Monika Rendl ist die neue Bezirksbäuerin: Sie folgt Gabriela Stieglmayr

Hits: 461
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 03.07.2020 08:44 Uhr

BEZIRK RIED. Monika Rendl (41) aus Mehrnbach wurde zur neuen Bezirksbäuerin gewählt. Sie folgt Gabriela Stieglmayr. Unterstützung erhält die neue Bezirksbäuerin von ihren Stellvertreterinnen den Ortsbäuerinnen Hilde Burgstaller aus Schildorn und Sylvia Fuchs aus Andrichsfurt.

Die neue Bezirksbäuerin sowie ihre Stellvertreterinnen wurden in geheimer Wahl mit einem Vertrauensvorschuss von 100 Prozent Zustimmung ausgestattet.Monika Rendl ist die Bäuerinnenarbeit durch ihr ehrenamtliches Engagement in der Ortsgruppe Eitzing bestens bekannt. Sie wirkte bei verschiedensten Aktionen zum Thema „Gesunde heimische Lebensmittel“ mit, da ihr dieses Thema besonders am Herzen liegt.

Bäuerinnen als wichtige Botschafterinnen

„Die Bäuerinnen sind die besten Botschafterinnen für gesunde, frische und heimische Lebensmittel – wer sonst könnte die sorgfältige Herstellung besser und authentischer vermitteln als wir Bäuerinnen“, so die neue Bezirksbäuerin. Monika Rendl ist 1979 geboren und hat mit ihrem Ehemann Robert die drei Kinder Martin, Klara und Maximilian. Der landwirtschaftliche Betrieb wurde von einem Fleckvieh Zuchtbetrieb auf Milch-Schafhaltung umgestellt. Für Erleichterung der täglichen Melkarbeit sorgt ein Melkkarussell, auf dem bis zu 24 Schafe gleichzeitig gemolken werden.„In unseren Lebensmitteln steckt die tägliche Arbeit unserer Bäuerinnen und Bauern auf ihren Höfen. Wir sind froh, dass immer mehr Konsumenten sehr bewusst einkaufen und den österreichischen Produkten den Vorzug geben“, so Rendl.

Weiterbildung ein zentrales Thema

Ein weiteres Anliegen ist der neuen Bezirksbäuerin die Aus- und Weiterbildung. Sie möchte in Zukunft die Seminarangebote, Schulungen und Fachexkursionen verstärkt anbieten, um gemeinsam neue Ideen und Innovationen in der Landwirtschaft umsetzen zu können.

Stieglmayr war zwölf Jahre im Amt

Bezirksbäuerin Gabriela Stieglmayr war zwölf Jahre im Amt. Besonders hervorzuheben ist die Einführung des „Unternehmerischen Bäuerinnen-Treffen“ mit tollen Referenten und ansprechenden Inhalten. „Durch die Bäuerinnen-Gemeinschaft haben sich viele gute Freundschaften entwickelt, die mich in den letzten zwölf Jahren sehr bereichert haben. Ich freue mich, dass mit dem neuen Team von Monika Rendl, Hildegard Burgstaller und Sylvia Fuchs engagierte Nachfolgerinnen gefunden wurden, die diese ehrenamtliche Aufgabe gut meistern werden“, so die scheidende Bezirksbäuerin Gabriela Stieglmayr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Trainingsauftakt der SV Ried ohne zwei „Urgesteine“

RIED. Überraschung beim Trainingsauftakt der SV Ried: Während die beiden SVR-Urgesteine Thomas Reifeltshammer und Marcel Ziegl nicht anwesend waren, leitetet mit Gerhard Schweitzer ein alter ...

Vorreiter bei der Waldverjüngung

MÖRSCHWANG. Grüne Landtags- und Nationalratspolitiker informierten sich darüber, wie ein Wald durch angepasste Jagd und Baumartenförderung „klimafit“ wird.

Corona: „Die Gefahr ist da und wird uns begleiten“

RIED. Tips sprach mit der Rieder Gemeindeärztin Anneliese Seifried über die Auswirkungen von Corona auf die Arbeit der Ärzte und mögliche Entwicklungen im Herbst.

SV Guntamatic Ried meldet erste Neuverpflichtungen

RIED. Bundesliga-Aufsteiger SV Guntamatic Ried hat die ersten Neuzugänge bekannt gegeben. Marcel Canadi von SKU Amstetten und Murat Satin von Wacker Innsbruck werden künftig für die SVR ...

Die Lebenshilfe Ried klopft an die Tür und bittet um Unterstützung

RIED. Rund 100 Menschen mit Beeinträchtigungen finden bei der Lebenshilfe Ried Beschäftigung, Betreuung, Wohnmöglichkeit und Unterstützung. Das braucht sowohl ideele als auch materielle ...

Beliebtester Bäcker in Oberösterreich

RIED. Die Handwerksbackstube Mayer Bäcker ist vom Genuss-Magazin Falstaff als beliebtester Bäcker Oberösterreichs ausgezeichnet worden.

Therme Geinberg beschäftigt sieben neue Lehrlinge

GEINBERG. Mit 3. August haben sieben neue Lehrlinge im SPA Resort Therme Geinberg ihre Ausbildung begonnen und die ersten Schritte ins Berufsleben gemacht.

Messe Ried muss Oktoberfest absagen

RIED. Vor einigen Wochen war man bei der Messe Ried noch optimistisch, eine Möglichkeit zu finden, das Innviertler Oktoberfest trotz Corona durchführen zu können. Diese Hoffnung hat sich ...