460 Katholiken sind im Bezirk Ried im letzten Jahr aus der Kirche ausgetreten

Hits: 46
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 18.01.2020 07:06 Uhr

BEZIRK RIED. In Oberösterreich haben im vergangenen Jahr wieder 11.097 Menschen die Katholische Kirche verlassen. Im Bezirk Ried traten 460 aus, das sind 90 mehr als noch im Vorjahr.

„Das ist in Summe ein Verlust, der schmerzt und auch herausfordert“, so Wilhelm Vieböck, Bischofsvikar für pastorale Aufgaben, zur Kirchenstatistik 2019. Die Ursachen ließen sich schwer auf einen Nenner bringen. „Wenn die Beziehung zur Kirche ohnehin dünn geworden ist, genügt oft eine enttäuschende Erfahrung. Wir erleben auch, wie schwer es ist, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.“

Kircheneintritte

Im Einzugsgebiet der Kirchenbeitrag-Beratungsstelle Ried traten 2019 aber auch 42 Personen wieder beziehungsweise neu in die Kirche ein (2018 waren es 22). Zur Stärkung des Kontakts – über die persönlichen Beziehungen in Pfarren und diözesanen Institutionen hinaus – wurde im vergangenen Herbst das Magazin „Grüß Gott!“ erstmals an alle Haushalte in Oberösterreich gesendet, mit sehr positiver Resonanz. „Diesen Weg wollen wir auch 2020 mit einem zweimaligen Erscheinen des Magazins fortsetzen“, so Vieböck. „Mein Blick geht aber dankbar zu den rund 940.000 Katholiken in Oberösterreich. Sie tragen die Kirche oder schätzen auf jeden Fall einzelne Aspekte ihres Wirkens: seien es Gottesdienste, das Engagement der Caritas, Kulturleistungen oder anderes.“ Im Bezirk Ried gibt es mit Stichtag 1. Jänner 2020 insgesamt 46.436 Katholiken (1. Jänner 2019: 46.895 Katholiken). Die Zahlen für Trauuungen, Taufen und Begräbnisse liegen für das abgelaufene Jahr 2019 noch nicht vor.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kein Sieger im Duell der Titelfavoriten

RIED/INNKREIS. Keinen Sieger brachte das Spitzenspiel in der ersten Zweitligarunde des neuen Jahres. „Winterkönig“ SV Guntamatic Ried und der Tabellenzweite Austria Klagenfurt trennten sich am ...

Lenkrad statt Kochlöffel

BEZIRK RIED/MARCHTRENK. Sechs oberösterreichische Gourmetköche, darunter die beiden Haubenköche Peter Reithmayr vom Restaurant Aqarium in Geinberg und Florian Schlöglmann vom Wirt z„Kraxenberg, ...

Brand in betreuter Wohnanlage forderte 5 Verletzte - Update (22.02. 17 Uhr): technischer Defekt löste Brand aus

GEINBERG. Im Kellerabteil einer betreuten Wohnanlage in Geinberg brach am 21. Februar gegen 15.40 Uhr ein Brand aus; die Evakuierung der älteren Bewohner gestaltete sich schwierig.

Hilfsorganisation SOS Balkanroute: „Die Dankbarkeit und den Respekt zu erleben, war überwältigend“

BEZIRK RIED. Adelheid Schneilinger aus St. Martin unterstützt gemeinsam mit vier weiteren Frauen die Aktion „SOS Balkanroute – we help“ und nun in Bosnien, um die gesammelten Spendengüter ...

Spannendes Hallencup-Turnier

RIED. Auch heuer wurde das Oberstufenhallenturnier von der 4 AK sportHAK ausgetragen. 15 Mannschaften aus verschiedenen Schulen der Region kämpften um den begehrten Titel und spielten Fußball ...

Grüne Tumeltsham: Wechsel an der Spitze

TUMELTSHAM. Im Team der Grünen Tumeltsham gibt es mit Februar einen Wechsel. Franz Bleckenwegner übernimmt den Fraktionsvorsitz. Die Vertreterin der Grünen im Gemeindevorstand ist Ursula ...

Kirchheims Geschichte auf 512 Seiten

KIRCHHEIM. Das erste Kirchheimer Heimatbuch wird am Samstag, 29. Februar, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle präsentiert.

USV Neuhofen und USV Pattigham/Pramet gewinnen den Juniors Hallencup

EBERSCHWANG. In Eberschwang fand der Juniors Hallencup statt. Dabei kämpften 16 regionale Teams in den Altersklassen U7 und U8 um den Titel. Schlussendlich konnten sich USV Neuhofen und USV Pattigham/Pramet ...