Abenteuerbuch bringt Kindern das Leben von Adalbert Stifter näher

Hits: 142
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 27.02.2022 11:17 Uhr

SCHWARZENBERG/NEUREICHENAU. Man wird die heutige Jugend wohl nur schwer für Stifters Werke begeistern können. Das ist Monika Süß schon klar. Deshalb hat die Leiterin des Stifter-Museums in Lackenhäuser einen anderen, spannenden Weg gewählt, damit der Weltliterat nicht in Vergessenheit gerät.

Ihre Idee war es, zu erzählen, wie Stifter als Mensch war. Dass er etwa Prüfungsängste hatte, das Studium geschmissen und schon als kleiner Junge seinen Vater verloren hat und ein Leben voller Höhen und Tiefen führte. Entstanden ist aus der Idee ein Jugendbuch, das zwar in der Gegenwart spielt, aber viele biografische Elemente aus dem Leben von Adalbert Stifter und Heimatkundliches enthält. „Ich wollte, dass junge Leser neugierig auf den großen Weltliteraten werden“, erzählt Monika Süß. Der Initiatorin und Autorin stand der Jugendbuchautor Stefan Gemmel zur Seite. Er ergänzt: „Die Kinder kommen mit dem Buch sehr nah an Adalbert Stifter ran, sie begegnen ihm auf Augenhöhe.“

Ein Klassenausflug voller Überraschungen

Die Zutaten für das spannende Abenteuer: ein Klassenausflug von deutschen und österreichischen Kindern ins Rosenberger Gut; eine Totenmaske, die verschwindet; ein Sturm; ein mysteriöser Fremder – und das Ganze gespickt mit Stifter-Zitaten.

Stifter verbindet Länder

Ganz im Sinne des Grenzgängers aus dem 19. Jahrhundert, ist das Abenteuerbuch „Die verschwundene Totenmaske“, das im edition zweihorn-Verlag erschienen ist, als gemeinsames Interreg-Projekt der Gemeinden Neureichenau (D) und Schwarzenberg entstanden. Vizebürgermeisterin Bettina Nigl freut sich über die Initiative und hofft, damit auch das Interesse am Stifter-Museum in Schwarzenberg neu entfachen zu können. Das Buch gibt es jedenfalls in der Bücherei und wird an der Volksschule verteilt. Zwei Lesungen sollen folgen.

Kommentar verfassen



Stausee Neufelden: Rundum erneuert ins nächste Jahrhundert

NEUFELDEN. Anlässlich des bevorstehenden 100. Geburtstages des Stausees haben sich die Neufeldner Gedanken über die Neugestaltung und Attraktivierung des Gewässers und der Uferzonen gemacht.

Summer Spirit auf der KlangAlm

AIGEN-SCHLÄGL. Die KlangAlm kann man am kommenden Wochenende beim Summer Spirit kennenlernen.

Gold und Silber für Arnreits Faustball-Jugend

ARNREIT. Bei den Landesbewerben der Faustball-Jugendmannschaften der U12 und U14 erkämpften sich die Arnreiter Spielerinnen Gold und Silber und das Ticket zu den Österreichischen Meisterschaften.

Fast 1.000 Besucher: Historische Stadtführungen sind ein Erlebnis für Klein und Groß

ROHRBACH-BERG. Mit Freude präsentiert das Team der Arbeitsgruppe Stadtgeschichte Rohrbach die Stadt und unsere Region. Gerade in den letzten Wochen war viel los, allein im Mai und Juni kamen fast ...

Haslacher Alt-Bürgermeister ist verstorben

HASLACH. Alt-Bürgermeister Johann Gierlinger aus Haslach ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

Marketing-Award: Sieger in der Nachhaltigkeit

ST. MARTIN/LINZ. Strasser Steine und Lunik2 holen sich den Sieg beim Marketing Award OÖ in der Kategorie Nachhaltigkeit.

Mehr Tierfreundlichkeit im Schweinestall

BEZIRK ROHRBACH. Mit dem gerade beschlossenen Tierwohl-Paket werden zentrale Forderungen des Tierschutzvolksbegehrens erfüllt – in erster Linie das Ende der Vollspaltenböden in der Schweinehaltung. ...

Feuerwehr-Bewerbssaison: Bezirkssieger gesucht und gefunden

HELFENBERG. Als letzte Probe vor dem Landes-Feuerwehrleistungsbewerb, fand am Wochenende der Bezirksbewerb statt. Hinterschiffl sicherte sich den Sieg in der Bezirksliga Aktiv, St. Martin bei der Jugend. ...