Zwei Künstler hauchen leerem Geschäftslokal neuen Atem ein

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 11.09.2019 06:38 Uhr

ROHRBACH-BERG. Gemeinsame Sache machen Gerhard Doppelhammer aus Herzogsdorf und Christian Ruckerbauer aus Rohrbach-Berg für zwei Monate: Sie machen aus einem leerstehenden Gebäude in der Rohrbach-Berger Pfarrgasse ein temporäres Atelier.

Zwischen Pfarrhof und Chinarestaurant findet man im September und Oktober das „Atelier4150“ von Doppelhammer und Ruckerbauer. „Wir wollen dort auch malen und dort gemeinsam an den Tagen des offenen Ateliers am 19. und 20. Oktober teilnehmen. Unsere eigenen Ateliers sind dafür nämlich nicht geeignet“, erklärt Christian Ruckerbauer. Sollte sich die Zusammenarbeit bewähren und sich neue Möglichkeiten auftun, könnte eventuell sogar mehr daraus entstehen. „Oder vielleicht auch in anderen Räumlichkeiten und mit anderen Künstlern!“, lässt Ruckerbauer die Zukunft noch offen.

Apropos offen: Das Atelier4150 wird seit September schrittweise adaptiert, ist jedoch noch nicht fix geöffnet. Besucher sind aber auch da schon willkommen – ohne Anwesenheitsgarantie der Künstler. Ab Oktober wird das temporäre Atelier dann an den Samstag-Vormittagen fix geöffnet sein.

Plaudern und zusehen

An den Tagen des offenen Ateliers am 19. und 20. Oktober gibt es jeweils am Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die beiden Künstler zu besuchen und mit ihnen ungezwungen zu plaudern.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Heimische Speckproduzenten räumten beim Culinarix ab

BEZIRK ROHRBACH. Einmal Gold, zweimal Silber und sieben Auszeichnungen in Bronze brachten die heimischen Speckproduzenten von der Culinarix-Verleihung mit nach Hause.

Schülerbeförderer und Gemeinden fordern: Schülertransport braucht eine faire Abgeltung

ROHRBACH-BERG/OÖ. Auf die nicht kostendeckende Finanzierung des Schülergelegenheitsverkehrs durch den Bund machen die Branchenvertreter der Schülerbeförderer mit einer österreichweiten ...

Debakel im Schlager, Hannah Kiesl setzt Familientradition fort

BEZIRK ROHRBACH. Zum bereits dritten Mal in Serie ungeschlagen blieb SU mind.capital St. Martin im Mühlkreis in der höchsten Spielklasse unseres Bundeslandes.

Kantersieg für die Vereinsgeschichte

BEZIRK ROHRBACH. Neuer Tabellenführer in der 1. Klasse Nordost ist Union Peilstein nach einem 2:0-Heimsieg gegen Oberneukirchen.

Buchautorin aus Taiwan schreibt über die Waldschokolade

NEUSTIFT. Wenn der Sommer geht, öffnet der Schoko-Laden in Pühret wieder seine Pforten. Und die handgeschöpften Schokoladen von Katrin und Kurt Wöss sind mittlerweile weit über ...

Viele bunte Hände werden wieder für Obdachlose aktiv

NIEDERWALDKIRCHEN. Auch heuer sammelt Marlene Rabeder für Obdachlose und bittet wieder um Unterstützung.

Emerson lief zu Spitzenplatzierungen

ST. JOHANN. Bei der deutschen Gangpferdemeisterschaft zeigte der töltende Traber Emerson seine Qualitäten.

Im Herzen ein Hofkirchner: Jan Verhaegen aus Belgien verstorben

HOFKIRCHEN. Mehr als 150 Mal kam Jan Baptist Verhaegen in den vergangenen 60 Jahren nach Hofkirchen, die Donaugemeinde ist dem Belgier zur Zweitheimat geworden. Vor kurzem musste Bürgermeister Martin ...