Pensionisten müssen heuer auf Weihnachtsfeiern verzichten

Hits: 227
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 26.11.2020 05:24 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. So wie alle anderen Vereine und Institutionen muss auch der Pensionistenverband heuer auf die Abhaltung von Weihnachtsfeiern verzichten.

Eine lieb gewonnene Tradition, über Jahrzehnte zur Selbstverständlichkeit geworden, fällt also aus. „Das trifft manche Pensionisten besonders hart, weil diese Feiern gerade für viele ältere Menschen die einzige gesellschaftliche Zusammenkunft in der Adventzeit bedeutet hätten“, bedauert Johann Dobesberger, Bezirksobmann des Pensionistenverbandes.

Weihnachten ohne Weihnachtsfeier ist für viele nur schwer vorstellbar. Zumal sich vermutlich nur die Älteren daran erinnern können, dass es schon einmal eine Zeit gegeben hat, wo keine Weihnachtsfeiern stattgefunden haben. Der damalige Ausnamezustand war dem Zweiten Weltkrieg geschuldet. Im Vergleich zu dieser Zeit stellen die aktuellen Einschränkungen vergleichsweise harmlose Entbehrungen dar.

Gesundheit steht an erster Stelle

Dennoch macht die Situation die ehrenamtlichen Obfrauen und Obmänner der jeweiligen PV-Ortsgruppen betroffen. „Am liebsten würden wir jedes einzelne Mitglied persönlich besuchen und uns die Zeit zum Austausch von Neuigkeiten oder Erinnerungen nehmen. Und wir würden gerne ein kleines Präsent überreichen und damit ein wenig Freude in der Adventzeit verbreiten. Aber die Vermeidung von Kontakten ist vorrangig und die Gesundheit unserer Mitglieder steht an erster Stelle“, stellt Dobesberger ganz klar fest.

In der Hoffnung, das nächstes Jahr möglichst bald alles besser wird, wünscht die Bezirksleitung des Pensionistenverbandes auf diesem Weg all seinen Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Antikörpertest: Gewissheit mit einem Tropfen Blut

ROHRBACH-BERG. Ein Schnelltest, der in 23 oö. Apotheken möglich ist, gibt Antwort, ob man Covid-19 vielleicht doch schon gehabt hat. Auch in der Rohrbach-Berger Stadtapotheke Mariahilf kann man ...

Tips-Leser spendeten Rekordsumme von 24.000 Euro für Aktion Glücksstern im Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Es ist wirklich unglaublich, welche Welle der Unterstützung die diesjährige Tips-Weihnachtsaktion Glücksstern ausgelöst hat: Mehr als 24.000 Euro sind bis Ende vergangener ...

Erfahrene Kandidaten für den Bauernbund

BEZIRK ROHRBACH. „Mutmacher, kein Miesmacher“ will der Bauernbund Rohrbach für die heimischen Landwirte sein.

„Wollten Impfstoff nicht verkommen lassen“: Unregelmäßigkeiten beim Impfen im Altenheim

BEZIRK ROHRBACH. Im einem Bezirksaltenheim wurden zwar keine Bürgermeister oder Lokalpolitiker mitgeimpft, wie in anderen Regionen des Landes, dafür sollen aber Verwandte der Heimleitung zum ...

250 Teilnehmer beim ersten Corona-Spaziergang in Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Mehr als 250 Teilnehmer waren beim ersten Corona-Spaziergang in der Bezirkshauptstadt dabei. Masken sah man dabei nur vereinzelt, dafür fehlten Grablichter nicht.

Noch kein Rudel, aber der Wolf streift immer wieder durch unsere Region

BEZIRK ROHRBACH/BÖHMERWALD. Die DNA mag zwar etwas anderes sagen, aber alle Anzeichen deuten darauf hin, dass gegen Ende des letzten Jahres ein Wolf ein Kalb in St. Ulrich gerissen hat. Fest steht ...

„Gotteslob kann nicht entfallen“: Minimum an kirchlichem Leben bleibt

AIGEN-SCHLÄGL. Desinfektionsmittelspender an der Kirchentür, Absperrbänder an den Bänken und Gottesdienste, die mit nur wenigen Gläubigen gefeiert werden können – seit ...

„Gemeinden, die sich nichts ansparen konnten, werden in den Abgang rutschen“

BEZIRK ROHRBACH. 1,5 Milliarden Euro zusätzliche Unterstützung für Österreichs Gemeinden bringt das zweite Hilfspaket, das vergangene Woche beschlossen wurde. Es ist rasche und direkte ...