsvollen Vertretung der Region in der Bundeshauptstadt. 

Erfahrener Kandidat 

Nikolaus Prinz ist bereits seit 1999 Abgeordneter zum Nationalrat und seit 2002 Bürgermeister von St. Nikola an der Donau. Neben seiner Tätigkeit als Landwirt ist er außerdem stellvertretender Bezirksparteiobmann der ÖVP Perg sowie Gemeindeparteiobmann in seiner Heimatgemeinde. Als Leader-Obmann setzt er sich darüber hinaus intensiv für strukturelle und programmatische Impulse für den ländlichen Raum ein.

Fürsprecherin für die Landwirtschaft und Regionalentwicklung 

Auch Rosemarie Ferstl ist keine Unbekannte: die Bezirksbauernkammer- und Bauernbund-Bezirksobfrau war bis 2017 unter anderem als Gemeinde- und Stadträtin in Perg engagiert. Als aktive Standesvertreterin setzt sie sich mit viel Energie für Themen der Landwirtschaft und der nachhaltigen Entwicklung der Region ein.

Die endgültige Reihung der Kandidaten auf der Wahlkreis- sowie Landesliste wird vom Landesparteivorstand Mitte Juli festgelegt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musik-Feuerwerk der Extraklasse auf der Freizeitwiese in Schwertberg

SCHWERTBERG. Ein internationales musikalisches Feuerwerk wird Besuchern beim zweiten Schwertberg Jammed geboten.  

Strahlende Kinderaugen trotz Regen am zweiten Mükis-Wochenende

PERG. Die 44. Auflage der Mühlviertler Kinderspiele ging am Sonntag, 14. Juli, in die Zielgerade. Das neue Festgelände hat seine Bewährungsprobe hervorragend gemeistert.  

NMS Waldhausen spendete für Opfer der Flutkatastrophe in Mosambik

WALDHAUSEN. Die sensationelle Spendensumme von 4.828,32 Euro übergab zum Schulschluss die NMS Waldhausen an Vertreter des Jugendrotkreuzes für die Opfer der Wirbelsturmkatastrophe in Mosambik.   ...

Traktorunfälle – Schluss mit dem Sterben

BEZIRK. Immer öfter kommt es mit Traktoren zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Fritz Baumgartner aus St. Georgen/Gusen betont in seinem Leserbrief die Gefahren von Traktoren. Gerade ...

Spatenstich für größtes Infrastrukturprojekt in Katsdorf erfolgt

KATSDORF. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für eines der größten Infrastrukturprojekte in Katsdorf. Das Projekt „Sonnenhang“ umfasst die Aufschließung von 35 Baugründen ...

Angebot an die Bürger: „Pergshuttle“ startet im Herbst

PERG. Das Zweitauto überflüssig machen – unter dieser Vision steht das jüngste Projekt für den öffentlichen Verkehr der Stadtgemeinde Perg, dessen Umsetzung nun im Perger ...

Rotes Kreuz Waldhausen steht seit fünf Jahrzehnten im Dienst der Menschlichkeit

WALDHAUSEN. Die Rotkreuz-Ortsstelle Waldhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben sich zahlreiche Ehrengäste, Mitarbeiter und Besucher in der Stiftskirche in Waldhausen ...

Große Kunst von kleinen Künstler im Kindergarten „Bunte Welt“

SCHWERTBERG. Die Kinder vom „Bunte Welt“-Kindergarten sammelten das ganze Jahr über Eindrücke, Bilder, Werkarbeiten und Fotos. Unter dem Titel „Eine künstlerische Jahreszeitenreise“ ...