Erstes Brettsperrholzwerk Oberösterreichs siedelt sich in Arbing an

Hits: 2231
Mag. Melanie Mai Tips Redaktion Mag. Melanie Mai, 30.08.2021 16:45 Uhr

ARBING. Oberösterreichs erstes Brettsperrholzwerk errichten drei erfahrene Unternehmer mit ihrem gemeinsamen Start-up „LOC Holz“ im Wirtschaftspark Arbing.

Rudolf Ortner, Josef Lauss und Jan Walter Cappelen investieren mit ihrer Firma LOC Holz 47 Millionen Euro in eine hochmoderne Produktion und schaffen damit im ersten Schritt 70, mittelfristig sogar 100 neue Arbeitsplätze. Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner zeigt sich beim Spatenstich am Montag, 30. August, begeistert: „Die erfolgreiche Ansiedlung von LOC Holz stellt einmal mehr die Standortqualität Oberösterreichs unter Beweis. Die Entscheidung ist unter anderem deshalb für Arbing gefallen, weil es hier ausgezeichnete Fachkräfte gibt und das Unternehmen im Vorfeld professionell unterstützt wurde.“

Fokus auf Nachhaltigkeit

LOC Holz verfolgt bei der Investition konsequent den Gedanken der Nachhaltigkeit: Erstens nutzt die innovative Produktionstechnologie den Rohstoff Holz besonders effizient. „Wir machen aus einem Baum mehr Haus, als das durch andere Produktionsverfahren möglich wäre“, erklärt Rudolf Ortner. Zweitens wird das Produktionswerk in ökologischer Bauweise errichtet – vom Sonnenstrom über Biomasse bis zum Elektrostapler. Und drittens das Produkt Brettsperrholz selbst. „Brettsperrholz ist der einzige Baustoff mit einer positiven CO2-Bilanz – er speichert mehr CO2, als er in der Produktion verursacht“, sagt Ortner stolz. Gleichzeitig ist Brettsperrholz aber auch „Beton aus Holz“ – statisch tragend und massiv wie Beton. Durch den hohen Vorfertigungsgrad trägt es zu einem raschen Baufortschritt bei.

Eine weitere Besonderheit ist, dass im Werk verschiedene Holzarten jeglicher Qualität verarbeitet werden können. Bereits im Herbst 2022 sollen die ersten Brettsperrholz-Elemente das Werk in Arbing verlassen und dann in Wohn- und Gewerbebauten zum Einsatz kommen.

Betriebsbaugebiet in Arbing komplett genutzt

LOC Holz wurde während des gesamten Ansiedlungsprozesses durch die oö. Standortagentur Business Upper Austria unterstützt: beginnend mit der Standortsuche und -analyse, Förderberatung bis hin zur Fachkräfteanalyse. „Durch diese Professionalität der Akteure vor Ort, die Fachkräfte und auch die Nähe zum Zentralraum hat sich Arbing schließlich gegen alternative Standorte in zwei anderen Bundesländern durchgesetzt“, berichtet Josef Lauss.

Seit dem Start des Betriebsbaugebietes in Arbing im Jahr 2002 haben sich 20 Betriebe angesiedelt, die derzeit 150 bis 170 Mitarbeiter beschäftigen. Mit der Ansiedlung von LOC Holz sind nun alle Flächen in Arbing optimal ausgelastet.

Kommentar verfassen



Ehepaar landete mit Auto in Wasserauffangbecken

MAUTHAUSEN. Ein Frau (75) aus dem Bezirk Perg hat am Samstagabend in Mauthausen die Kontrolle über ihr Auto verloren. Sie und ihr Mann, der am Beifahrersitz saß, landeten in einem Wasserauffangbecken. ...

17-Jährige prallte gegen Reisebus: schwer verletzt

ST. NIKOLA. Am Samstagvormittag ist in St. Nikola an der Donau eine 17-Jährige mit ihrem Auto auf der B3 gegen eine Reisebus geprallt. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die Rettung ...

Malen für die Seele: Workshop am 10. Oktober in Schwertberg

SCHWERTBERG. Einen Zeichenworkshop zum Thema „Kreative Neurobilder“ bietet die Otelo-Bewegung am Montag, 10. Oktober, im Gemeindeamt Schwertberg an.

Liedertafel Schwertberg lädt zum Konzert

SCHWERTBERG. Unter dem Motto „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ gibt die Liedertafel Schwertberg am Samstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr ein Konzert im Mühlviertlerhof in Schwertberg.

OÖ Holzbautag: Perger Unternehmen geehrt

PERG. Mehr als 100 Holzbau-Meister kamen zum „Update Holzbau 2022“ im Rahmen des 2. Oberösterreichischen Holzbautags der Landesinnung Holzbau OÖ. Der Tag stand im Zeichen des nachwachsenden Rohstoffs ...

„Waldhausener Mumien“ im Fokus

WALDHAUSEN. Anlässlich des Jubiläums 875 Jahre Stift Waldhausen erschien im Wagner Verlag ein Buch über die sogenannten „Waldhausener Mumien“, das im September der Öffentlichkeit präsentiert wurde. ...

Tennisnachwuchs der ASKÖ Schwertberg gleich dreimal Meister

SCHWERTBERG. Große Freude herrscht beim Schwertberger ASKÖ Tennisverein. Erstmals in der Vereinsgeschichte stellte man drei Mannschaften (U10, U14 und U18) in der OÖ Jugendmeisterschaft.

Grenzlandtheater strapaziert ab 21. Oktober wieder die Lachmuskeln

WALDHAUSEN. Das Grenzlandtheater Waldhausen zeigt ab 21. Oktober eine Fortsetzung seines Stücks „Der nackte Fensterputzer“ beim „Schlüsselwirt“ Gasthof Hader.