Freier Eintritt beim Volksfest, tolles Programm bei der Messe

Hits: 934
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 19.08.2019 18:51 Uhr

RIED. „Wir werden ausverkauft sein“, sagte Messedirektor Helmut Slezak bei der Programmpräsentation der diesjährigen Herbstmesse. Rund 700 Aussteller aus zwölf Nationen, darunter erstmals Russland und die vietnamesische Botschaft, sorgen dafür, dass keine Ausstellerfläche frei bleibt.

Die Kombination von Landwirtschafts- und Herbstmesse plus Volksfest erweist sich seit vielen Jahren als Erfolgsformel.

Slezak, der zur Vorbereitung auf die Landwirtschaftsmesse im Sommer eine Woche ehrenamtlich auf einem Bergbauernhof in Matrei gearbeitet hat, sagt: „So etwas wie in Ried gibt es in Europa nicht mehr so oft. Die Messe ist nicht nur eine Verkaufsplattform, sondern spricht auch die Sinne an.“

Volksfest in zwei Teilen

Wie seit einigen Jahren üblich, ist das Volksfest wieder zweigeteilt. Teil 1 dauert von Donnerstag, 29. August, bis Sonntag, 1. September, Teil 2 folgt nach den Schließtagen und dauert von Mittwoch, 4., bis Sonntag, 8. September.

Der offizielle Volksfest-Bieranstich erfolgt am Donnerstag, 29. August, um 19 Uhr.

Familiennachmittage

Familiennachmittage mit Ermäßigungen bis 50 Prozent gibt es jeweils zu Beginn der Volksfestteile: am Donnerstag, 29. August, und am Mittwoch, 4. September.

Im Vergnügungspark gibt es Klassiker wie Break Dance, Tagada, aber auch „Chaos“, dazu zahlreiche Imbiss-Stände. Dem Riesenrad wurde eine neue spektakuläre Beleuchtung spendiert.

Volksfestmusik

Im Festzelt werden wieder ein abwechslungsreiches Musikprogramm und unterschiedliche Thementage geboten. An den ersten drei Tagen sorgen die Voixx-bradler, Zwirn und die Saubartln für Volksfeststimmung. Beim Innviertler Blasmusiksonntag am 1. September geht es mit d„Hoamatlandla und der Blaskapelle Ceska traditionell zu.

Im zweiten Teil des Volkfests unterhalten die Lauser, die Dorfstürmer, Mountain Crew (ehemals The Grandmas), Zwirn und die Alpenyetis im Festzelt.

Wer“s nicht ganz so „stimmungsvoll“ mag, ist in der Weinhalle und der Barzone (mit Discjockey) bestens aufgehoben.

Jeweils am Freitag und Samstag gibt es einen Heimbringerdienst.

Landwirtschaftsmesse

Tierzucht, Landtechnik und Forstwirtschaft sind die Säulen der Landwirtschaftsmesse, dazu kommen Saatgut und Futtermittel. Messedirektor Slezak: „Von konventionell bis Bio-Landwirtschaft sind heuer praktisch alle Marken vertreten.“ Ohne Fische und Kleintiere werden rund 900 Tiere gezeigt, davon etwa die Hälfte Rinder.

Jubiläum des Fleckviehzuchtverbands

Einen Schwerpunkt der heurigen Ausstellungen bildet das 125-Jahr-Jubiläum des Fleckviehzuchtverbands mit der 10. Bundesfleischrinderschau. Die internationale Bedeutung der Rieder Messe unterstreicht die Tagung des Europäischen Fleckviehzuchtverbands.

Neuigkeiten

Neben Präsentationen von Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen gibt es heuer eine neue Sonderschau Geflügel. Neu sind auch das Wald- und Bienenzentrum, eine Grünlandvorführung des Maschinenrings, das „Land schafft Leben“-Messekino, ein Kranwettbewerb für Messebesucher und ein Pick-Up-Sonderbereich.

Herbstmesse

Zu den Highlights der Herbstmesse werden mit Sicherheit die Vorführungen des Bundesheers zählen. Neu sind die Chili- und Hanf-Sonderschau und Foto-Workshops. Der 2015 eingeführte Familienpass umfasst heuer 21 Stationen.

Eröffnung

Offiziell eröffnet wird die Landwirtschaftsmesse am Mittwoch, 4. September, durch den Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka.

 

  • Volksfest

  • Öffnungszeiten:
  • Do., 29. August, und Fr., 30. August: ab 15 Uhr
  • Sa., 31. August: ab 13 Uhr
  • So., 1. September: ab 11 Uhr
  • Mittwoch, 4., bis Sonntag, 8. September, jeweils ab 11 Uhr
  • Eintritt frei
  • Programm und Tischreservierungen: www.volksfest-ried.at/festzelt
  • Heimbringerdienst: www.volksfest-ried.at/heimbringer 

 

  • Messe

  • Öffnungszeiten:
  • Mittwoch, 4., bis Sonntag, 8. September, jeweils 9 bis 18 Uhr
  • Eintritt: 12 Euro, Vorverkauf: 10 EuroVvk.: alle oö. Raiffeisenbanken; www.riedermesse.at/ticket
  • 1+1-Gutschein (erhältlich im Messebüro, in den Gemeindeämtern, ab Messestart [4.9.] Restkarten an der Messekasse, gültig nur Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. September): 2 Eintrittskarten für 12 statt 24 Euro
Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Vom Gejagten zum Jäger: SV Ried gegen Steyr unter Druck

RIED. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie stehen die Kicker der SV Guntamatic Ried im Derby gegen Vorwärts Steyr, welches heute um 20.25 Uhr stattfindet, gehörig unter Druck.

Obernberger Platzkonzerte sind abgesagt

OBERNBERG. n einer Aussendung gibt die Marktgemeinde Obernberg bekannt, dass die geplante Platzkonzertreihe an jedem Freitag im Juli und August leider abgesagt werden muss. Aufgrund der steigenden Zahl ...

Babyelefant gesichtet

UTZENAICH. Auch in der Volksschule und im Kindergarten Utzenaich wurde bereits ein Babyelefant gesehen. Die Kinder waren sichtlich angetan vom neuen Haustier. Der Babyelefant von der Tischlerei Fischer ...

Monika Rendl ist die neue Bezirksbäuerin: Sie folgt Gabriela Stieglmayr

BEZIRK RIED. Monika Rendl (41) aus Mehrnbach wurde zur neuen Bezirksbäuerin gewählt. Sie folgt Gabriela Stieglmayr. Unterstützung erhält die neue Bezirksbäuerin von ihren Stellvertreterinnen ...

AK-Neubau in Ried soll 2021 fertig sein

RIED. Nach dem Abbruch des alten Gebäudes fand jetzt der offizielle Spatenstich für den Neubau des AK-Gebäudes statt.

Kornfeldbeten: Goldhaubenfrauen beleben altes Brauchtum

WALDZELL. Die Goldhaubengruppe Waldzell lässt den alten Brauch des Kornfeldbetens wieder aufleben. So führte diesmal der Weg vom Schmiedwirt Richtung Ertlmoos. Bei strahlendem Sonnenschein, umsäumt ...

Music Austria verschoben

RIED. Die „Music Austria“, Österreichs Leitmesse für die Musikbranche wird ins nächste Frühjahr verschoben. Neuer Termin ist vom 27. bis 30. Mai 2021.

Kompetenznetzwerk: Unternehmer tauschen sich aus

KIRCHHEIM. Das Kompetenz-Netzwerk ist ein Verein in dem sich Unternehmer gegenseitig weiter empfehlen um somit die Umsätze zu steigern. Das Innviertler Netzwerk ist im Bezirk Ried und Schärding ...