Donnerstag 23. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Gerüchte entkräftet: Kikas bleibt kultureller Nahversorger für das obere Mühlviertel

Martina Gahleitner, 16.04.2024 13:00

AIGEN-SCHLÄGL. Die Gerüchteküche rund um den Kulturverein Kikas brodelte: Von einem Umzug weg aus Aigen-Schlägl oder gar der Auflösung war die Rede. Obfrau Ulrike Jauker zeigt Verständnis für die Spekulationen, kämpft der Verein doch mit Herausforderungen. Doch sie kann Entwarnung geben.

Seit 25 Jahren holt das Kikas-Team Kultur vom Feinsten nach Aigen-Schlägl. (Foto: Kikas)
Seit 25 Jahren holt das Kikas-Team Kultur vom Feinsten nach Aigen-Schlägl. (Foto: Kikas)

Gleich vorweg: Kikas bleibt im alten Kinosaal in Aigen-Schlägl. „Lediglich für einige Veranstaltungen, bei denen das Fassungsvermögen des Saals nicht ausreicht, werden wir gelegentlich auf das Auditorium des Loxone-Campus in Kollerschlag ausweichen“, erklärt Ulrike Jauker.

Die Gründe

Dass es aber nicht immer leicht für das Team ist, das seit 25 Jahren ehrenamtlich hochkarätige Kultur in die Region bringt, sagt sie aber auch ganz offen: „Der Verein hat mit Herausforderungen wie dem alternden Gebäude und vor allem den stark gestiegenen Miet- und Betriebskosten zu kämpfen, die durch die allgemeine Teuerung und insbesondere durch die hohen Strompreise beeinflusst wurden.“ Die Gerüchte wurden zusätzlich durch Immobilienanzeigen angeheizt, in denen Teile des Gebäudes, in dem sich auch die Kikas-Räumlichkeiten befinden, von den Eigentümern zum Verkauf angeboten wurden.

Im vergangenen Herbst hat sich der Kikas-Vorstand daher intensiv mit der Zukunft des Vereins und möglichen Einsparungen bei den Fixkosten auseinandergesetzt.

Saal wird herausgeputzt, Team wird erweitert

Der Kulturverein legt die Hände deshalb nicht in den Schoß, sondern wird noch aktiver: Der Saal soll für die neue Saison wieder auf Vordermann gebracht werden, um den Besuchern nicht nur auf der Bühne, sondern auch drum herum wieder die gewohnte Qualität bieten zu können.

„Zudem werden wir unsere Bemühungen verstärken, das Kikas-Team zu erweitern, um für die Zukunft auch aus personeller Sicht gut aufgestellt zu sein. Wir danken allen Unterstützern und Sponsoren für ihr Vertrauen und ihre Treue und freuen uns darauf, weiterhin ein fester Bestandteil der Gemeinschaft in Aigen-Schlägl und ein kultureller Nahversorger in der Region zu sein“, so Ulrike Jauker.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden