Treffpunkt für Geflüchtete eröffnet

Hits: 223
Walter Horn Tips Redaktion Walter Horn, 23.05.2022 19:44 Uhr

RIED. In der alten Schulwartwohnung der Roseggerschule ist am 20. Mai ein Treffpunkt für die Schutzsuchenden aus der Ukraine eröffnet worden.

Dieser „Raum der Begegnung“, wie ihn die Obfrau des Rieder Sozialausschusses Dijana Grabovac nennt, soll als Zentrum für die ukrainische Community dienen. Hier können sich Geflüchtete treffen, hier können Ehrenamtliche Aktionen und Hilfe für die und mit den Flüchtlingen koordinieren. Auch Spenden, die immer noch gebraucht werden, können abgegeben werden (bitte melden unter: riedhilftukraine@gmx.at).

Die umfangreiche Vernetzung von Geflüchteten, Helfern und Institutionen hat der Verein „Ried hilft“ ermöglicht. Bürgermeister Bernhard Zwielehner sicherte den Schutzsuchenden die weitere Unterstützung der Stadt zu.

Fast nur Frauen und Kinder

In der Gruppe „Ried hilft Ukraine“ werden knapp 100 Familien (rund 300 Menschen, die Hälfte davon Kinder, kaum Männer) aus Ried, dem Bezirk und den vier Nachbarbezirken betreut. Mila Anzenberger: „Wir nehmen in der Gruppe alle auf, bei uns sind alle willkommen, weil es in der Region nichts Vergleichbares gibt. Die Zahl der Schutzsuchenden, die im Umkreis untergebracht werden, ist viel größer. Das Netzwerk wächst täglich.“

Der Treffpunkt ist zweimal wöchentlich geöffnet, jeweils am Mittwoch und Freitag von 14 bis 17 Uhr.

Geplant ist unter anderem, für die ukrainischen Kinder eine Sommerschule einzurichten, damit sie dort spielerisch Deutsch lernen. Derzeit nehmen die Kinder noch online am ukrainischen Schul­unterricht teil – zumindest bis Ende Mai, wenn dort die Ferien beginnen. Mila Anzenberger: „Dafür suchen wir noch Pädagoginnen, auch solche, die eventuell noch in der Ausbildung sind.“

Bemerkenswert ist, dass einige Schutzsuchende schon in ihre Heimat zurückgekehrt sind und dass noch mehr – darunter eine Schwangere, die hofft, ihr Kind in der Ukraine auf die Welt zu bringen – trotz der großen Unsicherheit ihre baldige Rückkehr planen.

Kommentar verfassen



Kinotickets zu gewinnen: Von Elvis bis Eberhofer

RIED / TUMELTSHAM. Gerade die Sommermonate Juli und August sind Hochsaison für große und internationale Blockbuster-Kinostarts.

Hohe Auszeichnung

OBERNBERG. Walter Fritz von der Sportunion Obernberg ist mit dem Sportehrenzeichen des Landes ausgezeichnet worden.

AK-Kinderbetreuungsatlas: Im Bezirk Ried sogar eine „1A“-Gemeinde weniger

BEZIRK RIED. Im Bezirk Ried ist laut dem Arbeiterkammer Kinderbetreuungsatlas 2021/22 die Zahl der 1A-Gemeinden im Vergleich zum Vorjahr von zwei auf eine Gemeinde zurückgegangen. Aurolzmünster hat den ...

Heitere Friedhofsgeschichten von Gaby Grausgruber

GURTEN. Die bekannte Autorin Gaby Grausgruber hat wieder ein neues Buch herausgegeben. „Da legst di nieda“ lautet der Titel der heiteren Friedhofsgeschichten.

Versteigerung: Kälber sind im Inland gefragt

RIED. So wie auch in den letzten Jahren erreichen die Kälberpreise gegen Jahresmitte ihren Höchststand. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern blieb bei der letzten Versteigerung im Vergleich ...

Schauturnen, Volkstanz und Sonnwendfeier zur Wiedereröffnung der Jahnturnhalle

RIED. Der Turnverein Ried 1848 nutzte die Wiedereröffnung der Jahnturnhalle, um den Gästen nicht nur die von Grund auf sanierte und modernisierte Halle, sondern auch ein lebendiges Vereinsleben zu präsentieren. ...

Zwei Open Airs am Hauptplatz

RIED. Das Sinfonische Blasorchester (SBO Ried) gestaltet auch heuer wieder eine OpenAir-Klangwolke am Rieder Hauptplatz.

„Bio“ mit Selbstbedienung

NEUHOFEN. Die Familie Gadermaier betreibt in Neuhofen eine Bio-Landwirtschaft und den „Kobl“, einen Selbstbedienungsladen für Bio-Produkte.