Alles andere, als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel

Ariane Zeilinger Ariane Zeilinger, Tips Redaktion, 14.03.2019 12:28 Uhr

PURGSTALL. Erst im Viertelfinale des NÖ-Cups 2018/19 war Endstation für unsere Mädels der 2. Landesliga. Dort trafen die Volleyballerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall auf den altbekannten Gegner SG VB NÖ Sokol/Post. Von Anfang an war klar, dass Schwechat nicht mit der gewöhnlichen Truppe aus der 1. Landesliga kommt, sondern sich Verstärkung von der 1. Bundesliga holt.

Nicht nur Schwechat wollte dieses Aufeinandertreffen für sich entscheiden und somit ins Halbfinale einziehen, sondern auch die Purgstallerinnen, weswegen diese auch von jüngeren 2. Bundesliga-Spielerinnen die 2. Landesliga unterstützt wurden. Somit war das Match alles andere als ein gewöhnliches NÖ-Cup Spiel, wo normalerweise nur Teams aus der 1. Landesliga bis zur 1. Klasse Damen spielen.

Spannung von Beginn an

Der erste Satz konnte wohl kaum spannender beginnen: Starke Services, harte Angriffe, spektakuläre Verteidigungen und somit heiß umkämpfte Punkte prägten den Beginn. Es war ein Kampf auf Augenhöhe und den Zuschauern wurde Volleyball vom Feinsten geboten. Im ersten Satz war die Mannschaftsleistung grandios. Vor allem Verena Wenighofer vom ASKÖ Volksbank Purgstall glänzte voller Angriffstärke und konnte sich durch den starken und sehr hohen Block von Schwechat immer wieder durchsetzen. Durch unsere Aggressivität und unseren Kampfgeist ging der erste Satz überraschenderweise mit einem klaren 25:18 an Purgstall. 

Volleyball vom Feinsten

Ähnlich begann auch Satz zwei. Wieder konnte sich keiner der beiden Teams vom anderen Absetzen. Schon fast dachte man, dass auch der zweite Satz an Purgstall geht. Doch dann griffen die Schwechaterinnen in die Trickkiste und holten sich Satz 2.

Leider riss danach der Faden der Purgstallerinnen, es folgten Wechsel der Spielerinnen. Obwohl großteils nur noch Landesliga Spielerinnen im Einsatz waren, konnten sich die Gegner nicht absetzen.  Die Landesliga Spielerinnen zeigten, dass sie durchaus auch in der Lage sind, Volleyball vom Feinsten zu spielen. Doch Schwechat kam immer mehr in Fahrt und entschied das Spiel für sich. 

Positives Resümee trotz Niederlage

Trotz der Niederlage zieht der ASKÖ Volksbank Purgstall ein sehr positives Resümee ziehen: Die Spielerinnen aus der zweiten Landesliga spielten sich ohne Unterstützung der 2. Bundesliga bis ins Viertelfinale und schaltete dabei Purkersdorf und Mattersburg mit einem 3:0 aus. Darüber hinaus ist beachtlich, dass die Spielerinnen der 2. Landesliga phasenweise durchaus mit den Spielerinnen der 1. Bundesliga mithalten konnten.

Im Kader des ASKÖ Volksbank Purgstall spielten Fiona Ludwig, Lorena Brandhofer,Claudia Teufl, Elisa Sonnleitner, Verena Wenighofer, Petra Wenighofer, Laura Wenighofer (Kapitän), Maria Scharner, Anja Hofmarcher, Luisa Eßletzbichler, Corinna Luksch, Sarah Kastenberger, Valentina Schaufler und Nina Hofmarcher unter der Leitung von Coach Amir Curan. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Scheibbser Meisterbetriebe: Unterwegs als Lehrling im Sägewerk der Firma Mosser

WOLFPASSING. In der neuen Tips-Serie „Scheibbser Meisterbetriebe“ tauscht Redakteur Michael Hairer für einen Tag lang den Arbeitsplatz und schlüpft in die Rolle eines Lehrlings.

ESV Wang siegt im NÖ-Cup

BEZIRK. Im Achtelfinale des Niederösterreich-Cups 2019 kam es bei den Stocksportlern zu einem bezirksinternen Duell.

Reparieren statt wegwerfen

BEZIRK. Rund 13.000 Tonnen Elektrogeräte landen in Niederösterreich jährlich auf dem Mistplatz. Eine neue Förderung durch das Land NÖ sagt dem Elektroschrott jetzt den Kampf an. ...

Motorsport: Purgstaller Rallyepilot gewinnt weiter

PURGSTALL. Nach einer kurzen Pause ging die Saison in der österreichischen Bergstaatsmeisterschaft für das Team rund um den Purgstaller Rallyepiloten Karl Schagerl weiter.

Bürgermeisterwechsel: Lunz hat neuen Ortschef

LUNZ/SEE. Martin Ploderer, langjähriger Bürgermeister der Marktgemeinde Lunz am See, zieht sich aus der Politik zurück. Sein bisheriger Vize, Josef Schachner, übernimmt.

ZKW erhält begehrten „VW Group Award“

WIESELBURG. Der österreichische Lichtsysteme-Spezialist ZKW wurde in Leipzig (Deutschland) erstmals mit dem Global VW Group Award 2019 prämiert.

Auf die Schaukel, fertig, los: Neuer Spielplatz in St. Georgen feierlich eröffnet

ST. GEORGEN/LEYS. Mit gratis Eis und jeder Menge guter Laune ist der neue Spielplatz im Gemeindegarten von St. Georgen an der Leys eingeweiht worden.  

„Für eine Zusammenlegung der Gemeinden“: Neuer Obmann der Volkspartei-Gresten mit ehrgeizigem Ziel

GRESTEN. Im Zuge des planmäßigen Gemeindeparteitages der VP-Gresten kam es zu einem Wechsel an der Führungsspitze.