„Arbeitnehmer und Arbeitslose brauchen jetzt Unterstützung und Perspektiven!“

Hits: 219
„Arbeitnehmer und Arbeitslose brauchen jetzt Unterstützung“, sagt Wahl. (Foto: Andreas Maringer)
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 22.02.2021 10:16 Uhr

BEZIRK PERG. Anlässlich des Welttags der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar betont SPÖ Bezirksvorsitzender Bürgermeister Erich Wahl: „Wenn es um soziale Gerechtigkeit geht, muss man den Blick besonders auf diejenigen richten, die es jetzt in der Corona-Krise besonders schwer haben.“

Über eine halbe Million Menschen hat ihre Arbeit verloren, fast ebenso viele sind in Kurzarbeit. Die Betriebe und Unternehmen vor Ort sind nicht in der Lage, das aufzufangen und diesen Menschen neue Arbeitsplätze zu bieten. 2021 dürfte laut Experten die Zahl der Insolvenzen infolge der Corona-Krise deutlich ansteigen und vor allem kleine Unternehmen treffen. „Die Arbeitnehmer in insolvenzgefährdeten Unternehmen und die vielen Arbeitslosen und ihre Familien brauchen Unterstützung und Perspektiven: Und das Jetzt!“, sagt der SPÖ Vorsitzende.

Kampf gegen Arbeitslosigkeit

Die SPÖ hat konkrete Lösungsvorschläge zur Bekämpfung der Rekordarbeitslosigkeit auf den Tisch gelegt. Dazu gehören neben der Sicherung der Gemeindefinanzen etwa Umschulungen in den Zukunftsberuf Pflege und das größte Investitions- und Beschäftigungspaket in der Geschichte der Zweiten Republik. „Auch die Erhöhung des Arbeitslosengeldes stärkt die Wirtschaft vor Ort, da das Geld direkt in den Konsum fließt und so die Wirtschaft ankurbelt“, erklärt Wahl, der hervorhebt, dass neben den Arbeitslosen alleinerziehende Frauen und Kinder besonders davor geschützt werden müssen, zu den Verlierer der Krise zu gehören.

„Am Ende des Tages geht es darum: Wer soll die Krisen-Kosten bezahlen?“, fragt Wahl. Wir sagen: Die Profiteure der Krise, die großen Online-Konzerne, die Milliarden zusätzliche Gewinne gemacht haben, müssen einen fairen Beitrag leisten, etwa durch eine Solidarabgabe. Auch eine gerechte Millionärsabgabe ab einem Vermögen von einer Million Euro gehört dazu. „Die Arbeitnehmer dürfen nicht wieder die Zahler der Krise sein. Es ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, dass die Krisengewinner ihren Anteil leisten!“, stellt der SPÖ Bezirksvorsitzende klar.

 

Kommentar verfassen



Reparaturbonus: Mehr als 450 Anträge im Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Seit Anfang Jänner können Menschen, die in Oberösterreich leben, wieder um Förderungen für Reparaturdienstleistungen von Elektro-Haushaltsgeräten ansuchen. Im Bezirk Perg wurden bisher ...

Outdoor-Fitness-Bereich auf der Schwertberger Freizeitwiese eröffnet

SCHWERTBERG. Am 15. Juni wurde auf der Freizeitwiese in Schwertberg ein öffentlich zugänglicher Outdoor Fitness-Bereich eröffnet. Zusammen mit Lionfit Inhaber Elmar Schmidt hat der Schwertberger Bürgermeister ...

SPÖ Sozial-Landesrätin besucht die Perger Wohnzimmer

BEZIRK PERG. Sozial-Landesrätin und SPÖ-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer ist am Mittwoch, 30. Juni, online in Bezirk Perg zu Besuch.

Katze in luftiger Höhe in Fenster eingeklemmt: Saxener Feuerwehrmänner befreiten Samtpfote aus misslicher Lage

SAXEN. Gegen 16.35 Uhr wurden am heutigen 17. Juni die Kameraden der FF Saxen zu einer Tierrettung alarmiert.

Forstenlechner-Lehrling gewinnt Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

BREGENZ/PERG. Beim diesjährigen Wettkampf der Installations- und Gebäudetechniker landeten Oberösterreicher auf den ersten zwei Plätzen.

Tennis-Bundesliga: Union Stein & Co. Mauthausen lässt dem UTC Steyr im OÖ. Derby keine Chance

MAUTHAUSEN. Dass der Titel in Österreichs höchster Spielklasse auch heuer nur über Mauthausen führen wird, zeigte sich am Samstag beim Heim-Derby gegen den UTC Steyr. 

Vier neue RedCourts für Tennis-Spielgemeinschaft: In Au/Donau wird heuer gearbeitet, im nächsten Jahr dann groß gefeiert

AU AN DER DONAU/NAARN. Drei Siege aus den ersten drei Begegnungen – besser hätte der Start in die Mannschaftsmeisterschaft 2021 für die Spielgemeinschaft Au-Naarn nicht verlaufen können.

Mitterkirchner unterstützen mit viel Engagement Linzer Wärmestube

MITTERKIRCHEN/LINZ. Nächstenliebe wird am Hof von Renate und Karl Heiml in Mitterkirchen großgeschrieben. Seit einem Jahr unterstützen sie die Wärmestube der Caritas in Linz regelmäßig mit hauseigenen ...