Beim Trash Stop am Volksfestgelände Abfall vom Auto aus umweltgerecht entsorgen

Hits: 223
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 15.10.2021 11:00 Uhr

RIED. Der Bezirksabfallverband (BAV) Ried eröffnete gemeinsam mit seinen Projektpartnern Stadt Ried, Energie Ried, Messe Ried, Streetwork, McDonalds, RIFA den Trash Stop am Rieder Volksfestgelände. Ab sofort gibt es hier die Möglichkeit, Abfälle, die unterwegs anfallen, umweltgerecht vom Auto aus zu entsorgen.

Das Messe- und Volksfestgelände ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene. Die vorhandenen Mülleimer reichen für Dosen, Flaschen, Verpackungen nicht aus. „Eine Abfallanalyse im November 2020 ergab, dass am Volksfestparkplatz sehr viel gelittert wird. Hochgerechnet sind es über 1.000 Plastikflaschen, 3.000 Aludosen und 2.500 Take-away-Verpackungen jährlich, die hier unachtsam weggeworfen werden. Eine Freundin meiner Tochter, die das Bundesschulzentrum besucht, hatte die Idee eines Müll-Drive-in. Daraus entstand nun in einer einjährigen Planungsphase unser Trash Stop“, berichtet Sonja Glatzel, Abfallberaterin des BAV Ried.

Chance, etwas zu bewegen

Abfallberaterkollegin Gudrun Pichler-Zecha: „Die Stadt Ried und die Messe sind froh, dass wir sie bei der Lösung der seit Jahren bestehenden Müllproblematik am Volksfest- und Messegelände unterstützen. Die Energie Ried stellt uns dankenswerter Weise den Platz dafür zur Verfügung.“ Die RIFA wird die Container regelmäßig entleeren und die Abfälle sortieren. Bis April 2022 dauert die Evaluierungsphase. Bürgermeister Bernhard Zwielehner hat Gudrun Pichler-Zecha auf Anfrage die weitere Finanzierung durch die Stadt Ried zugesagt. McDonalds ist nicht nur Projektpartner des Trash Stop, sondern auch Sponsor. „Das ist ein gutes Projekt, an dem ich mich hier beteilige. Damit haben wir eine Chance, etwas zu bewegen. Wir haben schon vor langer Zeit Plastik aus unserem Unternehmen verbannt“, sagt McDonalds- Geschäftsführer Gerhard Fuchs. Eine saubere Umwelt ist ihm ein großes persönliches Anliegen. Daher sponsert McDonalds nicht nur die Container, sondern auch 100 McMenüs im Rahmen eines Gewinnspiels auf Instagram unter @trashstop4910. Streetworkerin Kerstin Hofstätter setzt auf Bewusstseinsbildung bei den Jugendlichen. Das Messegelände kann so weiterhin ein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene bleiben.

Kommentar verfassen



Tipps für Patienten mit milden Corona-Verläufen

OÖ. Viele Menschen befinden sich derzeit zu Hause, da sie positiv auf Covid-19 getestet wurden. Wolfgang Ziegler, stv. Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte bei der Ärztekammer für OÖ, gibt Tipps, ...

Auf vereister Gerüstplatte ausgerutscht: Mann stürzte sechs Meter tief ab

BEZIRK RIED. Ein 52-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Vöcklabruck ist auf einer Baustelle im Bezirk Ried rund sechs Meter tief abgestürzt. Ihm dürfte eine nasse und vereiste Gerüstplatte ...

Ina Huemer für B-Nationalkader nominiert

TAISKIRCHEN. Die Sprinterin Ina Huemer (Sportunion IGLA long life) ist für den B-Nationalkader des Österreichischen Leichtathletikverbandes (ÖLV) nominiert.

Neue Kulturreferentin

RIED. In der letzten Sitzung des Kulturausschusses des Seniorenbundes des Bezirkes Ried kam es zu einem Wechsel im Amt des Bezirkskulturreferenten.

Club Soroptimist Ried-Innviertel setzt ein Statement in Orange

INNVIERTEL. Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen – dies ist das Ziel der internationalen UN Women-Kampagne „Orange the world“.

Internationaler Tag der Kinderrechte – klares Zeichen setzen

BEZIRK RIED. Vor dem Tag der Kinderrechte am 20. November haben der Vorsitzende der Kinderfreunde Region Innviertel Andreas Stuhlberger und die Geschäftsführerin Simone Schabetsberger einige Bürgermeister ...

Winterdienst ist bereits im Einsatz

BEZIRK RIED/OÖ. In der heurigen Winterdienstsaison wurden landesweit aktuell 714 Tonnen Streusalz verbraucht. Die Straßenmeisterei Ried hat im Zeitraum von 1. Oktober bis 24. November 2021 rund 20 Tonnen ...

Impfung für Kinder zwischen fünf und elf Jahren startet am Freitag

RIED. Oberösterreich bietet bereits dieses Wochenende, von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. November, eine erste Möglichkeit zur Kinderimpfung im Alter von fünf bis elf Jahren mittels ersten „Off-label-Impfaktionen“ ...