Rotes Kreuz Ried: 176.854 ehrenamtliche Stunden die passende Jacke getragen

Rotes Kreuz Ried: 176.854 ehrenamtliche Stunden die passende Jacke getragen

Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 18.06.2019 08:30 Uhr

RIED. Eine kreative Präsentation großartiger Leistungen und verdiente Auszeichnungen waren die Höhepunkte der diesjährigen Bezirksstellenversammlung des Roten Kreuzes im Bezirk Ried.

Mit rund 250 Mitarbeitern, Ehrengästen aus den befreundeten Blaulichtorganisationen, Verantwortlichen aus dem Bezirk und den Gemeinden war der Saal der Raiffeisenbank Ried zum Bersten gefüllt. Bezirksstellenleiter Franz Pumberger und Bezirksgeschäftsleiter Josef Frauscher stellten die Leistungsbereiche aus dem Arbeitsjahr 2018 vor. 176.854 ehrenamtliche Stunden schenkten die rund 1.000 freiwilligen Mitarbeiter im Jahr 2018 ihren Mitmenschen im Bezirk.

Ehrungen

Besonders ausgezeichnet wurde im Rahmen dieser Feier Bezirksgeschäftsleiter Josef Frauscher für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Polizei und Rotes Kreuz. Oberstleutnant Stefan Haslberger überreichte das Anerkennungszeichen der Landespolizeidirektion für die besonderen Verdienste als Bezirksrettungskommandant – die erste Auszeichnung dieser Art, die in Oberösterreich verliehen wurde. Auch etliche Mitarbeiter wurden für 10, 15, 30 und auch 40 Dienstjahre geehrt.

Bilanz in Zahlen

• Essen auf Räder: 131.690 Portionen

• Rettungsdienst: 22.822 Einsätze

• Notarztdienst: 1.370 Notarzteinsätze

• Blutspendedienst: 3.049 Blutspender

• Rufhilfe: 676 Rufhilfeanschlüsse

• Mobile Dienste: 48.220 Pflegebesuche

• Mobiles Hospiz: 70 Betreuungen

• Trauerbegleitung: 47 Begleitungen

• Palliative Care: 120 Patienten

• Besuchsdienst: 6.436 Stunden

• Betreubares Wohnen: 6 Objekte

• Betreutes Reisen: 19 Reiseteilnehmer

• Krisenintervention: 56 Einsätze

• Kurswesen: 2.016 Kursteilnehmer

• Leitstelle Innviertel: 149.189 Aufträge

• Jugendrotkreuz: 5 Gruppen, 110 Mitglieder, 6570 freiwillig geleistete Stunden

• Katastrophenschutz: zahlreiche Aus- und Weiterbildungen, sowie (Groß-)Übungen

• Migration: 20 betreute Personen

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Selbstverteidigung für starke Mädchen

Selbstverteidigung für starke Mädchen

GEINBERG. An der Neuen Mittelschule Geinberg absolvierten die Mädchen der 3. und 4. Klassen einen Selbstverteidigungs-Workshop mit einem professionellen Trainerteam vom SVI (Selbstverteidigung Innviertel). ... weiterlesen »

„Das Ziel sollte der Aufstieg sein“

„Das Ziel sollte der Aufstieg sein“

RIED. Mit dem Cupspiel beim bei Regionalligisten ASK-BSC Bruck/Leitha beginnt am Freitag die neue Saison für die SV Guntamatic Ried. Tips führte mit dem Trainer und sportlichen Leiter der SVR, ... weiterlesen »

Warum ein Flugzeug fliegen kann

Warum ein Flugzeug fliegen kann

RIED/WELS. Die Jugendlichen der Mittelstufe der Kompass Schule Ried konnten noch kurz vor Schulende anhand verschiedener Experimente im Welios in Wels einen vertiefenden Blick in die Physik des Fliegens ... weiterlesen »

Das beste Zeugnisfoto gewinnt

Das beste Zeugnisfoto gewinnt

OÖ. Egal ob ein ausgezeichneter Erfolg oder eine bunte Mischung – beim Tips-Fotowettbewerb Zeigs Zeignis spielen Noten keine Rolle. Was zählt, ist Kreativität. weiterlesen »

Kino am Badesee

Kino am Badesee

RIED. In der zweiten Ferienwoche dreht sich am Prameter Badesee alles um das Thema Film. Der Kulturverein Paradoxa Oberösterreich lädt am Freitag, 19. Juli, zum Open-Air-Kino für Kinder ... weiterlesen »

Galakonzert zum Jubiläum

Galakonzert zum Jubiläum

RIED. Das Kammerorchester Ensemble Classico gastiert in seinem Jubiläumsjahr am Samstag, 20. Juli, im Sparkassen-Stadtsaal. weiterlesen »

Scheuch Ferienbetreuung: Zwei Wochen voller Kreativität

Scheuch Ferienbetreuung: Zwei Wochen voller Kreativität

AUROLZMÜNSTER. Der Beginn der Sommerferien ist da. Für berufstätige Eltern bedeutet das: Wohin mit den Kids während der langen Sommerferien? Das Thema Ferienbetreuung kann schnell zur ... weiterlesen »

50 Jahre nach der Matura

50 Jahre nach der Matura

RIED. Der Maturajahrgang 1969 des Gymnasiums feierte in Ried das 50-jährige Maturajubiläum, zu welchem sogar Padre Franz Windischhofer, Missionar in Peru, anreiste, um im Konvikt St. Josef einen ... weiterlesen »


Wir trauern