Nachhaltige Elektronik im Trend: Refurbed verdreifacht Umsatz

Hits: 94
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 01.12.2020 15:33 Uhr

MÜNZBACH/WIEN. Home-Office, Home-Schooling und die dadurch große Nachfrage nach technischen Geräten hat den Umsatz des Startups Refurbed verdreifacht. Und auch das Team wurde seit Beginn der Coronakrise deutlich vergrößert.

„Wir konzentrieren uns weiter darauf, die Konsumgesellschaft nachhaltig zu verändern. Schritt für Schritt und immer darauf bedacht, die Umwelt für die zukünftigen Generationen zu bewahren“, sagt Peter Windischhofer, der aus Münzbach stammende Mitgründer von Refurbed. Trotz oder gerade wegen der Panedmie rückte die Nachfrage für vollständig erneuerte elektronische Geräte in diesem Jahr in den Fokus: Homeoffice und Homeschooling machten die Anschaffung neuer Geräte für viele Haushalte erforderlich. „Hier konnten wir mit unseren Refurbed-Geräten und der Kombination von Nachhaltigkeit, Preisersparnis und Garantie punkten. Das hat sich auch im Umsatz deutlich bemerkbar gemacht“, sagt Windischhofer. In Zahlen gemessen beträgt das einen Außen-Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro - sprich dreimal so viel wie im Vergleich zu 2019.

Expansion in Europa

Um den erforderlichen Wandel und das Umdenken im Konsumverhalten weiter zu beschleunigen, startete Refurbed neben den bestehenden Märkten in Österreich, Deutschland, Italien und Polen in den vergangenen Monaten auch in Spanien, Frankreich, den Niederlanden, England, Irland, Dänemark, Schweden, Slowenien und der Slowakei. Damit sind die vollständig erneuerten Elektronik-Produkte fast flächendeckend in Europa verfügbar. „Unser Versprechen ‚wie neu, nur besser‘ werden wir somit im nächsten Jahr auch verstärkt in den neuen Märkten erfüllen“, so Windischhofer. Damit dieses Vorhaben auch funktioniert, hat die Firma mit Anfang Oktober ein neues Büro bezogen. Dort haben die mittlerweile 100 Mitarbeiter ausreichend Platz, um die Idee der nachhaltigen Elektronik weiterzuentwickeln.

Mehr als 100 Partner

Die Geräte werden mittlerweile von mehr als 100 Partnerbetrieben erneuert und das Händler-Netzwerk erweitert sich beständig. Auch das wirtschaftliche Potenzial im Bereich nachhaltiger Elektronik wächst: Weltweit werden mehr als 140 Millionen generalüberholte Smartphones verkauft, während der Anteil an neuen Handys weiterhin rückläufig ist. Ab nächsten Jahr soll es für Konsumenten auch die Möglichkeit geben, ihre gebrauchten elektronischen Geräte über die Refurbed-Plattform direkt an Händler zu verkaufen und Altgeräte so zurück in den Kreislauf zu führen. „Das wird ein spannendes Projekt, auf das wir uns bereits freuen. Damit werden wir aktiv dazu beitragen, die jährlich weltweit anfallenden Millionen Tonnen an Elektroschrott sukzessive zu reduzieren“, ist das Gründertrio überzeugt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Feuerwehren warnen vor dünnem Eis

BEZIRK PERG. Das Bezirks-Feuerwehrkommando warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen. Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen zu dünn und es droht Einbruchgefahr. Auch der Frost ...

Gäste gaben trotz Krise Spitzenbewertung für die Curhäuser Bad Kreuzen und Bad Mühllacken ab

BAD KREUZEN. Trotz der herausfordernden Umstände mit Lockdowns wollte HolidayCheck zum 16. Mal den begehrten Award vergeben, der heuer den Titel „Special Award“ trägt. Über 420.000 Urlauber haben ...

Unfallstatistik: Zahl der Verkehrstoten in OÖ rückläufig, aber in Perg leicht angestiegen

BEZIRK PERG/OÖ. Es sind Tage wie dieser, die keiner erleben möchte: Anrainer vernehmen am 28. Februar 2020 in der Dunkelheit einen dumpfen Knall und verständigen die Einsatzkräfte. Als diese kurz nach ...

„Wir wollen mit den Automaten Hilfe gegen die Pandemie bieten“

ARBING. Die Arbinger Firma Pascom entwickelte Testautomaten für Covid-PCR-Tests. Der öffentlich zugängliche Automat liefert innerhalb 24 Stunden ein Testergebnis.

Landwirtschaftskammer-Wahl: Drei Perger auf der Kandidatenliste des Unabhängigen Bauernverbandes

BEZIRK PERG. Auf der Landesliste des Unabhängigen Bauernverbandes (UBV) für die Landwirtschaftskammer-Wahl am 24. Jänner 2021 stehen mit Augustine Hader aus Naarn, Erich Perger aus Mitterkirchen und ...

Ortsbauernschaft Ried/Riedmark hat Vermarktungsplattform für regionale Produkte in Planung

RIED/RIEDMARK. Die Ortsbauernschaft Ried hat sich für das kommende Jahr vorgenommen, eine gemeinsame Vermarktung aller im Ort erzeugten landwirtschaftlichen Produkte voranzutreiben.

Mauthausener Tischtennis-Herren überraschen mit klarem Sieg gegen Tabellenführer

MAUTHAUSEN. Nachdem das Spiel gegen Tabellenführer Kuchl zuletzt zweimal coronabedingt verschoben werden musste, war es am Sonntag endlich so weit und das Spitzenteam aus Salzburg fand sich zum sportlichen ...

Perg-Gutscheine geben Start-Impuls nach dem Lockdown

PERG. Das Jahr 2020 stand in Perg auch im Wirtschaftsbereich ganz im Zeichen des Zusammenhalts auf lokaler Ebene. Mit einer Informationskampagne wurde nach dem ersten Lockdown zur Öffnung der Geschäfte ...