Wissen ist der beste Schutz im Katastrophenfall

Hits: 131
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 24.01.2020 18:37 Uhr

ROHRBACH-BERG. Vorsorgen für den Katastrophenfall ist einfach, aber es muss gemacht werden. Deshalb bietet der Zivilschutzverband wieder einen Basiskurs zur Bevorratung an.

Nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung im Oktober gibt es am 10. Februar einen weiteren Abendkurs der Zivilschutz-Akademie in der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach. „Im Katastrophenfall, sei es bei einem Blackout oder bei einer Naturkatastrophe, ist jeder Einzelne die erste und wichtigste Stelle, um sicher derartige Situationen zu überstehen“, ist Zivilschutz-Bezirksleiter Valentin Pühringer überzeugt. Doch welche Gefahren sind derzeit realistisch, wie erkennt man sie und wie soll man sich vorbereiten? Das erfährt man bei dieser Informationsveranstaltung.

Krisenfester Haushalt

Thematisiert werden verschiedene Katastrophenszenarien, wie Blackout, atomarer Zwischenfall, Unwetter, sowie die Gefahrenerkennung und -vermeidung und Notrufe. Außerdem geht es um Vorsorgemaßnahmen für einen krisenfesten Haushalt. Für jeden Teilnehmer gibt es bei diesem kostenlosen Seminar eine Zivilschutz-Bevorratungstasche.

Der Kurs richtet sich an die Bevölkerung und ist zudem eine wertvolle Weiterbildung für Sicherheitsfachkräfte oder Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen.

Montag, 10. Februar, 18 bis 21 Uhr

Bezirkshauptmannschaft Rohrbach

Anmeldung: Tel. 07289/8851-69501

www.zivilschutz-ooe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Rohrbachs Bäuerinnen widmen sich heuer speziell dem Klimaschutz

BEZIRK ROHRBACH. Weil die Landwirtschaft besonders vom Klimawandel betroffen ist, stellen die Bäuerinnen das ganze heurige Jahr schwerpunktmäßig unter dieses Thema.

Breitbandinitiative: 250 Ehrenamtliche klären über schnelles Internet auf

BEZIRK ROHRBACH. Der nächste Schritt Richtung schnelles Internet im ganzen Bezirk Rohrbach und der Gemeinde Herzogsdorf ist gesetzt: Mehr als 250 ehrenamtliche Breitband-Akteure haben in den letzten ...

Pfarrkirchner Jagdhornbläser halten seit 40 Jahren Brauchtum lebendig

PFARRKIRCHEN. Seit 40 Jahren verschönern die Jagdhornbläser aus Pfarrkirchen jede Jägerveranstaltung.

Rohrbach Öamtc-Ortsgruppe hat sich aufgelöst

ROHRBACH-BERG. Der zunehmende Datenschutz und die geforderte Gemeinnützigkeit machten der Öamtc-Ortsgruppe zunehmend zu schaffen. Deshalb hat man sich jetzt zur Auflösung des Vereins entschlossen. ...

Erima ist neuer Partner des österreichischen Judoverbandes

ROHRBACH-BERG. Erima mit dem Rohrbacher Geschäftsführer Willy Grims ist ab sofort Partner des österreichischen Judoverbandes (ÖJV).

Scharfer Coup von Juliberg und Wiener Würze

ALTENFELDEN. Nicht nur die Biohofbäckerei Mauracher war auf der weltweit größten Biomesse, der BioFach in Nürnberg, erfolgreich vertreten (Tips berichtete) - auch Chilisalz-Hersteller ...

Snowboardcross: Kroh bei FIS-Rennen in der Schweiz zweimal vierter

HASLACH/ KOLLERSCHLAG. Der Haslacher Snowboardcrosser Andreas Kroh (Snowboardclub Böhmerwald) belegte bei den beiden FIS-Rennen in Flumserberg (Schweiz) zweimal Platz vier.

Sudetendeutsche Schimeisterschaften am Hochficht

HOCHFICHT. Josef Wöß und Julia Stockinger gewannen die Sudetendeutschen Schimeisterschaften am Hochficht.