Auswärtssieg in der Volleyball-Bundesliga für den UVC Weberzeile Ried

Hits: 49
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 08.11.2019 21:48 Uhr

Nur einen Tag nach der anstrengenden und vor allem nervenaufreibenden Europacup-Partie in Kaposvar gelang dem UVC Weberzeile Ried bei dem in Graz spielenden VBC TLC Weiz ein klarer 3:0-Auswärtssieg. Die Sätze: 25:16, 25:21, 25:14.

Der UVC verbesserte sich durch den dritten Sieg auf Tabellenplatz fünf, punktegleich mit den viertplatzierten Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt.

Gastgeber geschwächt

Die Gastgeber mussten früh auf ihren Top-Angreifer Jose Vieira da Silva verzichten, der sich beim Stand von 7:7 im ersten Satz eine Knieverletzung zuzog. Danach wirkten die Steirer etwas verunsichert und dieses Momentum konnte der UVC Weberzeile Ried ausnutzen. Vor allem der polnische Mittelblocker Alan Wasilewski spielte groß auf und Kapitän Tomek Rutecki sorgte in allen knappen Situationen für die klaren Punkte.

„Es war kein einfaches Spiel für uns, doch wir haben versucht unseren Plan bis zum Schluss durchzuziehen. Ich denke, das ist uns gut gelungen“, sagte Tomek Rutecki vor der Heimfahrt aus Graz.

Drei Satzgewinne

Satz 1 und 2 gingen, jeweils aufgrund einer soliden Schlussphase, 25:16 und 25:21 an die Rieder.

Im dritten Durchgang schien es zunächst so, als könnten die Innviertler das Match locker nach Hause spielen. Allerdings wechselten die Gastgeber ihren Zuspieler aus, wodurch es vorübergehend noch einmal spannend wurde. Dominik Kefer brachte aber die notwendige Ruhe in das Team und somit ging auch dieser Satz klar und verdient mit 25:14 an Ried. 

„In allen Elementen überlegen“

Volleynet.at schreibt über die Performance der Rieder: „Die Gäste zeigten sich in der ASKÖ-Halle Eggenberg in Graz in allen Elementen überlegen. Vor allem unterliefen ihnen aber wesentlich weniger Eigenfehler (15:31). Im Angriff waren sie deutlich durchschlagskräftiger (31:26 Punkte bzw. 43:32 Prozent), erzielten mehr Asse (5:4) und Blockpunkte (8:6). Rieder Topscorer waren Rutecki (12) und Niklas Stooß (9), auf Seite der Weizer waren es Santiago Alvarez (9) und Alexander Bauer (6).“

„Früchte geerntet“

„Wir haben in der letzten Zeit viel an unserer Verteidigung gearbeitet. Heute hatte ich das Gefühl, als würden wir die Früchte dafür ernten. Kompliment an das Team, an die Betreuer und danke an die mitgereisten UVC-Fans. Die Familie Wakolbinger (bereits Fans des Jahres 2018/19) sind, sowie auch nach Klagenfurt, extra wieder von Ried angereist“, freut sich Top-Trainer Dominik Kefer nach der langen und intensiven Woche. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Cook up Kitchen verschenkt Gratis-Menüs zum Vatertag

GEINBERG. Viktoria Stranzinger von der Kochschule „Cook up Kitchen“ in Geinberg möchte nach der erfolgreichen Muttertags-Aktion für die Caritas auch zum Vatertag gemeinsam mit ihren Kunden ...

Goldhaubenfrauen präsenteren ihre neuen Trachten

MEHRNBACH. Auf Anregung von Irmi Maier, Obfrau der Goldhaubengruppe Mehrnbach, startete im Jänner 2020 ein Nähkurs für Goldhaubenkleider. Die Obfrau konnte die Schneiderin Annemarie Koller ...

Landeshauptmann Thomas Stelzer besuchte die Firma Löffler

RIED. Landeshauptmann Stelzer ist in den kommenden Wochen in allen Regionen des Landes unterwegs. Unter dem Motto „Oberösterreich wieder stark machen“ werden gezielt Betriebe und Organisationen ...

Wirtshauspaket: Heimische Wirte kämpfen aufgrund von Corona um ihre Existenz

BEZIRK RIED/OÖ. Die Gastronomie und Wirtshäuser sind von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Gerade deswegen ist es jetzt wichtig, den heimischen Wirtshäusern einen Besuch abzustatten ...

„Kleinviehgeschichten“ von sechs Innviertler Autoren

BEZIRK RIED. Sechs Innviertler Autoren haben ein neues Buch herausgebracht. „Frau Bügel liebt Geflügel“ lautet der Titel und enthält lustige Kleinviehgeschichten. Das Buch ist im ...

Zivilschutz-SMS ist ein verlässliches Krisenkommunikationsmittel

BEZIRK RIED. Das Zivilschutz-SMS wird derzeit in 50 Prozent der oberösterreichischen Gemeinden eingesetzt. Es hat sich in den letzten Wochen auch bezüglich Corona-Informationen bewährt.

Wallfahrten nach Maria Schmolln

KIRCHDORF/INN. Der Wonnemonat Mai ist reich an Tradition und Brauchtum und steht ganz mit Mittelpunkt der Marienverehrung. Nachdem Corona-bedingt heuer alles ein wenig anders ist und keine größeren ...

Schildermeer fürs Klima

RIED. Fridays for Future Österreich ruft dazu auf, am 29. Mai in so vielen Orten wie möglich ein Schildermeer zu veranstalten. Auch die FFF-Gruppe Ried macht mit. Die Aktion findet am Freitag, ...