Eibl und Wöß zeigen „Wo wir leben“

Hits: 88
Petra Hanner Tips Redaktion Petra Hanner, 29.05.2022 11:00 Uhr

HELFENBERG. Auf Burg Piberstein zeigen Gerhard Wöß und Josef Eibl ihre Bilder. Beide Künstler kommen aus dem Bezirk und sind in vielfacher Weise mit den Gegebenheiten ihrer Heimat verbunden. Mit den Mitteln der Grafik, mit Form und Farbe spüren sie in ihren Werken den Besonderheiten des oberen Mühlviertels nach und laden zu Ungewöhnlichem und Neuem ein.

Die Bilder von Gerhard Wöß brauchen wenig: Grafit, Leinölfirnis, Vaseline und Leinwand oder Papier genügen. Mit diesen grafischen Mitteln wird die Landschaft einer Reihe von Veränderungen unterzogen. Wöß arbeitet in Serien, die er mit „Wie Landschaften entstehen“, „Landschaftserinnerungen“, „Landvermessung“ oder „Landschaftslinien“ betitelt. Es geht ihm dabei nicht um das Abbild, sondern um die Idee einer Landschaft, wie wir sie auch aus dem Mühlviertel kennen. Die Bilder zeigen sich in einer Schönheit, deren Quelle das sinnliche Erleben ist und die zu einem besonderen Blick auf die Heimat einladen.

Künstlerische Veränderung

Der Blick von Josef Eibl richtet sich auf die Dörfer und die Landschaft seiner nächsten Umgebung. Mit starken Konturen nähert er sich dem, was wir zu kennen glauben, doch die Farben und die Reduktion entführen in ein Fremdes, das einem Vertrauten innewohnt. In seinen Bildern verändert er das, was ihn umgibt. Aus Landschaften und Häusern werden farbige Flächen, ineinanderfließend oder voneinander abgegrenzt, immer aber in Beziehung zueinander. Einige seiner Bilder sind auch in seinem Gedichtband „Wo wir leben“ zu sehen, der zum Anlass der Ausstellung erscheint.

Eröffnung: 3. Juni, 19 Uhr

Geöffnet: Freitag, Samstag, Sonntag: 4. bis 6. Juni (Pfingsten), Sonntag, 12. Juni, Donnerstag 16. Juni (Fronleichnam); jeweils von 14 bis 17 Uhr

Kommentar verfassen



Leben mit Hunden: ein Buch voll mit tierischen Geschichten

ULRICHSBERG. 32 Jahre lang hat sich Wolfgang Zörner aus Ulrichsberg mit der Zucht von Berner Sennenhunden beschäftigt. Nun hat er ein Buch herausgebracht.

„Ihr seid unsere Stars“: Ameisberg Werkstatt empfing ihre Olympioniken

SARLEINSBACH. Mit zweimal Gold und zweimal Bronze kehrten die Arcus-Sportler von den Special Olympics Sommerspielen in Burgenland nach Hause zurück. Hier wurden die Olympioniken natürlich im großen ...

Schüler erliefen Tausende Euro für den Frieden

ST. PETER/PEILSTEIN. Für einen guten Zweck nahmen Schüler, Eltern und Lehrer der Mittelschule St. Peter sowie der Volks- und Mittelschule Peilstein die Beine in die Hand.

Diatonische Expeditionen in der Pfarrkirche

ST. MARTIN. Steirische Harmonika trifft auf Hackbrett, Harfe, Gesang und Bassklarinette: Erleben kann man diese diatonischen Expeditionen am Freitag in der Pfarrkirche.

Hinterschiffler holten Tagessieg beim letzten Abschnittsbewerb

ARNREIT. Die Feuerwehr Arnreit richtete den letzten Abschnittsbewerb der Saison aus, bei dem die Bewerbsgruppe aus Hinterschiffl und die Jugend aus St. Martin die Nase vorn hatten.

Saxofiori startet Konzertreihe am Altenfeldner Marktplatz

ALTENFELDEN. Nachdem am Wochenende die Sommerbühne Altenfelden mit einem großen Open-Air-Fest eröffnet wurde, starten am Sonntag, 3. Juli, die Sommerkonzerte am Marktplatz.

Wurfgranate in Niederwaldkirchen gefunden

NIEDERWALDKIRCHEN. Ein Spaziergänger entdeckte eine Granate im Bachbett des Pesenbachs.

Die Renaissance des Leinanbaus im Mühlviertel

NIEDERWALDKIRCHEN. Lila wogende Leinfelder sind jetzt im gesamten Mühlviertel zu entdecken. Hier wächst die Grundlage für echtes Mühlviertler Bio-Leinöl.