Neue Radparks machen den ganzen Bezirk zum Radler-Paradies

Hits: 1094
Solche Pumptracks sind in Neustift, St. Johann und Klaffer geplant. (Foto: Alliance)
Solche Pumptracks sind in Neustift, St. Johann und Klaffer geplant. (Foto: Alliance)
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.05.2021 18:11 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Dass es sich im Bezirk Rohrbach gut radeln lässt, ist allseits bekannt. Mit zusätzlichen Angeboten, aufgeteilt auf die ganze Region, will man diesen Ruf jetzt ausbauen und vor allem Kinder und Jugendliche zum Radsport animieren.

Drei Radparks haben bei der jüngsten Projektauswahlsitzung der Leaderregion Donau-Böhmerwald grünes Licht bekommen und sollen mit Hilfe von EU-Fördergeldern errichtet werden. Bereits zuvor wurden der Ausbau der Kinder- und Spielloipe in Schöneben mit Wellenbahnen und Schanzen für Radfahrer sowie eine Pumptrack in Klaffer genehmigt. Solche Pumptracks werden auch in Neustift und St. Johann errichtet. Es handelt sich dabei um einen asphaltierten Rundkurs mit Wellen und Steilwandkurven, der mit allem, was Räder hat, genutzt werden kann.

Begegnungszone für Jugend

„Wir möchten damit unsere Freizeitanlage attraktiver machen und Kinder und Jugendliche zur Bewegung motivieren“, berichtet Neustifts Bürgermeister Christoph Bauer, der die jungen Gemeindebürger in die Planung einbinden will. Derzeit ist eine Fläche von rund 1.000 m2 geplant, rund 450 m2 davon werden durch Asphalt versiegelt. „Es soll auch ein Jugendtreff werden und eine neue Begegnungszone entstehen. Geplant sind auch Veranstaltungen und Wettbewerbe“, ergänzt Bauer. Bei der Gemeinderatssitzung im Juli soll das Projekt beschlossen werden, die Umsetzung ist ab Herbst geplant.

Radsektionen einbinden

In St. Johann geht es jetzt um die Detailplanung, dort will man ebenfalls ab Herbst bauen. „Es soll ein sehr regionales Projekt werden und wir möchten deshalb auch die Radsektionen aus den Nachbargemeinden und die Mountainbike-Academy in Kleinzell einbinden“, betont Bürgermeister Albert Stürmer. Denn „Pumptrack ist eine eigene Sportart und hartes Training. Das ist gut für die Nachwuchsarbeit.“

Mountainbiker will man mit dem ebenfalls geplanten Skillpark ansprechen, der idealerweise gleich neben der Granitland-Regionsstrecke liegt. Dieser Parcours wird komplett in die Natur eingebaut. „Gemeinsam mit unseren fünf Pilgerhütten und dem bestehenden Angebot im Freizeitareal Lummerstorf ergibt sich ein super Gesamtpaket“, ist Stürmer überzeugt. Er erwartet sich dadurch auch eine bessere Auslastung der Pilgerhütten vor allem in den heißen Sommermonaten, wenn weniger Wanderer unterwegs sind.

Bikepark im Böhmerwald

Für den Bikepark in Aigen-Schlägl wurden Eltern aktiv: Sie haben einen eigenen Verein BUB (BikeUnionBöhmerwald) gegründet und wollen mit Unterstützung der Gemeinde einen Mountainbike-Parcours auf einem 3.000 m2 Areal nahe des Sportplatzes errichten. Wolfgang Pröll erklärt näher: „Es werden drei Lines, also drei einzelne Erdfahr-Spuren, mit Sprunghügeln, Steilkurven, Holzschanze und Hindernissen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angelegt – passend für Profis ebenso wie für Anfänger.“ Die Fahrradprüfung wird aber Voraussetzung für den Zutritt sein.

„Damit die Registrierung möglichst einfach erfolgen kann, ist eine Mitgliedschaft beim Verein am sinnvollsten“, lädt Margit Pfleger gleich zum Mitmachen ein. Der Verein zählt bereits rund 40 Mitglieder und will allen Heimat sein, die ihrer Leidenschaft „Dirtjump“, dem Springen mit Mountainbikes oder speziellen Dirtjump-Bikes, nachgehen wollen. Schon im Sommer soll der Bikepark gebaut werden. Wer dem Projekt auf die Sprünge helfen will, kann dies über das Crowdfunding tun: www.ibiy.at (Projekt: Hilf dem Bikepark auf die Sprünge).

Kommentar verfassen



Neuer SelbA-Kurs beginnt

AIGEN-SCHLÄGL. Mit Lebensfreude älter werden: „SelbA – „Selbstständig und Aktiv“ – ist ein Trainingsprogramm für Menschen ab 55 Jahren. Am 30. September startet ein neuer Kurs in Aigen-Schlägl. ...

Bike-Park für Groß und Klein entsteht in Aigen-Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Hügel, Kurven, Steilwände – ein Parcours für Radfahrer, der keine Wünsche offenlässt, entsteht gerade am Sport-Areal von Aigen-Schlägl. Vergangene Woche haben die Bauarbeiten am ...

Landwirt amputierte sich Finger beim Reinigen seines Miststreuers

BEZIRK ROHRBACH. Ein Landwirt aus dem Bezirk Rohrbach hat sich Freitagvormittag einen Finger teilamputiert als er seinen Miststreuer reinigen wollte.

August war Rekord-Monat im AIGO ****S: „So viele Nächtigungen wie noch nie“

AIGEN-SCHLÄGL. Im August verzeichnet Hoteldirektor Dominik Schwarzenberger einen Nächtigungsrekord im Familien- und Sportresort AIGO ****S.

Hohe Ehren für Franz Saxinger

KOLLERSCHLAG. Mit einer würdigen Feier hat sich die Marktgemeinde Kollerschlag beim Anfang des Jahres aus dem Amt geschiedenen Bürgermeister Franz Saxinger für seine herausragenden Leistungen ...

Radboxen am Bahnhof: Drei Gemeinden fördern Öffi-Nutzung

KLEINZELL/ST. ULRICH/NIEDERWALDKIRCHEN. Was sich im städtischen Bereich längst etabliert hat, kommt dank eines Vorreiterprojektes auch auf dem Land an. Die Rede ist von versperrbaren Radboxen, die bis ...

Bio-Drehscheibe feierte ersten Jahrestag mit gelungenem Markttag

LEMBACH. Seit vor einem Jahr die Bio-Drehscheibe in Lembach gestartet wurde, hat sich diese bestens entwickelt. Mit einem Markttag wurde dieser Geburtstag jetzt gefeiert, dieser soll künftig öfter ...

Bruno Lindorfer ist nun auch offiziell neuer „Bezirksrichter“ von Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Der Wechsel an der Spitze des Bezirksgerichtes Rohrbach vor etwas mehr als einem Jahr wurde nun auch offiziell mit der Dekret-Übergabe an den neuen Vorsteher Bruno Lindorfer besiegelt. ...