Am Smartphone Bonuspunkte mit der neuen Perg-Card sammeln

Hits: 149
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 22.11.2020 10:11 Uhr

PERG. Mit der digitalen Version der Perg-Card für das Smartphone kommt das Stadtmarketing Perg einem oft geäußerten Kundenwunsch nach. Der für 1. Dezember angekündigte Start des neuen Bonusprogramms wird sich wegen des aktuell verordneten „Lockdowns“ in einigen Betrieben um eine Woche verzögern.

Ob als Karte für die Geldbörse oder als App für das Mobiltelefon: Wer damit in Perg einkauft bleibt wie bisher „immer im Bonus“. Der Vorteil der Perg-Card-App für Kunden ist, dass sie keine Karte dabei haben müssen, wenn sie die App am Smartphone vorzeigen. Wie bisher können bei Einkäufen Bonuspunkte gesammelt werden, die schon beim nächsten Einkauf wieder einzulösen sind. Ab 1. Dezember ermöglicht die mobile App dank eine Schnittstelle zur Internetseite einen Überblick über das aktuelle Guthaben, zeigt alle Partnerbetriebe an und gibt einen Überblick über Aktionen und Veranstaltungen.

Guthaben einlösen

Mehr als 9.000 Perg-Cards wurden seit dem Start des Bonusprogramms im Jahr 2009 ausgegeben. Weil das System zur Gänze erneuert wird, müssen sich alle Kunden neu registrieren, wenn sie weiterhin dabei sein wollen. „Das hat rechtliche Gründe – es ist ab 1. Dezember mit der App jedoch schnell und einfach zu erledigen“, verspricht Citymanager Günter Kowatschek. Die Guthaben der aktuellen Karte sollten beim nächsten Einkauf in Perg eingelöst werden. Über 30.000 Euro sind zurzeit noch auf den Karten der Kunden gebucht. Diese Bonuspunkte können bis einschließlich 9. Jänner 2021 bei den Partnerbetrieben vom Kaufpreis abgezogen werden. Auch danach verfallen die gesammelten Guthaben nicht – ab 11. Jänner und bis 30. Juni 2021 buchen die Mitarbeiterinnen im Büro des Stadtmarketing Perg die Punkte auf das neue System um. Auf der Internetseite www.stadtmarketing-perg.at/pergcard werden Informationen dazu laufend aktualisiert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Chris Müller sprach über die Zukunft der Arbeit in Zeiten von Industrie 4.0

PERG. Kaum ein Ort steht mehr für einen innovativen Zeitgeist als die Tabakfabrik Linz. Der Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden, Chris Müller, war am 2. Dezember zu Gast ...

Perger JVP bereitet sich auf Wahl 2021 vor

BEZIRK PERG. Die oberösterreichische JVP ist bereits in den Startlöchern für die Gemeinderatswahlen im nächsten Herbst. Ihr Ziel ist es, in jeder Gemeinde einen Kandidaten in den Gemeinderat zu bringen. ...

Autolenker verlor auf Schneefahrbahn die Kontrolle

LUFTENBERG. Aufgrund winterlicher Fahrverhältnisse verlor ein Autolenker heute Früh B3 in Abwinden die Kontrolle über seinen Pkw.

Schicksalsschlag nimmt junger Familie den Partner und Papa

NAARN. Wir alle durchleben im Jahr 2020 schwierige Zeiten, doch manche trifft es besonders hart, wie das tragische Schicksal einer jungen Familie aus Naarn zeigt. Der 21. Juli, ein Tag wie viele andere ...

Regionale Christbäume vom Feld direkt ins Wohnzimmer

AU. Seit 1983 gibt es im Ortsteil Sebern in Au die Christbaumkultur der Familie Lanschützer. Ein regionaler Betrieb, wo die ganze Familie von Jung bis Alt am Feld zusammenhilft.

„Junge Menschen dürfen mit ihren Ängsten nicht alleine gelassen werden“

PERG. Tips hat die Perger Streetworker Martina Steinecker und Bernhard Reixenartner zum Gespräch über Themen wie Lockdown, Home-Schooling oder Ängste rund um den Job gebeten.

Nachhaltige Elektronik im Trend: Refurbed verdreifacht Umsatz

MÜNZBACH/WIEN. Home-Office, Home-Schooling und die dadurch große Nachfrage nach technischen Geräten hat den Umsatz des Startups Refurbed verdreifacht. Und auch das Team wurde seit Beginn der Coronakrise ...

Bezirksligist Union Sport Mayr Ried/Riedmark präsentiert alten Bekannten als neuen Trainer

RIED/RIEDMARK. Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit Christian Lehner, der den Klub in der 1. Klasse übernahm und diesen in die Bezirksliga führte, stellte die Union Ried/Riedmark nun den Nachfolger vor. ...