FPÖ Perg wünscht sich „digitalen Marktplatz“

Hits: 145
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 01.12.2020 08:22 Uhr

PERG. Mit einem Antrag für einen „digitalen Marktplatz“ will die FPÖ Stadt Perg gegen große Internetkonzerne ankämpfen.

„Jährlich gibt jeder Österreicher laut der KMU-Studie ‚Internet-Einzelhandel 2018‘ 980 Euro für Onlinekäufe aus. Mehr als die Hälfte davon fließt an ausländische Onlinehändler. Ergebnis dieser Entwicklung ist, dass fast nur große Onlinehändler wie Amazon profitieren“, sagt FPÖ-Vizebürgermeister Andreas Köstinger. „Es sind jedoch die regionalen Produkte, die unsere Arbeitsplätze und Versorgung auch in der Coronazeit sichern und außerdem die Umwelt schonen. Es ist uns ein Anliegen lokale Erzeuger in der digitalisierten Welt zu unterstützen. Deswegen fordern wir einen ‚digitalen Marktplatz‘ für heimische Lebensmittel- und Fachgeschäfte in der Stadt Perg“, so Köstinger. Konkret soll es sich dabei um eine versperrbare Selbstbedienungs-Abholstation mit gekühlten Fächern handeln, die rund um die Uhr einsatzbereit ist. „Zuvor online oder telefonisch bestellte Produkte werden darin durch Lieferanten abgelegt und mittels eines gesendeten Codes vom Kunden abgeholt“, erklärt Köstinger und ergänzt weitere Vorteile: „Regionale Bauern und Lebensmittelproduzenten können dadurch die städtischen Bewohner unkompliziert beliefern. Auch für lokale Geschäfte wäre eine zeitlich unabhängige Angebotserweiterung möglich, denn interessierte Lieferanten können sich einfach für den digitalen Marktplatz online anmelden. Der regionale Handel wird dadurch dem klassischen Onlinehandel ebenbürtig – und das ist auch dringend notwendig.“

Die FPÖ Perg will das Thema in der nächsten Gemeinderatssitzung am 15. Dezember aufs Tapet bringen und formulierte dazu einen entsprechenden Antrag. Eine Location für den digitalen Marktplatz hätte Köstinger bereits gefunden: „Der Hauptplatz wäre als Standort ideal.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Perspektive Mauthausen lädt zur virtuellen Wanderung mit Zeitzeugengespräch

MAUTHAUSEN. Die perspektive mauthausen lädt zur zeitgeschichtlichen Wanderung auf den Spuren der Mühlviertler Menschenhatz ein.

Rubey-Auftritt im AktivPark auf 2022 verschoben

ST.GEORGEN/GUSEN. Die aktuelle Corona-Lage verhindert im März den geplanten AktivPark-Auftritt von Manuel Rubey. Ein Ersatztermin steht aber bereits fest.

Saxener Feuerwehrmänner beseitigen 1,2 Kilometer lange Ölspur

SAXEN. Kurz vor halb neun wurde heute die Feuerwehr Saxen zu einem Einsatz im Ortsgebiet gerufen.

Fäulnis und abgestorbene Äste: Bangen um Blickfang am Stadtplatz

PERG. Ebenso wie das Einhorn prägen auch die Linden beim Brunnen das Erscheinungsbild des Perger Stadtplatzes. Letztgenannte schon seit Jahrzehnten. Künftig müssen sich Bewohner und Besucher der Bezirksstadt ...

SPÖ-Abgeordnete bezeichnet Hilfspaket für Kommunen als Rohrkrepierer und fordert 250 Euro je Einwohner für die Gemeinden

BEZIRK PERG. Keine guten Worte findet die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz für das Gemeinde-Hilfspaket. In den Augen der Riederin ist das Regierungspaket für Gemeinden der nächste Rohrkrepierer. ...

Feuerwehren warnen vor dünnem Eis

BEZIRK PERG. Das Bezirks-Feuerwehrkommando warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen. Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen zu dünn und es droht Einbruchgefahr. Auch der Frost ...

Gäste gaben trotz Krise Spitzenbewertung für die Curhäuser Bad Kreuzen und Bad Mühllacken ab

BAD KREUZEN. Trotz der herausfordernden Umstände mit Lockdowns wollte HolidayCheck zum 16. Mal den begehrten Award vergeben, der heuer den Titel „Special Award“ trägt. Über 420.000 Urlauber haben ...

Unfallstatistik: Zahl der Verkehrstoten in OÖ rückläufig, aber in Perg leicht angestiegen

BEZIRK PERG/OÖ. Es sind Tage wie dieser, die keiner erleben möchte: Anrainer vernehmen am 28. Februar 2020 in der Dunkelheit einen dumpfen Knall und verständigen die Einsatzkräfte. Als diese kurz nach ...