Neue Radparks machen den ganzen Bezirk zum Radler-Paradies

Hits: 1000
Solche Pumptracks sind in Neustift, St. Johann und Klaffer geplant. (Foto: Alliance)
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.05.2021 18:11 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Dass es sich im Bezirk Rohrbach gut radeln lässt, ist allseits bekannt. Mit zusätzlichen Angeboten, aufgeteilt auf die ganze Region, will man diesen Ruf jetzt ausbauen und vor allem Kinder und Jugendliche zum Radsport animieren.

Drei Radparks haben bei der jüngsten Projektauswahlsitzung der Leaderregion Donau-Böhmerwald grünes Licht bekommen und sollen mit Hilfe von EU-Fördergeldern errichtet werden. Bereits zuvor wurden der Ausbau der Kinder- und Spielloipe in Schöneben mit Wellenbahnen und Schanzen für Radfahrer sowie eine Pumptrack in Klaffer genehmigt. Solche Pumptracks werden auch in Neustift und St. Johann errichtet. Es handelt sich dabei um einen asphaltierten Rundkurs mit Wellen und Steilwandkurven, der mit allem, was Räder hat, genutzt werden kann.

Begegnungszone für Jugend

„Wir möchten damit unsere Freizeitanlage attraktiver machen und Kinder und Jugendliche zur Bewegung motivieren“, berichtet Neustifts Bürgermeister Christoph Bauer, der die jungen Gemeindebürger in die Planung einbinden will. Derzeit ist eine Fläche von rund 1.000 m2 geplant, rund 450 m2 davon werden durch Asphalt versiegelt. „Es soll auch ein Jugendtreff werden und eine neue Begegnungszone entstehen. Geplant sind auch Veranstaltungen und Wettbewerbe“, ergänzt Bauer. Bei der Gemeinderatssitzung im Juli soll das Projekt beschlossen werden, die Umsetzung ist ab Herbst geplant.

Radsektionen einbinden

In St. Johann geht es jetzt um die Detailplanung, dort will man ebenfalls ab Herbst bauen. „Es soll ein sehr regionales Projekt werden und wir möchten deshalb auch die Radsektionen aus den Nachbargemeinden und die Mountainbike-Academy in Kleinzell einbinden“, betont Bürgermeister Albert Stürmer. Denn „Pumptrack ist eine eigene Sportart und hartes Training. Das ist gut für die Nachwuchsarbeit.“

Mountainbiker will man mit dem ebenfalls geplanten Skillpark ansprechen, der idealerweise gleich neben der Granitland-Regionsstrecke liegt. Dieser Parcours wird komplett in die Natur eingebaut. „Gemeinsam mit unseren fünf Pilgerhütten und dem bestehenden Angebot im Freizeitareal Lummerstorf ergibt sich ein super Gesamtpaket“, ist Stürmer überzeugt. Er erwartet sich dadurch auch eine bessere Auslastung der Pilgerhütten vor allem in den heißen Sommermonaten, wenn weniger Wanderer unterwegs sind.

Bikepark im Böhmerwald

Für den Bikepark in Aigen-Schlägl wurden Eltern aktiv: Sie haben einen eigenen Verein BUB (BikeUnionBöhmerwald) gegründet und wollen mit Unterstützung der Gemeinde einen Mountainbike-Parcours auf einem 3.000 m2 Areal nahe des Sportplatzes errichten. Wolfgang Pröll erklärt näher: „Es werden drei Lines, also drei einzelne Erdfahr-Spuren, mit Sprunghügeln, Steilkurven, Holzschanze und Hindernissen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angelegt – passend für Profis ebenso wie für Anfänger.“ Die Fahrradprüfung wird aber Voraussetzung für den Zutritt sein.

„Damit die Registrierung möglichst einfach erfolgen kann, ist eine Mitgliedschaft beim Verein am sinnvollsten“, lädt Margit Pfleger gleich zum Mitmachen ein. Der Verein zählt bereits rund 40 Mitglieder und will allen Heimat sein, die ihrer Leidenschaft „Dirtjump“, dem Springen mit Mountainbikes oder speziellen Dirtjump-Bikes, nachgehen wollen. Schon im Sommer soll der Bikepark gebaut werden. Wer dem Projekt auf die Sprünge helfen will, kann dies über das Crowdfunding tun: www.ibiy.at (Projekt: Hilf dem Bikepark auf die Sprünge).

Kommentar verfassen



Auch „kleine“ Mühlviertel Classic lindert die Not von Bedürftigen

BEZIRK ROHRBACH. Corona machte den Veranstaltern der Mühlviertel Classic heuer für eine „große Ausgabe“ einen Strich durch die Rechnung. Doch mit viel Aufwand stellten sie ein tolles Alternativprogramm ...

Böhmerwald-Snowboarder haben einen neuen Obmann

ULRICHSBERG. Mit einem Sport- und Grillfest feierte der Snowboardclub Sportunion Böhmerwald sein 25-jähriges Bestands-Jubiläum. Dabei wurde auch ein neuer Vorstand gewählt.

Schüler der Berufsbildenden Schulen haben neues Plätzchen zum Verweilen

ROHRBACH-BERG/HOFKIRCHEN. Das noch relativ junge Hofkirchner Unternehmen Seamtec stelle den Berufsbildenden Schulen Rohrbach eine Sitzgelegenheit zur Verfügung. Zudem ist das Unternehmen auch neuer Kooperationspartner ...

Strasser Steine präsentiert mit „semi gloss“ neue Natursteinoberfläche

ST. MARTIN. Mit „semi gloss“ bringt STRASSER Steine eine brandneue Natursteinoberfläche auf den Markt.

Ein Kofferraum voller Kindersachen

ST. VEIT. Wer günstige gebrachte Baby- und Kindersachen oder Spielsachen sucht, der ist beim Kinderwaren-Kofferraum-Flohmarkt des Elternvereins St. Veit an der richtigen Adresse.

Martin „Rossi“ Rossgatterer für bei Rallye Staatsmeisterschaft den Sieg ein

PEILSTEIN/NÖ. „Nicht nachdenken, Gas geben!“, lautet das Erfolgsrezept von Martin Rossgatterer, welcher unter anderem für Keramo aus Peilstein fährt. Der Motorsportler holte sich beim Saisonstart ...

Unwetter hielten Feuerwehren auf Trab

BEZIRK ROHRBACH. Die nächtlichen Unwetter sorgten auch im Bezirk Rohrbach für einige Feuerwehr-Einsätze.

Pufferstreifen und mehr Laubholz an den Ufern der Großen Mühl

KLAFFER/ULRICHSBERG. An der Großen Mühl entstehen streckenweise ökologisch wertvolle Pufferstreifen, um dem Gewässer mehr Raum zu geben.