Als Vorbereitung auf Ernstfall füllten Regauer Feuerwehren Sandsäcke

Hits: 510
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 17.09.2019 09:04 Uhr

REGAU. Um rasch reagieren und um auf vorbereiteten Schutz in Form von einsatzbereiten Sandsäcken bei Hochwasser- oder Starkregenereignissen zurückgreifen zu können, wurden über 500 Sandsäcke von Feuerwehrmännern der FF Regau und FF Rutzenmoos gefüllt.

Zum ersten Einsatz kam dabei die neue Sandsackfüllmaschine, welche von der Marktgemeinde Regau angeschafft wurde. Diese Füllmaschine war ein Teil von mehreren Anschaffungen von Hilfsmaterialien für die Einsatzkräfte im Katastrophenfall. Dieses Maßnahmenpaket wurde von den Feuerwehren gemeinsam mit der Marktgemeinde ausgearbeitet und soll in naher Zukunft endgültig abgeschlossen werden. Der Container wurde 2018 gebraucht von der FF Regau gekauft und in Eigenregie für Feuerwehrzwecke umgebaut. Durch dieses Transportsystem (Abrollcontainer) kann im Einsatzfall rasch mehreren Haushalten geholfen werden. Für den Transport des Containers gibt es Übereinkommen mit den Nachbarwehren und der ortsansässigen OÖ TKV GmbH. Durch die ursprüngliche Verwendung des Containers ist dieser flüssigkeitsdicht ausgeführt. Dadurch kann eben der Container auch für Brände von Elektrofahrzeugen verwendet werden. Der verwendete Sand wurde von Josef Hofmann zum Wohle der Regauer Bevölkerung kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch Bürgermeister Peter Harringer war bei den Arbeiten dabei und bedankte sich für den geleisteten Einsatz bei den Einsatzkräften, indem er für die Verpflegung für die gesamte Mannschaft sorgte. Ebenso wurde seitens der Gemeinde der LKW mit Ladekran vom Bauhof zur Verfügung gestellt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vöcklamarkt: Umbruch als Chance für junge Talente

VÖCKLAMARKT. Regionalligist UVB Vöcklamarkt verliert einige Leistungsträger. In Zukunft wollen die Hausruckviertler noch mehr auf Nachwuchstalente aus den eigenen Reihen sowie aus ...

Bis zu 1.500 Personen im Apumare

ATTNANG-PUCHHEIM. Der übliche Saisonstart mit 1. Mai war heuer coronabedingt nicht möglich. Aber Ende Mai konnte das Freibad Apumare am Attnang-Puchheimer Spitzberg öffnen.

Die Corona-Krise macht den unschätzbaren Wert der Landwirtschaft sichtbar

PFAFFING/BEZIRK. Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Miejski im beschaulichen Dorf Kropfling, Gemeinde Pfaffing, existiert schon seit Generationen. Der Betrieb erzeugt und vertreibt Milchprodukte ...

Verkauf aufrecht erhalten

VÖCKLAMARKT. Die Bestimmungen zum Schutz der Bevölkerung über 65 Jahre hatten auch Auswirkungen auf den Rotkreuz Markt in Vöcklamarkt.

Homeoffice, Kinderbetreuung und Sorgen: Familien entlasten während Corona-Krise

BEZIRK VÖCKLABRUCK. In den vergangenen Wochen wurden Familien mehrfach herausgefordert: berufliche Pflichten im Homeoffice, daneben das Homeschooling der schulpflichtigen Kinder – und dies bei ...

Starkes Bekenntnis zu nachhaltiger Entwicklung und aktivem Klimaschutz

MONDSEELAND. Dass sich Klimaschutz, Unternehmertum und nachhaltiger Tourismus nicht im Weg stehen, zeigen die Tourismusverbände MondSeeLand und Traunsee-Almtal.

Couragierter Zeuge stoppte Unfallenkerin

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde eine 60-jährige Radfahrerin aus Vöcklabruck unbestimmten Grades verletzt. Die 87-jährige Unfalllenkerin beging ...

Gleich bei Amtsantritt viele Projektideen entwickelt

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Seit 1. Mai ist Johannes Beer neuer Bezirkshauptmann und somit der oberste Beamte im Bezirk Vöcklabruck. Tips bat ihn zum Interview.