Montag 25. März 2024
KW 13


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Grünes Licht für Donaubrücke Mauthausen: Bescheid liegt vor

Michaela Primessnig, 23.02.2024 09:50

MAUTHAUSEN/ST. PANTALEON. Im Juli 2022 wurde das Projekt für den Neubau der Donaubrücke bei Mauthausen zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. Heute haben die zuständigen Behörden den positiven Bescheid erlassen. Damit rückt der Baustart der Neuen Donaubrücke Mauthausen ein großes Stück näher. 

Visulaisierung der neuen Donaubrücke Mauthausen (Foto: Land OÖ / Mike Wolf / GeoConsult Wien)
Visulaisierung der neuen Donaubrücke Mauthausen (Foto: Land OÖ / Mike Wolf / GeoConsult Wien)

“Für die Bevölkerung und die regionalen Betriebe ist die Donaubrücke eine wichtige Verkehrsachse. Der starke Wirtschaftsraum Perg-Amstetten braucht eine leistungsfähige Donauquerung für den Transport von Produktionsgütern sowie zur Anbindung an das Straßen- und Bahnnetz, für viele Pendlerinnen und Pendler ist die Brücke essenziell – umso besser ist es, dass nun ein positiver UVP-Bescheid vorliegt und die nächsten Schritte erfolgen können. Das ist eine weitere Verbesserung für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

„Eine neue, leistungsfähige Brücke wird zu einer Lebensader für die gesamte Region. Sie bringt  Tausenden  Pendlerinnen und Pendler ein Mehr an Lebensqualität und sie ist Grundlage für Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Oberösterreich und Niederösterreich. Die Brücke ist schlicht und ergreifend eine Notwendigkeit für diesen wachsenden, prosperierenden Wirtschaftsraum. Ich freue mich, dass unsere beiden Bundesländer hier an einem Strang ziehen, um dieses Projekt zu realisieren. Der positive UVP-Bescheid ist ein wichtiger Etappenerfolg “, so Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Landesrat Steinkellner warnt vor weiteren Verzögerungen

Von der Einreichung des Projektes bis zum positiven Bescheid vergingen nun 19 Monate. Bereits Anfang September 2023 wurde die „Zusammenfassende Bewertung der Umweltauswirkungen“ veröffentlicht, mit dem die zuständigen Gutachter die Umweltverträglichkeit des Projekts bescheinigen. Zum dazugehörigen Maßnahmenkatalog, der alle Ausgleichsmaßnahmen auflistet und von der Behörde zusammengefasst wurde, gehören beispielsweise Ersatzaufforstungen im Ausmaß von 2,7 Hektar oder die Errichtung eines neuen Amphibienteichs.

Sollte es weitere Verzögerungen durch Beschwerden und Verfahren vor Gericht geben, könnte es aufgrund der baulichen Beschaffenheit der alten Brücke zu einer dauerhaften Sperre dieser kommen. „Jeder Schritt in Richtung Verzögerung, sei es durch Verfahren, Beschwerden oder Einsprüche, ist ein direkter Schaden für die Menschen, die Wirtschaft und die gesamte Region. Der Zeitplan unseres Projekts liegt nun in den Händen derer, die sich ihm entgegenstellen. Ihre Entscheidungen bestimmen, wie schnell wir unser Ziel – den Bau der neuen Donaubrücke – erreichen können. Neben den enormen Zeitaufwänden hätte diese Sperre auch beträchtliche Auswirkungen auf die Umwelt. Ausweichrouten über die Brücken Grein bzw. Steyregg würden pro Werktag zu Umwegen von circa 400.000 Kilometer führen. Der Bau der neuen Brücke über die Donau hat oberste Priorität Die jährlichen Mehrkosten für die zusätzlichen Fahrzeiten und den damit verbundenen CO2-Ausstoß können mit etwa 188 Millionen Euro pro Jahr beziffert werden“, so Landesrat für Infrastruktur und Mobilität Günther Steinkellner.

Eine dauerhafte Sperre der alten Donaubrücke in Mauthausen hätte weitreichende negative Auswirkungen auf die Region. Das Fehlen der Brücke würde das soziale, wirtschaftliche und verkehrstechnische Gefüge der Region erheblich stören. Neben den längeren Umwegen für Fahrzeuge und den damit verbundenen Staus auf alternativen Routen würden auch die logistischen Kosten und Lieferzeiten für Warentransporte steigen. Die Isolation der Wirtschaftsräume auf beiden Seiten der Donau könnte den sozialen Zusammenhalt schwächen und den Zugang zu Bildung und Arbeitsplätzen erschweren, was wiederum den Lebensstandard und die wirtschaftliche Dynamik der Region massiv beeinträchtigt.

Teuerung wirkt sich auf die Gesamtkosten aus

Die vor der UVP-Einreichung prognostizierten Kosten für den Abschnitt „Knoten B3 (OÖ) – Neue Donaubrücke – Knoten Pyburg B123 (NÖ)“ sowie den Neubau der Bestandsbrücke betrugen rund 168 Mio. Euro. Die Gesamtkosten für den Bau der Neuen Donaubrücke, den Neubau der Bestandsbrücke, sämtlicher Zu- und Abfahrtsknoten, Radwege sowie den Bereich der Anbindung an die B1 betragen rund 230 Millionen Euro. Darunter fallen auch Mehrkosten aus der geänderten Streckenführung, den Maßnahmen aus dem UVP-Verfahren sowie aus Material- und Energiepreissteigerungen. Die Kostenteilung von 55 Prozent für das Land Oberösterreich und 45 Prozent für das Land Niederösterreich bleibt aufrecht.

Weitere Infos: https://donaubruecke.at

Die neue Donaubrücke ist 700 Meter flussabwärts geplant und reicht vom Knoten B3 in Oberösterreich über die Donau bis zum Knoten Pyburg und weiter zur Einbindung in die B1 in Niederösterreich. Nach dem Bau soll das Tragwerk der alten Donaubrücke abgetragen und neu errichtet werden. Die Brücke für die Bahn bleibt in der jetzigen Form bestehen.

Die alte Donaubrücke Mauthausen wird seit Jahren regelmäßig begutachtet, um Schäden bestmöglich zu sanieren. Alle begleitenden und fast schon jährlich durchgeführten Maßnahmen können aber die Verschlechterung des Zustandes der alten Donaubrücke nicht aufhalten. Zusätzlich zu den punktuellen Sanierungen und der Nutzung eines eigens entwickelten Streufahrzeugs musste im März 2023 eine 30 km/h-Beschränkung eingeführt werden, um die dynamischen Belastungen auf der alten Brücke zu reduzieren. Alle Sanierungs- und Sicherheitsmaßnahmen laufen weiterhin, um eine länger dauernde Totalsperre möglichst zu verhindern. Auch das Prüfintervall ist seit Jahren deutlich verkürzt, um den Zustand der Brücke regelmäßig und engmaschig zu kontrollieren und die sichere Benützung durch die Verkehrsteilnehmenden gewährleisten zu können.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Welt in Farbe: Schwungvolles Frühjahrskonzert der Marktmusikkapelle Ried in der Riedmark photo_library

"Welt in Farbe": Schwungvolles Frühjahrskonzert der Marktmusikkapelle Ried in der Riedmark

RIED/RIEDMARK. Das Frühjahrskonzert der Marktmusikkapelle Ried stellte das Programm unter das Generalthema „Hinter mir die Sintflut“. Auf ...

Tips - total regional Online Redaktion
Tierschutz: Gemeinsam Kröten retten

Tierschutz: Gemeinsam Kröten retten

MITTERKIRCHEN. Wie jedes Jahr hilft Antonia Lengauer aus Mitterkirchen am Wochenende beim Krötenretten in der Wallseer Au mit

Tips - total regional Glinsner Melanie
1. Klasse Nord-Ost: Emotionales Gipfeltreffen photo_library

1. Klasse Nord-Ost: Emotionales Gipfeltreffen

KÖNIGSWIESEN/RIED. Als sehr emotionale Berg- und Talfahrt endete das Gipfeltreffen der 1. Klasse Nord-Ost in Königswiesen, das die Hausherren ...

Tips - total regional Online Redaktion
Mühlviertel Volleys: Damen wie Herren punkteten photo_library

Mühlviertel Volleys: Damen wie Herren punkteten

PERG. Mit einer großartigen Teamleistung holten sich die Bundesliga-Damen der Mühlviertel Volleys einen 3:1-Heimsieg gegen das 1. Bundesliga ...

Tips - total regional Online Redaktion
Perger und Naarner Schützen holten Meistertitel photo_library

Perger und Naarner Schützen holten Meistertitel

PERG/NAARN. Bei der Österreichischen Meisterschaft und Staatsmeisterschaft für Luftdruckwaffen in Kufstein zeigten die Perger sowie Naarner ...

Tips - total regional Anzeige
Nationalratswahl: Sabine Schatz SPÖ-Spitzenkandidatin für das Mühlviertel

Nationalratswahl: Sabine Schatz SPÖ-Spitzenkandidatin für das Mühlviertel

BEZIRK. Bei ihrer Wahlkreiskonferenz hat die SPÖ im Mühlviertel die Weichen für die kommende Nationalratswahl gestellt. Als Spitzenkandidatin ...

Tips - total regional Online Redaktion
Wertschätzung für Einsatz: Rot-Kreuz-Ortsstellenversammlungen im Bezirk Perg photo_library

Wertschätzung für Einsatz: Rot-Kreuz-Ortsstellenversammlungen im Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Gleich drei Rot-Kreuz-Ortsstellen hielten im März ihre Versammlungen ab, in Grein wurde auch der Ortsstellenausschuss gewählt. ...

Tips - total regional Online Redaktion
Fernsicht im Kino Katsdorf: Philippinen

Fernsicht im Kino Katsdorf: Philippinen

KATSDORF. Nachhaltige Entwicklungsziele der Philippinen stehen am 9. April, um 18.30 Uhr, im Kino Katsdorf beim Film- und Dialogabend Fernsicht ...

Tips - total regional Online Redaktion