Lokalaugenschein der etwas anderen Art: Bürgermeister hob im Bundesheer-Hubschrauber ab

Hits: 401
(Foto: Gschwandnter/Marktgemeinde Naarn)
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 07.05.2021 08:58 Uhr

NAARN. Die nächtlichen Trainingseinheiten mit den Hubschraubern des österreichischen Bundesheeres, welche im Zeitraum von September bis Ende April durchgeführt werden, waren am Mittwoch Thema eines Lokalaugenscheines der etwas anderen Art. Nach einem Abklärungsgespräch ging es für Ortschef Martin Gaisberger und Amtsleiter Georg Gruber nämlich in die Luft.

Bei einem Erkundungsflug mit dem Hubschrauber der Marke AGUSTA Bell 212 wurde das Übungsgelände in der Gemeinde von oben besichtigt und die Gemeindevertreter bekamen erklärt, welche Übungsvarianten die Hubschrauber-Crews für ihren Fähigkeitserhalt durchzuführen haben. Das genehmigte Übungsgelände (Tiefflugzone „LINZ 3“) umfasst den Aubereich südlich Ortszentrum Naarn bis ca. Gemeindegrenze zu Mitterkirchen.

Reduzierung der Lärmbelästigung

Mit der vollständigen Nachtsichtfähigkeit der Hubschrauber besteht seit Jahren die Möglichkeit, eine Personenrettung mittels Winde auch in völliger Dunkelheit zu trainieren. Darum wurden im Rahmen des Abklärungsgespräches Flugrouten und Flugzeiten besprochen bzw. verbessert, um für die Bewohner der Marktgemeinde Naarn die Lärmbelästigung, speziell während der Trainingseinheiten zwischen 18 und 22 Uhr so erträglich wie möglich zu gestalten.

Bergung mittels Winde als Übungsschwerpunkt

Aufgrund der guten Ausbildung der Hubschrauber-Crews des Kommandos Luftunterstützung konnten in Oberösterreich - im Zuge des Hochwassers 2002 - insgesamt 285 erfolgreiche Personenrettungen mit der Winde (z.B. von Hausdächern) durchgeführt werden. Speziell diese Windenbergungen werden in unserem Gemeindegebiet trainiert, weil in unseren Donauauen die optimalen Übungsbedingungen vorzufinden sind.

Kommentar verfassen



„Gemeinsam in voller Vielfalt“ frühstücken

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Für den Austausch mehrerer Kulturen findet am 27. Juni ab 9.30 Uhr ein internationaler Brunch statt.

Spannender Saisonauftakt der Landesmeisterschaft

RUPRECHTSHOFEN. SCHWERTBERG. Das lange Warten hat nun ein Ende. Die neue Saison im Stocksport hat nun begonnen. Unsere zwei Spitzenmannschaften aus dem Bezirk 03 - Unteres Mühlviertel, vom ASKÖ ...

Brennendes Moped am Marktplatz gelöscht

RIED/RIEDMARK. Die Freiwillige Feuerwehr Ried in der Riedmark musste in der Nacht auf Samstag gegen 2 Uhr zu einem Brand eines Mopeds ausrücken. 

ÖGB Perg gibt Tipps zum Sommerjob

BEZIRK PERG. Wer einen der begehrten Ferienjobs oder eine der Praktikums-Stellen ergattert hat, sollte spätestens jetzt einige Fragen klären, damit der erste Kontakt mit der Arbeitswelt ein positiver ...

52-Jähriger von Pferdekutsche geschleudert

KATSDORF. Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Freitag ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Perg, der mit einer Pferdekutsche verunfallte.

SPÖ und Kinderfreunde spenden Spielsachen für Rieder Spielplätze

RIED IN DER RIEDMARK. Die fünf öffentlichen Spielplätze in der Gemeinde Ried sind rechtzeitig vor dem Sommer von der SPÖ und den Kinderfreunden mit umfangreichen Spielzeug-Spenden ausgestattet ...

Nach Überprüfung wird vom Baden in der Aist in Schwertberg abgeraten

BEZIRK PERG. Rechtzeitig mit dem offiziellen Beginn der Badesaison am 15. Juni hat auch die Kontrolle der Badeplätze im Hinblick auf die Badeeignung wieder begonnen. Die Ergebnisse sind großteils ...

Politischer Paukenschlag für mehr Zusammenarbeit in Mauthausen

MAUTHAUSEN. Die ÖVP und die Unabhängige Bürgerliste Mauthausen (UBM) treten gemeinsam zur Gemeinderatswahl im September an.